+
Testament

Experten-Kolumne von Beate Weber (Volksbank Marl-Recklinghausen)

Die optimale Erbschafts- und Vermögensnachfolgeplanung

Eine schöne Vorstellung: Im Alter finanziell unabhängig leben und ein rundum gutes Gefühl genießen – weil Sie für die nächste Generation sinnvoll vorgesorgt oder den geeigneten Nachfolger für Ihr Lebenswerk bereits gefunden haben!

Die Realität zeigt aber, dass drei Viertel der deutschen Bevölkerung ihre Nachfolge nicht geregelt haben. Ebenso erfüllen viele bestehende Testamente nicht den eigentlichen Willen des Erblassers. Wie geht es Ihnen, wenn Sie an Ihre persönliche Nachfolgeplanung denken? 

Die Auseinandersetzung mit der persönlichen Nachfolgeplanung bedeutet sowohl im privaten als auch im unternehmerischen Bereich eine Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit. Diese Unsicherheit begleitet Menschen oft in schlaflosen Nächten oder dringt ins Bewusstsein, wenn eine große Urlaubsreise vor der Tür steht. Auch gesundheitliche Einschränkungen und anstehende Eingriffe wecken unangenehme Gefühle, weil viele Dinge zwar gedanklich klar und transparent sind, aber immer noch nicht tatsächlich geregelt wurden. Drei zentrale Punkte sind dabei den meisten Menschen wichtig: Der Familienfrieden soll erhalten bleiben, der Lebenspartner soll abgesichert sein, und auch für eine Pflegesituation soll genügend Vermögen vorhanden sein. Dazu gehört, schon jetzt darüber nachzudenken, was aus Ihrem Vermögen mal werden kann und wie es verteilt werden könnte. 

Das eigene Haus, Wertpapiere oder teure Möbel und Schmuck – Vermögenswerte sind das Ergebnis eines Lebenswerkes. Darauf kann man stolz sein. Und wer will diese Werte nicht sinnvoll weitergeben? Möglichst ohne Verluste, also steuerlich vorteilhaft? Vor allem eines sollte dabei nicht unterschätzt werden: der Faktor Zeit. Um Unstimmigkeiten und Nachteile zu vermeiden, muss der Vermögensübergang unbedingt rechtzeitig geplant werden. 

Nachfolgeplanung ist mehr als nur ein Testament

Viele Menschen nehmen an, dass es bei der Nachfolgeplanung nur um das Verfassen eines Testaments geht. Umfassende Nachfolgeplanung sollte jedoch auch Finanz-, Steuer- und Gesundheitsthemen behandeln. Wer einmal ein Unternehmen an die nächste Generation zu übergeben hat, auf den kommen noch zusätzliche Themen und Entscheidungen zu. 

Nachfolgeplanung beantwortet im Allgemeinen folgende Fragen: Wer soll den Nachlass in Ihrem Sinne verwalten, falls Sie einmal nicht mehr selbst dazu in der Lage sind? Wann und unter welchen Umständen ist es sinnvoll, Teile des Vermögens während der Lebenszeit zu verteilen? An wen und in welcher Form verteilt sich Ihr Vermögen nach Ihrem Tod? Wie und von wem soll Ihre persönliche Pflege geregelt, wie sollen im Ernstfall medizinische Entscheidungen getroffen werden? Ein Testament ist nur ein Teil dieser Planungen. 

Beate Weber, Volksbank Marl-Recklinghausen, Fachbereiche Vermögens- und Unternehmensnachfolge

Die Gestaltung der Vermögensnachfolge begegnet besonderen Herausforderungen in der Praxis. Es ist also wichtig, frühzeitig mit der Vermögensnachfolgeplanung – unter Berücksichtigung aller Aspekte – zu beginnen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare