+

Kaschmir bleibt der kuschelweiche Alleskönner für den Winter

Wenn uns der Winter mit Schnee, Wind und frostigen Temperaturen beglückt, lieben wir es, uns in kuschelige Kleidung einzuhüllen.

Kaschmir zählt schon immer zu den angenehmsten Materialien für die

. Das edle Garn hält nicht nur angenehm warm und streichelt die Haut, auch beim Styling ist und bleibt Kaschmir ein echter Alleskönner. So vielseitig ist das feine Garn bei jedem Wetter.

Kaschmir steht schon immer für kuschelweisen Tragekomfort, edle Qualität und einen Hauch von Luxus. Tatsächlich gehört reiner Kaschmir zu den edelsten Naturfasern überhaupt. Das liegt daran, dass Kaschmir heute noch ebenso in sorgfältiger Handarbeit gefertigt wird, wie bereits vor Jahrzehnten. Gewonnen wird die hochwertige Naturfaser aus der Unterwolle der Kaschmirziegen, die ursprünglich vor allem im Himalaya anzutreffen war. Um die Tiere bestmöglich gegen frostige Temperaturen zu schützen, hat die Natur sie mit einer sehr dichten Unterwolle ausgestattet, die vor allem für den Winter üppig gedeiht. Die beste Zeit, um die hochwertige Wolle zu gewinnen, ist gleich nach dem Winter, wenn Kaschmirziegen noch ihre dichte Unterwolle tragen. Die Fasern werden vorsichtig von Hand ausgekämmt, wobei gröbere Fasern entfernt werden, bis nur noch die ganz feine Unterwolle übrigbleibt. Dadurch unterscheidet sich Kaschmir besonders von anderen Naturfasern. Die Garne, die entweder als Two-Ply oder Three-Ply gewebt werden, sind viel leichter und weicher als die meisten anderen Naturfasern. Dies verleiht Kaschmir seinen extrem hohen Tragekomfort und seine besonders edle Optik. Je nachdem, wie viele Fäden zu einem edlen Kaschmirgarn gewebt werden, lassen sich luftig leichte Strickteile für den Sommer oder kuschelig warme Begleiter durch den Winter herstellen. Kaschmir ist als Material also nicht nur besonders hochwertig und edel, sondern auch so vielseitig und stilsicher wie kaum ein anderes Garn.

Immer perfekt gestylt mit Kaschmir

Kaschmir zählt zu den wahren Alleskönnern im Fashionbereich und gehört deshalb in jeder Saison wieder in den Kleiderschrank. Ob Strickjacke, Cardigan oder Pullover, Etuikleid, Pullunder oder Top, aus Kaschmir lässt sich nahezu alles zaubern. Die edle Feinstrickoptik ist ein echtes Kombinationstalent und passt zu so ziemlich jedem Outfit und jedem anderen Material. Wie vielseitig hochwertige Teile aus Kaschmir tatsächlich sein können, zeigen die Styling-Inspirationen im . Ein Kaschmirpullover in der figurumschmeichelnden Form sieht zu einer Jeans lässig aus, zur Lederhose stylisch und zur Karohose elegant. Ein Cardigan oder ein Poncho aus edlem Kaschmir rundet jedes Outfit geschmackvoll ab und sorgt auch bei frostigen Temperaturen für kuschelweiche Wärme. Ein besonders beliebtes Fashionteam sind auch Kaschmir und Cord. Der elegante Feinstrick von Kaschmir und die grobe Textur von Cord bilden einen stilsicheren Kontrast, der sich besonders vielseitig kombinieren lässt. Besonders schick wirken enganliegende Röcke und Hosen aus edlem Cord, wenn sie durch einen weit geschnittenen Pullover aus feinstem Kaschmir ergänzt werden. Falls die Übergangszeiten im Frühling oder Herbst sich von ihrer warmen und freundlichen Seite zeigen sollten, ist ein Pullover oder Cardigan aus besonders feinem und leichtem Kaschmir ein toller Begleiter. In dezenten Farben wie grau oder creme lassen sich die guten Stücke hervorragend zu einem zarten Sommerkleid oder einem Rock kombinieren und sind so das perfekte Outfit für milde Tage im Frühling oder Herbst. Farblich ist Kaschmir ebenso wandelbar wie jedes andere Material. Besonders beliebt bleiben allerdings Unifarben, da sie sich besonders vielseitig kombinieren lassen. Außerdem sind einfarbige Stücke aus edlem Kaschmir besonders elegant und feminin und vermitteln immer einen Hauch von Luxus. Wer es besonders stilvoll liebt, greift zu einem Ton-in-Ton-Outfit. Farbtöne, die sich sehr ähnlich sind, schaffen ein ebenso harmonisches wie elegantes Gesamtbild. Das absolute Highlight: Accessoires mit verspielten Details, die die Grundfarbe des Outfits wieder aufgreifen.

Edles Kaschmir richtig pflegen

Kaschmir gehört sicher zu den teuersten Materialien auf dem Laufsteg. Allerdings machen die äußerst hochwertigen Teile auch lange Freude, wenn sie richtig gepflegt werden.

Dies sind die besten Pflegetipps von den

, die Kaschmirmode lange schön halten:

  1. Kaschmir sollte immer in der Waschmaschine gewaschen werden, und zwar separat in einem speziellen Wollprogramm bei maximal 30 bis 40 Grad. Dabei werden die hochwertigen Fasern schonender und gründlicher gereinigt als in jeder Handwäsche.
  2. Eine Waschmaschine mit Wäsche aus Kaschmir sollte nie bis zum Rand gefüllt sein. Ideal ist es, wenn die Trommel nur zur Hälfte oder höchstens zu zwei Drittel befüllt wird. So können sich die Fasern der Kleidungsstücke beim Waschen entfalten und werden nicht zu stark zusammengepresst.
  3. Damit die Oberfläche von edlen Kaschmirteilen langfristig glatt und gepflegt aussieht, ist es empfehlenswert, die guten Stücke auf links zu waschen. So lassen sich unschöne Noppen oder Klümpchen auch nach vielen Waschgängen vermeiden.
  4. Kleidungsstücke aus Kaschmir sollten nicht zu oft gewaschen werden, also nicht nach jedem Tragen. Ideal ist ein Waschgang nach jedem dritten oder vierten Tragen. Zwischendurch können Pullover, Cardigans und andere Stücke aus Kaschmir auch auf einem Haken zum Lüften aufgehängt werden. Dies sollte allerdings nicht bei allzu frostigen Temperaturen und nicht zu feuchter Umgebungsluft geschehen.
  5. Als Waschzusatz empfiehlt sich neben einem speziellen Wollwaschmittel ohne aggressive chemische Zusätze ein qualitativ hochwertiges Haarshampoo. Mit Shampoo lassen sich auch starke Verschmutzungen oder einzelne Flecken meist sehr gut wieder entfernen. Etwas Shampoo auf die verschmutzte Stelle auftragen und etwas einwirken lassen, nicht mit der Bürste einarbeiten.
  6. Zum Trocknen können Kleidungsstücke aus Kaschmir auf einem trockenen Handtuch über den Wäscheständer gelegt werden, bitte nicht direkt auf die Heizung. Nasse oder feuchte Kaschmirstücke sollten niemals hängend getrocknet werden, da sie sonst durch das zusätzliche Gewicht ihre Form verlieren. Auch eine Fahrt im Wäschetrockner ist möglich, dann allerdings nur mit kalter Luft, damit die Fasern langsam und schonend getrocknet werden.
  7. Nach dem Waschen und Trocknen sollte Kaschmir mindestens ein bis zwei Tage ruhen, bevor er wieder getragen werden kann. So können sich die Fasern nach dem Wasch- und Trockengang wieder vollständig entfalten und aufrichten.

Bildquelle: @ AlbaModa (CCO-Lizenz) /

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Neue Details zur Schlägerei bei Fußballspiel, Arbeiter fällt tief in Herten, Prozess fortgesetzt
Neue Details zur Schlägerei bei Fußballspiel, Arbeiter fällt tief in Herten, Prozess fortgesetzt
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Trickdiebe in Datteln? Anwohner im Beisenkamp fühlen sich durch Gaunerzinken verunsichert
Trickdiebe in Datteln? Anwohner im Beisenkamp fühlen sich durch Gaunerzinken verunsichert

Kommentare