Corona-Krise

Warum jetzt durch fehlendes Toilettenpapier auch noch die Rohre verstopfen

Die Corona-Krise macht sich für viele durch fehlendes Klopapier in den Supermärkten bemerkbar. Dieser Umstand sorgt nun auch dafür, dass vielerorts die Rohre verstopfen.

  • Die Corona-Krise ist auch eine Klopapier-Krise.
  • Verbraucher suchen sich Toilettenpapier-Alternativen, die für diesen Gebrauch nicht gedacht sind.
  • Von Australien bis Niedersachsen bekommen das Klärwerke durch Fettberge in der Kanalisation zu spüren.

"Das Klo ist kein Mülleimer": Corona-Krise sorgt für verstopfte Toiletten

Ob in Deutschland oder Australien, fehlendes Klopapier verschärft in der Corona-Krise ein altes Problem: Die Rohre verstopfen, wenn man auf der Toilette das falsche Material nutzt. "Was eigentlich immer gilt, gilt aktuell umso mehr: Das Klo ist kein Mülleimer", erklärte der Verband kommunaler Unternehmen (VKU), der rund 1.500 Stadtwerke vertritt, am Mittwoch(1. April). Offenbar greifen Verbraucher vermehrt auf Alternativen zurück, die nicht zum Spülen in der Toilette geeignet sind.

Zwar sei es derzeit noch kein flächendeckendes Problem, aber gerade in der aktuellen Situation besonders wichtig: "Bitte werfen Sie Taschentücher, Küchenpapier und feuchtes Toilettenpapier nach Gebrauch nicht in die Toilette, sondern in den Restmüll." Die niedersächsische Gemeinde Flecken Ottersberg veröffentlichte gar "unappetitliche Fotos" aus dem Klärwerk, um die Menschen davon abzuhalten, Feuchttücher im WC zu entsorgen. 

Auch interessant:

Australier horten Klopapier: Der Rest sucht nach Alternativen - mit Folgen

Aber nicht nur in Deutschland wird derzeit Toilettenpapier gehamstert. Auch die Australier greifen in den Supermärkten verstärkt zu den Klorollen, um sich einen Vorrat anzulegen - was Folgen hat: "Letzten Monat haben wir einen Anstieg der Rohrverstopfungen um 22 Prozent aufgrund nicht spülbarer Produkte wie Küchenrollen und -gewebe gesehen", meldete die Wasserbehörde von Sydney auf Facebook.

Durch Hamsterkäufer weichen Verbraucher wohl immer mehr auf Feuchttücher, Tücher fürs Gesicht oder Papiertücher aus. Diese sorgen laut Kundenmanager Darren Cash durch die Bildung von Öl und Fett in der Kanalisation für "Fettberge". Das könne zu Überschwemmungen führen, die wiederum den Verbraucher teuer zu stehen kommen. So musste ein Bewohner von Sydney umgerechnet 8.900 Euro für Klempnerarbeiten ausgeben, weil die Rohre durch Feuchttücher verstopft waren. Darum empfiehlt die Wasserbehörde, nur die "drei P" herunterzuspülen - "pee, poo and (toilet) paper". Zu Deutsch: "Pipi, Kacke und (Toiletten-)Papier".

Was gibt es an Toilettenpapier-Alternativen?

In der Corona-Pandemie sind die Regale mit Klopapier oft leer gekauft, bevor sie wieder aufgefüllt werden. In den Niederlanden versicherte Ministerpräsident Mark Rutte vor Kurzem mit deutlichen Worten, es gebe ausreichend: "Wir haben soviel, wir können zehn Jahre kacken." Rutte war während eines Rundgangs im Supermarkt von einer Kundin gefragt worden, ob er selbst noch genug Klopapier habe.

Falls Sie momentan mit dem gleichen Problem zu kämpfen haben und kein Toilettenpapier im Supermarkt bekommen, haben wir hier einige umweltfreundliche Alternativen für Sie gesammelt*.

Lesen Sie auch: Diese Dinge dürfen Sie keinesfalls über die Toilette entsorgen.

dpa/fk

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Ob im Haar oder an der Schuhsohle: Ein Kaugummi verklebt einfach alles und ist nur schwer aus der Kleidung oder der Haarpracht zu lösen. Mit ein wenig Cola sollte sich die klebrige Nascherei allerdings wieder von den betroffenen Stellen verabschieden.
Ob im Haar oder an der Schuhsohle: Ein Kaugummi verklebt einfach alles und ist nur schwer aus der Kleidung oder der Haarpracht zu lösen. Mit ein wenig Cola sollte sich die klebrige Nascherei allerdings wieder von den betroffenen Stellen verabschieden. © pixabay
Fliegen sind manchmal so richtige Plagegeister – da kommt die Cola gerade recht. Denn ihr Geruch zieht die kleinen Tierchen an und von Ihnen fort. Zudem bekommt ihnen das Getränk nicht besonders gut.
Fliegen sind manchmal so richtige Plagegeister – da kommt die Cola gerade recht. Denn ihr Geruch zieht die kleinen Tierchen an und von Ihnen fort. Zudem bekommt ihnen das Getränk nicht besonders gut. © pixabay
Sagen Sie &#39Auf Wiedersehen&#39 zu Rostflecken, denn mit einem zusammengeknüllten Stück Alufolie, welches in Cola getunkt wurde, lassen sich die braunen Stellen leicht abkratzen.
Sagen Sie 'Auf Wiedersehen' zu Rostflecken, denn mit einem zusammengeknüllten Stück Alufolie, welches in Cola getunkt wurde, lassen sich die braunen Stellen leicht abkratzen. © pixabay
Sie wollen Ihren Fotos einen einmaligen Antik-Look verleihen? Dann tauchen Sie sie für einen kurzen Moment in Cola und trocken Sie die Bilder. Schon erstrahlen Sie im &#39alten&#39 Glanz.
Sie wollen Ihren Fotos einen einmaligen Antik-Look verleihen? Dann tauchen Sie sie für einen kurzen Moment in Cola und trocken Sie die Bilder. Schon erstrahlen Sie im 'alten' Glanz. © pixabay
Schluss mit massig Reinigungsmitteln, die die Umwelt verschmutzen: Um die Toilette im sauberen Zustand zu halten, reicht ein halber Liter Cola, den Sie ins stille Örtchen kippen. Über Nacht eingewirkt, lösen die enthaltenen Phosphat- und Karbonsäuren den Kalk und Schmutz. Selbst die hartnäckigsten Ablagerungen sagen adieu.
Schluss mit massig Reinigungsmitteln, die die Umwelt verschmutzen: Um die Toilette im sauberen Zustand zu halten, reicht ein halber Liter Cola, den Sie ins stille Örtchen kippen. Über Nacht eingewirkt, lösen die enthaltenen Phosphat- und Karbonsäuren den Kalk und Schmutz. Selbst die hartnäckigsten Ablagerungen sagen adieu. © pixabay
Cola bringt auch Ihre Balkonpflanzen zum Leuchten. Denn die Mischung aus Zucker und Koffein verleiht den Blüten und Blättern eine strahlende Farbenpracht – vor allem Azaleen und Gardenien tut das Erfrischungsgetränk gut. Doch übertreiben Sie es mit dem gießen nicht – auch Pflanzen ertragen das Getränk nur in Maßen.
Cola bringt auch Ihre Balkonpflanzen zum Leuchten. Denn die Mischung aus Zucker und Koffein verleiht den Blüten und Blättern eine strahlende Farbenpracht – vor allem Azaleen und Gardenien tut das Erfrischungsgetränk gut. Doch übertreiben Sie es mit dem Gießen nicht – auch Pflanzen ertragen das Getränk nur in Maßen. © pixabay
Nichts ist so nervenaufreibend wie verstopfte Ausflüsse – doch sie müssen nicht sofort den Klempner rufen oder Abflussreiniger hervorholen. Probieren Sie es erst einmal mit einem ordentlichen Schuss Cola – auch hier lösen Phosphat- und Karbonsäuren den lästigen Schmutz.
Nichts ist so nervenaufreibend wie verstopfte Ausflüsse – doch sie müssen nicht sofort den Klempner rufen oder Abflussreiniger hervorholen. Probieren Sie es erst einmal mit einem ordentlichen Schuss Cola – auch hier lösen Phosphat- und Karbonsäuren den lästigen Schmutz. © pixabay
Mit ein wenig Cola auf der Windschutzscheibe lässt sich das Eis im Winter viel leichter abkratzen. Doch achten Sie darauf, dass nicht zu viel des Getränkes auf dem Lack landet, da dieser sonst geschädigt werden kann.
Mit ein wenig Cola auf der Windschutzscheibe lässt sich das Eis im Winter viel leichter abkratzen. Doch achten Sie darauf, dass nicht zu viel des Getränkes auf dem Lack landet, da dieser sonst geschädigt werden kann. © pixabay
Wer sich an seinem krausen Haar stört, sollte es mit einer Cola-Wäsche versuchen. Denn die Phosphorsäure im Getränk sorgt mit seinem niedrigen pH-Wert für schöne, glänzende Locken. Lassen Sie den Softdrink zehn Minuten einwirken und waschen Sie ihn anschließend mit Shampoo aus.
Wer sich an seinem krausen Haar stört, sollte es mit einer Cola-Wäsche versuchen. Denn die Phosphorsäure im Getränk sorgt mit seinem niedrigen pH-Wert für schöne, glänzende Locken. Lassen Sie den Softdrink zehn Minuten einwirken und waschen Sie ihn anschließend mit Shampoo aus. © pixabay
Wenn sie mit angebrannten Krusten in der Pfanne zu kämpfen haben, können Sie ein Glas Cola hineingeben und sie noch einmal bei mittlerer Hitze erwärmen. Sobald sie wieder ausgekühlt ist, wird der Inhalt weggeschüttet und schon ist die Pfanne wieder wie neu.
Wenn sie mit angebrannten Krusten in der Pfanne zu kämpfen haben, können Sie ein Glas Cola hineingeben und sie noch einmal bei mittlerer Hitze erwärmen. Sobald sie wieder ausgekühlt ist, wird der Inhalt weggeschüttet und schon ist die Pfanne wieder wie neu. © pixabay
Diesen Trick kennen Sie vermutlich noch von Mutti: Bei leichter Übelkeit sollte Cola getrunken werden. Die enthaltenen Säuren räumen den rumorenden Magen durch – Ginger Ale hat einen ähnlichen Effekt.
Diesen Trick kennen Sie vermutlich noch von Mutti: Bei leichter Übelkeit sollte Cola getrunken werden. Die enthaltenen Säuren räumen den rumorenden Magen durch – Ginger Ale hat einen ähnlichen Effekt. © dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa/Martin Gerten

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 

Kommentare