Eine Waschmaschine steht im Hinterhof.
+
Eine Waschmaschine steht im Hinterhof.

Klare Botschaft

„Du Lauch“: Anwohner bringt Nachbarn mit Waschmaschine zur Weißglut

In Berlin hat sich ein Anwohner offenbar keine Freunde unter den Mitmietern gemacht. Grund für den Zwist: eine Waschmaschine im Hausflur.

Wer über einen längeren Zeitraum größere Gegenstände im Treppenhaus abstellt, muss früher oder später mit dem Protest der anderen Mieter rechnen. Ob es nun ein Schuhregal, ein Fahrrad oder ein Kinderwagen* sind – im Hausflur will sich niemand täglich an den Habseligkeiten des Nachbarn vorbeiquetschen. In Berlin sorgte aus diesem Grund nun eine Waschmaschine für Zwist.

Waschmaschine im Hausflur sorgt für Empörung bei Nachbar

Hinweis auf den Streit gibt ein Foto, das auf Instagram geteilt wurde. Darauf ist die besagte Waschmaschine zu sehen, auf die ein großer Zettel – vermutlich von einem erbosten Anwohner – geklebt wurde. „Das steht jetzt seit über zwei Wochen hier im Hausflur“, lautet die Botschaft. „Niemand will sich deine alte Waschmaschine in die Bude stellen. Wem auch immer das Teil gehört: Kümmer dich gefälligst um die Entsorgung, du Lauch!“ Offenbar geht der Zettelschreiber davon aus, dass der Nachbar sich die Mühe sparen wollte und darauf hoffte, dass sich jemand anderes seiner entledigten Waschmaschine annimmt – ob derjenige sie sich nun in die eigene Wohnung stellt oder zum Recyclinghof fährt.

Auch interessant: Streit um „Bonzen-Rad“ im Treppenhaus: Anwohner starten irren Zettel-Krieg.

Entsorgung von Müll im Hausflur: Das sagen die Nutzer dazu

Wie dem ein oder anderen Kommentar auf Instagram zu entnehmen ist, kennen einige Nutzer dieses Verhalten nur zu gut: „Leider könnte man den Zettel fast überall in Berliner Straßen auf alles aufkleben.“ Ein User kennt zudem einen anderen Ort, den Mieter nur zu gern als Abstellraum missbrauchen: „Bei uns landet der Schrott der anderen immer im Keller.“

Ob der Anwohner mit seiner Aktion den erwünschten Effekt erzielt hat, ist nicht bekannt. Zumindest konnte er einige Menschen auf Instagram damit amüsieren. Dort wurde der Beitrag über 7.200 Mal (Stand: 4. Januar) geliket. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: „Vermaledeite Idee“: Anwohner lässt sich über rücksichtsloses Verhalten des Nachbarn aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Im Herzen von Marl-Hüls entsteht das Wohnquartier „Grüngut“
Im Herzen von Marl-Hüls entsteht das Wohnquartier „Grüngut“
Im Herzen von Marl-Hüls entsteht das Wohnquartier „Grüngut“
Minimalistisches Wohnen in den Vordergrund rücken
Minimalistisches Wohnen in den Vordergrund rücken
Minimalistisches Wohnen in den Vordergrund rücken
Klimaanlage auf der Terrasse ist zustimmungspflichtig
Klimaanlage auf der Terrasse ist zustimmungspflichtig
Klimaanlage auf der Terrasse ist zustimmungspflichtig

Kommentare