Das Kreuzfahrtschiff „Europa“ der Reederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten passiert die Seebrücke in Wismar-Wendorf und legt im Hafen der Hansestadt an.
+
Eine Kreuzfahrt in Singapur sorgt für einen riesigen Ansturm. (Symbolbild)

Urlaub trotz Corona

Riesen-Ansturm auf „Kreuzfahrt nach nirgendwo“ – Was steckt dahinter?

Ein Kreuzfahrt-Angebot aus Singapur hat reißenden Absatz gefunden: Das Konzept ist an die Corona-Pandemie angepasst und bietet eigentlich wenig Kreuzfahrt-typisches.

Die Corona-Pandemie sorgt auch in der Kreuzfahrt-Industrie für herbe Einschränkungen. Nachdem die Saison ohnehin schon verspätet gestartet ist, schränken zahlreiche Reisewarnungen* und Corona-Hotspots auf der ganzen Welt das Angebot auf Kreuzfahrtschfifen deutlich ein. Ein ebensolches Angebot der Reederei Genting Cruise Lines schlug aber nun ein wie eine Bombe.

„Kreuzfahrt nach nirgendwo“: Mega-Ansturm auf Reise ohne Landgänge

Kein Zwischenstopp oder Landgang: So sieht die „Kreuzfahrt nach nirgendwo“ der Genting Cruise Lines in Singapur aus. Wer nun denkt, dass die Kreuzfahrt aufgrund von mangelndem Angebot auf kein Interesse gestoßen ist, irrt aber gewaltig: Innerhalb von fünf Tagen gingen bereits 6.000 Buchungen für die mehrtägige Reise ein, wie die Zeitung „Strait Times“ unter Berufung auf das Unternehmen berichtete. Demnach hätten die Telefone nicht mehr stillgestanden.

Das Schiff selbst ist die Destination“, sagte Vertriebsleiter Michael Goh dazu. Am Bord gäbe es Gourmet-Mahlzeiten und umfassende Outdoor-Aktivitäten, die das ganze Urlaubsangebot komplettieren. Zu Genting gehören seit 2016 auch die Werften in Wismar, Rostock und Stralsund.

Auch interessant: Aida-Kundin stinksauer über abgesagte Kreuzfahrt-Reise: „Indiskutabel“

Kreuzfahrt-Urlaub in Corona-Zeiten: Das sind die Angebote der Reedereien

Mit der Idee der Kreuzfahrt ohne Landgänge steht die Reederei aber nicht alleine da: Auch Royal Caribbean International bietet eine Kreuzfahrt ohne festes Ziel an, genauso wie TUI Cruises mit den „Blauen Reisen“, die von Hamburg und Kiel aus in Richtung Norwegen die Segel setzten. Aida Cruises lockt mit ähnlichen Angeboten.

Ganz ohne Landgänge geht es aber nicht immer: So finden derzeit auch einige Griechenland-Reisen mit TUI statt. Die Reederei bietet für den Winter zudem eine einwöchige Kreuzfahrt auf der „Mein Schiff 2“ rund um die Kanarischen Inseln an. Hier sollen ebenso wie in Griechenland Landgänge möglich sein. Bei diesen herrschen allerdings strenge Corona-Regeln: Die Ausflüge sind nur in der Gruppe und von TUI Cruises organisiert. Wer sich von der Gruppe entfernt, muss damit rechnen, von der Weiterreise ausgeschlossen zu werden, wie erst kürzlich ein Fall zeigte. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Mann bucht Kreuzfahrt-Urlaub bei Aida – dann fällt ihm „Frechheit“ auf.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark). © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona in Dänemark: Grenzen sind für deutsche Urlauber dicht
Corona in Dänemark: Grenzen sind für deutsche Urlauber dicht
Corona in Dänemark: Grenzen sind für deutsche Urlauber dicht
Türkei-Urlaub: Etwa 350.000 Corona-Infektionen unterschlagen – Was Reisende jetzt wissen müssen
Türkei-Urlaub: Etwa 350.000 Corona-Infektionen unterschlagen – Was Reisende jetzt wissen müssen
Türkei-Urlaub: Etwa 350.000 Corona-Infektionen unterschlagen – Was Reisende jetzt wissen müssen
Kanaren kein Corona-Risikogebiet mehr - Auf diesen Inseln ist die Reisewarnung aufgehoben
Kanaren kein Corona-Risikogebiet mehr - Auf diesen Inseln ist die Reisewarnung aufgehoben
Kanaren kein Corona-Risikogebiet mehr - Auf diesen Inseln ist die Reisewarnung aufgehoben
Menschenleeres Venedig: So einzigartig haben Sie die Lagunenstadt noch nie gesehen
Menschenleeres Venedig: So einzigartig haben Sie die Lagunenstadt noch nie gesehen
Menschenleeres Venedig: So einzigartig haben Sie die Lagunenstadt noch nie gesehen
Corona-Risikogebiete in Deutschland: Beherbergungsverbot gilt nur noch in diesen Bundesländern
Corona-Risikogebiete in Deutschland: Beherbergungsverbot gilt nur noch in diesen Bundesländern
Corona-Risikogebiete in Deutschland: Beherbergungsverbot gilt nur noch in diesen Bundesländern

Kommentare