Versicherung Haus Hausrat
+
Hausratversicherung: Davor schützt sie Dich

Hausratversicherung: Davor schützt sie Dich

Eine vollständige Absicherung des Hausrates, egal, ob Elektrogeräte, Kleidung oder Möbel, ist über die Hausratversicherung möglich. Diese äußerst wichtige Versicherung kommt für Schäden auf, die durch Überspannung, Leitungswasser, Hagel und Sturm, Einbruch, Diebstahl, Implosion, Explosion, Blitzschlag oder Feuer verursacht wurden. 

Die Hausratversicherung bietet außerdem die Möglichkeit, den Vertrag um zusätzliche Elemente, wie beispielsweise Fahrraddiebstahl, zu erweitern. Alles, was Verbraucher über die Hausratversicherung wissen müssen, hält der folgende Beitrag bereit.

Das wird durch die Hausratversicherung versichert

Durch die Hausratversicherung wird das vollständige bewegliche Eigentum versichert, welches sich in den Wohnräumen und eventuellen Nebenräumen befindet. Zu dem Hausrat zählen in der Regel Lampen und Teppiche, Kinderspielzeug, Kleidung, Bücher, Möbel, Kühlschrank, Computer und weitere elektronische Geräte, Geschirr und sogar Tierfutter.

Dabei bezahlt die Hausratversicherung für irreparables oder gestohlenes Inventar stets den Wiederbeschaffungspreis. Dieser muss nicht unbedingt dem ursprünglichen Kaufpreis entsprechen. Im Falle eines Schadens erhält der Versicherungsnehmer die Summe, die nötig ist, um zu den aktuellen Preisen einen gleichwertigen Gegenstand zu erwerben. Ebenfalls werden für beschädigtes Inventar die Reparaturkosten erstattet oder für beschädigte Gegenstände, die allerdings noch nutzbar sind, eine Wertminderung ausgezahlt.

Mitversichert sind außerdem Gegenstände, die sich in der Garage oder den Kellerräumen befinden, wie beispielsweise Werkzeug oder Rasenmäher. Falls auch Folgekosten durch den entsprechenden Vorfall, beispielsweise einen Brand, für Lagerung und Transport des Eigentums, Aufräumarbeiten oder Hotelübernachtungen auftreten, werden diese ebenfalls von der Versicherung übernommen.

Neben diesen Standardelementen bieten viele Versicherer zusätzliche Vertragsoptionen an, beispielsweise die Absicherung im Falle eines Diebstahls der Gartenmöbel.


Begrenzte Versicherungssumme für Wertsachen

Die Hausratversicherung schützt Wertsachen allerdings nur bis zu einem bestimmten Betrag. Diese Beträge werden auch als Entschädigungsgrenzen bezeichnet. In der Regel betragen diese Höchstgrenzen rund 20 Prozent der Gesamtversicherungssumme. Abhängig von der Art der Wertsachen können sich die Entschädigungsgrenzen außerdem voneinander unterscheiden.

Bei Bargeld liegt die Höchstgrenze so oft zwischen 1.000 und 2.000 Euro. Ebenfalls ist es möglich, dass ein prozentualer Anteil der Versicherungssumme im Vertrag dafür definiert ist. Der Versicherungsnehmer bekommt so maximal lediglich den Betrag für seine Wertsachen ersetzt, der durch die Entschädigungsgrenze festgelegt ist. Die Grenzen können allerdings durchaus höher ausfallen, wenn Bargeld in einem Tresor aufbewahrt wird, der fest im Haus verbaut ist.

In welcher Höhe die Entschädigungsgrenzen im Detail liegen, ist von dem jeweiligen Tarif und der Versicherung abhängig. Personen, die zuhause viele teure Wertsachen lagern, können diese ausreichend schützen, indem sie eine Versicherungssumme in ausreichender Höhe wählen. Dennoch gilt grundsätzlich, das große Summen an Bargeld im Idealfall nicht innerhalb der eigenen vier Wände aufbewahrt werden sollten.

Das muss nach einem Schaden getan werden

Kommt es zu einem Schaden, muss der Versicherte den Nachweis erbringen, welche Gegenstände im Einzelnen zerstört oder gestohlen wurden. Dafür ist es empfehlenswert, die Wohnungseinrichtung im Vorfeld zu fotografieren, Kaufbelege stets aufzuheben und persönliche Papiere zu kopieren. Nach einem Schaden können diese Unterlagen dann der Versicherung vorgelegt werden.

Der Versicherte erhält von seiner Versicherung ein Schadenprotokoll, in dem er detailliert alle Verluste aufführen und den Wert der gestohlen, zerstörten oder beschädigten Gegenstände benennen muss. Fotos und Quittungen sind dabei also eine große Hilfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Gute Nachrichten: Kangal Jonny ist wieder da
Gute Nachrichten: Kangal Jonny ist wieder da
Gute Nachrichten: Kangal Jonny ist wieder da
Nach Real-Schließung: Betrieb erhält Kündigung, Inhaber fühlt sich im Stich gelassen
Nach Real-Schließung: Betrieb erhält Kündigung, Inhaber fühlt sich im Stich gelassen
Nach Real-Schließung: Betrieb erhält Kündigung, Inhaber fühlt sich im Stich gelassen
Fahrerin offenbar alkoholisiert: Westerholter Weg in Recklinghausen nach schwerem Unfall gesperrt
Fahrerin offenbar alkoholisiert: Westerholter Weg in Recklinghausen nach schwerem Unfall gesperrt
Fahrerin offenbar alkoholisiert: Westerholter Weg in Recklinghausen nach schwerem Unfall gesperrt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Neue Idee vor Bund-Länder-Treffen: Lockerungen schon ab 100er-Inzidenz?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Neue Idee vor Bund-Länder-Treffen: Lockerungen schon ab 100er-Inzidenz?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Drei weitere Todesfälle zu beklagen - Neue Idee vor Bund-Länder-Treffen: Lockerungen schon ab 100er-Inzidenz?
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum

Kommentare