+

Die richtige Kfz-Versicherung wählen mit diesen Tipps

Für jeden Eigentümer eines eigenen Autos ist die sogenannte Kfz-Versicherung Pflicht. Wenn Sie gerade überlegen, ob sich der Wechsel eventuell lohnt, dann sollten Sie sich die aktuellen Konditionen Ihres Vertrages einmal genauer ansehen.

Handelt es sich um einen Tarif, der schon mehrere Jahre alt ist, so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Wechsel lohnt. Achten Sie beim Abschluss einer neuen Kfz-Versicherung auf die folgenden Dinge, kommen Sie nicht nur günstiger, sondern auch sicherer weg.

Welche Versicherung passt zu Ihnen?

Bevor Sie sich mit den verschiedenen Anbietern befassen, sollten Sie sich zuerst einmal fragen, welche Risiken in Ihrem individuellen Fall unbedingt abgedeckt werden sollen. Bei vielen Versicherern beläuft sich die versicherte Summe aus dem Grundtarif auf eine Summe zwischen 40 und 90 Millionen. Neben den gängigen Kfz-Versicherungen gibt es ebenfalls spezielle Versicherungen für Youngtimer oder auch für Oldtimer - diese deckt in der Regel eine höhere Summe ab. Das ist allerdings wirklich nur dann nötig, wenn Sie einen ganz besonderen - alten oder seltenen - Wagen besitzen.

Wenn Sie gerne möchten, dass Ihr Wagen nicht nur bei einem Unfall, sondern auch vor einem Diebstahl oder vor den Schäden durch einen Brand oder eine Explosion geschützt wird, dann kommt die sogenannte Teilkaskoversicherung in Betracht. Hier können Sie unter anderem den Glasbruch, Schäden durch eine Überschwemmung, durch Hagel oder durch einen Sturm mitversichern lassen. Hat Ihr Wagen einen entsprechenden Wert, kann sich die Versicherung lohnen.

Wenn Sie gerne möchten, dass sowohl die oben aufgeführten Schäden, als auch die Schäden durch selbst verschuldete Unfälle abgedeckt werden, dann sollten Sie sich für eine sogenannte Vollkaskoversicherung entscheiden. Hier wird auch der Vandalismus abgedeckt. Allerdings ist dieser Schutz sehr teuer und lohnt sich wirklich nur bei teuren Modellen, deren Verlust Sie finanziell stark belasten würde.

Auf diese Faktoren können Sie oftmals verzichten

Damit die Kosten für eine neue Kfz-Versicherung so gering wie möglich bleiben, sollten Sie auf die eine oder andere Leistung verzichten. Das gilt zum Beispiel bei einer erweiterten Versicherung gegen Wildschäden. Diese umfasst nicht nur die Schäden durch Wildschweine, Rehe und Co, sondern auch durch andere Tiere, wie Pferde, Küche oder Schafe. Natürlich ist dieser Zusatz nur dann lohnenswert, wenn Sie entweder ländlich wohnen oder häufig in ländlichen Gebieten unterwegs sind.

Auch der Autoschutzbrief wird von vielen Versicherern angepriesen. Allerdings zahlen sich die hohen Kosten für diesen Zusatz nicht in allen Fällen aus. Wer über einen Autoschutzbrief verfügt, der bekommt kostenlose Hilfe bei einer Panne. Hierbei geht es nicht nur um die Kosten für die Reparatur oder den Abschleppdienst, sondern auch die Kosten für eine Übernachtung auf halber Strecke werden übernommen. In der Regel lohnt sich der Autoschutzbrief ausschließlich dann, wenn Sie regelmäßig weite Strecken fahren.

Effektiv sparen bei der neuen Versicherung

In erster Linie sollten Sie die Versicherer miteinander vergleichen. Beachten Sie hierbei, dass die unterschiedlichen Anbieter diverse Tarife anbieten. Es kann daher sein, dass der eine Tarif beim Versicherer x günstiger ist, ein anderer Tarif allerdings bei Anbieter y attraktiver ist. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass genau die Schäden abgedeckt werden, welche in Ihrem individuellen Fall besonders wichtig sind.

Nicht unterschätzen sollten Sie den Eigenanteil. Ist dieser höher, so kommen bei einem Schadensfall natürlich Kosten auf Sie zu, die privat getragen werden müssen. Dafür sind die Kosten für die Versicherung über ein Jahr gesehen wesentlich günstiger. Bedenken Sie diesen Faktor und wägen Sie ab, wo Sie mehr sparen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare