+

Kinder im Auto - darauf sollten Eltern achten!

Autofahren mit Kindern zählt für die meisten Eltern zu den täglichen Herausforderungen. Um in jeder Situation sicher unterwegs zu sein, müssen einige Regeln beachtet werden.

Reisetauglichkeit des Fahrzeugs überprüfen

Die täglichen Fahrten zum Kindergarten können sehr anstrengend sein, wenn auf der Rückbank nörgelnde Kinder lärmen. Unabhängig davon, ob die Fahrt zum Sportplatz, zum Badesee oder zum Urlaub ins entfernte Ausland führt, sollte das Auto zuvor gründlich kontrolliert werden. Um die Reisetauglichkeit des Fahrzeugs zu gewährleisten, sollten sowohl der Reifendruck und der Ölstand geprüft werden. Gleichzeitig wird auch kontrolliert, ob genügend Bremsflüssigkeit vorhanden ist. Der Wischwassertank muss gut gefüllt sein und die Beleuchtung sollte ebenfalls funktionieren. Wer vor dem Urlaub den Erwerb eines gebrauchten Fahrzeugs plant, findet hier den entsprechenden Link zu Gebrauchtwagen. Von diesem führenden Gebrauchtwagenportal wird eine spezielle Metasuchmaschine mit Wertermittlungen für Gebrauchtfahrzeuge zur Verfügung gestellt, sodass der Fahrzeugwert anhand objektiver Kriterien berechnet werden kann. Es empfiehlt sich, vor Fahrtantritt nochmals nachzuschauen, ob sich der obligatorische Erste-Hilfe-Kasten, das Pannendreieck, Sicherheitswesten sowie ein einsatzbereiter Reservereifen im Fahrzeug befinden. Bei Urlaubsreisen mit dem Auto muss darüber hinaus das gesamte Gepäck im Kofferraum untergebracht und gesichert werden. Schwere und spitze Gegenstände sollten so verstaut werden, dass diese auch beim plötzlichen Bremsen keine Schäden anrichten können. Taschen, Rucksäcke und andere Gepäckstücke dürfen keinesfalls auf den Rücksitzen oder der Hutablage verstaut werden, da diese Gegenstände schon bei leichten Auffahrunfällen zu lebensgefährlichen Geschossen werden können. 

Getränke und Proviant mitnehmen

Wenn Kinder mitfahren, sollten längere Fahrten in einzelne Streckenabschnitte unterteilt und rechtzeitig Pausen eingelegt werden. Eine Tagesetappe sollte nicht länger als 500 Kilometer sein. Damit die Kinder unterwegs Gelegenheit zum Sprinten, springen und laufen haben, sollte regelmäßig Pause auf Raststätten oder Parkplätzen mit Spielplätzen gemacht werden. Kinder unter 12 Jahren und mit einer Körpergröße von weniger als 150 Zentimetern müssen gemäß der Straßenverkehrsordnung in einem speziell dafür zugelassenen Kindersitz reisen. Ein geeigneter Kindersitz muss deshalb immer im Fahrzeug mitgeführt werden. Neben den gängigen Modellen gibt es inzwischen auch faltbare Kindersitze, die auf Reisen sehr praktisch sind und häufig mit passender Tragetasche angeboten werden. Gegen Langeweile unterwegs helfen Zeitschriften, Bücher und Spiele. Ausreichend Flüssigkeit trinken ist sowohl für Erwachsene und Kinder wichtig. Deshalb sollten immer genügend Getränke mitgenommen werden. Ideal sind Mineralwasser, Apfelschorle und andere alkoholfreie Erfrischungen. Bei hohen Temperaturen leistet eine Kühlbox wertvolle Dienste. Die Kühltasche hält Getränke und Proviant angenehm kühl.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache
Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Verkehrschaos: Diese Marler Siedlung sollten Autofahrer jetzt meiden
Verkehrschaos: Diese Marler Siedlung sollten Autofahrer jetzt meiden
Erneuter Einsatz für die Höhenretter in Herten: Arbeiter stürzt vier Meter tief in Baugrube
Erneuter Einsatz für die Höhenretter in Herten: Arbeiter stürzt vier Meter tief in Baugrube
Kommt jetzt das Verbot für Preis-Dumping im Lebensmittelhandel?
Kommt jetzt das Verbot für Preis-Dumping im Lebensmittelhandel?

Kommentare