+

Immobilienmarkt Deutschland: Nachfrage nach Fertighäusern steigt weiter

Die Nachfrage nach Fertighäusern in Deutschland steigt seit einigen Jahren immer weiter. Fertighäuser haben gegenüber Massivhäusern den Vorteil einer kürzeren Bauzeit und eines kleineren ökologischen Fußabdrucks. Im Gegenzug obsiegen Massivhäuser oft im Preis und/oder in der Flexibilität, was bauliche Wünsche und Veränderungen angeht.

Jedes . Nach dem Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) ist der Anteil an Fertighäusern an allen Ein- und Zweifamilienhäusern mit 19,7 Prozent um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2017 gestiegen. Vor 19 Jahren, im Jahr 2000, waren es lediglich 13,5 Prozent. Nach wie vor steigt folglich die Zahl der neuen .

Fertighäuser: Ökologische Vorteile gegenüber Massivhäuser

Moderne Fertighäuser bestehen zu einem großen Teil aus dem Baustoff Holz. Holz hat von sich aus schon eine positive CO2-Bilanz, es ist ein natürlicher CO2-Speicher. Alleine das ist für viele Bauherren ein Entscheidungskriterium, insbesondere angesichts des heute mehr denn je sensitiven Bewusstseins für die Umwelt in unserer Gesellschaft. Hinzu kommt, dass Holz sehr positive konstruktive Eigenschaften hat. Holz ist ein besserer Wärmeisolator als Beton oder Stein, es ist leichter in Bezug auf seine Stabilität und besitzt eine hohe mechanische Festigkeit, insbesondere auf Zug, was bei keramischen Materialien grundsätzlich nicht der Fall ist. Holz ist deshalb ein idealer Werkstoff für den Hausbau. Selbst beim Massivhausbau wird auf Holz beispielsweise beim Dach nicht verzichtet. Die einfache Bearbeitung von Holz ist ein weiterer Vorteil, der, zusammen mit dem geringen Gewicht, mit den Hauptgrund für die Verwendung im Fertighausbau darstellt. Fertighäuser kommen vormontiert auf der Baustelle an. Diese Montage findet in Fertigungshallen statt. Der Transport zur Baustelle ist nur auf Grund des geringen Gewichts überhaupt so einfach möglich.

Fertighäuser heute: Modern, flexibel und smart

Heute sind Fertighäuser nicht mehr so, wie ihr Image vor einigen Jahrzehnten. Fertighäuser sind langlebig und trotz Baukastensystem individuell planbar. Es gibt sie außerdem in modernen Designs und in vielen verschiedenen Varianten. Barrierefreier ? Loft? Nullenergiehaus? Plusenergiehaus? Smart Home? All das ist beim modernen Fertighausbau möglich. Der Fertighausbau bzw. Holzbau geht seit neustem sogar noch weiter. Inzwischen ist diese Art des Hausbaus nicht mehr nur auf Ein-, Zwei- oder Dreifamilienhäuser beschränkt. Auch Stadthäuser bzw. Hochhäuser sind heutzutage nicht mehr nur denkbar, sondern in einigen Städten in Deutschland präsent. Ein Beispiel ist das Skaio, welches . Es hat eine Gesamthöhe von 34 Metern. Dass der Holzbau und damit auch der Fertighausbau auch in diese Baugruppe vordringt ist ein weiteres Zeichen für den steigenden Trend des Fertighausbaus.

Barrierefreier Bungalow als Fertighaus

Gefragt sind im Bereich des Fertigbaus im Speziellen zum Beispiel Bungalows. Das sind eingeschossige Gebäude, die natürlicherweise den Vorteil der Barrierefreiheit mitbringen. Angesichts der aktuellen demografischen Veränderung hin zu einem höheren Altersdurchschnitt ist der Fertighaus-Bungalow eine günstige Alternative zum barrierefreien Umbau des Eigenheims.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen

Kommentare