+

Schnell und sicher: lizengo macht Ihren Computer fit

Ohne PC oder Laptop ist der Alltag inzwischen undenkbar und das nicht nur am Arbeitsplatz. Sicherheit ist hierbei das A und O.

Schließlich kann der Computer in jeder Lebenslage genutzt werden, beim Online-Banking genauso wie zur Zerstreuung mit Spielen. Umso wichtiger ist es, dass der Rechner zuhause immer sicher ist und nicht an Leistung verliert. Von lizengo erhalten PC-Nutzer wichtige Tools und Anwendungen, die den Computer schneller machen und vor sämtlichen Gefahren wie Viren oder Hackern schützen können.

Mehr Sicherheit und Leistung mit lizengo 

Der Computer ist inzwischen ein Alltagshilfsmittel, das hohen Anforderungen genügen muss. Denn die Anwendungsmöglichkeiten sind selbst im privaten Bereich und bei „herkömmlicher“ Nutzung überaus vielfältig. Gaming und Online-Streaming, die beide vor allem bei jüngeren Nutzern einen hohen Stellenwert genießen, legen die Messlatte im Hinblick auf die Sicherheit und Leistungsfähigkeit sogar noch einmal höher:

Was ein Computer heute leisten soll und muss 

Beinahe jeder Haushalt besitzt heutzutage mindestens einen Computer oder Laptop. Hinzu kommen private Smartphones oder auch ein Tablet. Die digitalen Medien prägen also zunehmend den Alltag, was auch daran liegt, dass sie eine große Erleichterung darstellen.

Sie ermöglichen beispielsweise, wichtige Behördengänge einfach online zu erledigen oder im Internet über Produkte zu recherchieren, um eine bessere Wahl zu treffen oder das günstigste Angebot zu finden. Die Anwendungsbeispiele sind beinahe endlos.

Wie genau jemand seinen Computer nutzt, hängt dabei von seinen individuellen Gewohnheiten und Vorlieben ab. Wie erwähnt, sind es vor allem jüngere Nutzer, die den PC oft für mehrere Stunden täglich nutzen, um (Online-) Games zu zocken. Ältere User sind hingegen eher im Internet unterwegs, um beispielsweise Produktvergleiche vorzunehmen oder Blogs beziehungsweise Online-Magazine zu lesen.

Wieder andere nutzen den Computer bevorzugt für das Streaming von Videos, Musik oder ganzen Filmen. Hierfür kann er beispielsweise mit einem Smart TV gekoppelt werden. Viele Menschen bearbeiten zudem mittlerweile ihre (Urlaubs-) Fotos professionell auf dem PC.

Die Liste der Beispiele, wie ein Computer heutzutage im privaten Umfeld genutzt wird, könnte ewig weitergeführt werden. Fakt ist aber, dass er vielfältigen Anforderungen genügen muss. Beispielsweise wird ein Film gestreamt, während im Hintergrund das Mailprogramm nach eingehenden Nachrichten sucht und das Virenprogramm einen Scan durchführt – so oder so ähnlich sieht das typische Multitasking der modernen PC-Nutzung aus.

Für das Gerät bedeutet das, Höchstleistungen erbringen zu müssen, und zwar in schnellem Tempo sowie ohne Verzögerungen oder Sicherheitsrisiken. Diese Anforderungen stellen Nutzer selbstverständlich an ihren Computer und zu Beginn ist das häufig auch noch kein Problem. Doch auf lange Sicht lassen die Schnelligkeit oder Sicherheit des Geräts oft merklich nach. Was dann?

Optimierung leichtgemacht mit lizengo 

Dass der PC irgendwann langsamer wird oder sich Sicherheitslücken auftun, ist ganz normal. Das liegt vor allem daran, dass sich Dateien, Programme und Anwendungen ansammeln. Sie verlangsamen beispielsweise durch Hintergrundaktualisierungen oder andere Tätigkeiten den Computer, sodass der Nutzer zu spüren bekommt, wie Webseiten langsamer laden, das Streaming ruckelt oder sich ähnliche Störfaktoren einstellen.

Zudem bedeutet jeder Download aus dem Internet, jeder E-Mail Anhang, jede Datei von einem USB-Stick ein potentielles Sicherheitsrisiko. Je mehr Daten sich auf dem Computer oder Laptop ansammeln, desto größer ist also auch das Risiko, dass Schadsoftware wie Viren darauf landen.

Für viele Verbraucher lautet die einzige Lösung dann unter Umständen, sich in regelmäßigen Abständen ein neues Gerät zulegen oder viel Geld in eine professionelle Optimierung stecken zu müssen. Doch mittlerweile gibt es dank lizengo auch eine andere Möglichkeit.

Bei lizengo handelt es sich um einen Software-Anbieter aus Deutschland, der viele verschiedene Produkte offeriert, die den privaten oder beruflichen Computer sicherer sowie schneller machen. Dazu gehört auch ein großes Portfolio an Sicherheitssoftware, die präventiv gegen Viren, Trojaner & Co wirkt, aber auch einen akuten Befall des Gerätes bekämpfen kann.

Je nach Bedarf, finden die Kunden bei lizengo also Unterstützung beim Schutz oder der Optimierung ihres heimischen PCs, ebenso wie jede Menge Entertainment oder praktische Alltagshelfer. Vom Bildbearbeitungsprogramm über Spracherkennungssoftware bis hin zur Datensicherung und -rettung ist die Auswahl groß.

Und sollte der Computer doch nicht mehr zu retten sein, so muss er nicht ausgetauscht werden, sondern die Nutzer können bei lizengo ein neues Betriebssystem erwerben und ihn sozusagen komplett neu aufziehen. Häufig reicht das schon aus, um einen PC bezüglich der Software auf den neuesten Stand zu bringen – ohne tatsächlich in einen Kauf oder eine Reparatur investieren zu müssen.

Regelmäßige Nutzung hinterlässt Spuren

Wird ein Computer häufig genutzt, macht sich das also früher oder später bemerkbar. Vor allem die verschiedenen Programme, Cookies und Dateien machen den Rechner bei verschiedenen Anwendungen spürbar langsamer. Mit den richtigen Tipps und Tools wird es regelmäßigen Nutzern aber einfach gemacht, für Ordnung auf der Festplatte zu sorgen, wie lizengo beweist:

• Tuning für den PC

Nicht immer ist es notwendig, direkt das Betriebssystem zu erneuern. Stattdessen reicht es in vielen Fällen aus, eine Check & Tuning Software für die PC-Optimierung anzuwenden. Diese nimmt automatisch Verbesserungen vor, beseitigt ein eventuelles Chaos an Dateien und schafft mehr freien Speicherplatz, um nur einige Beispiele für die zahlreichen Maßnahmen zu nennen, welche die Software quasi vollautomatisch durchführt.

Bei lizengo haben die Kunden direkt die Auswahl aus verschiedenen Programmen, welche allesamt ihre spezifischen Besonderheiten sowie Vorteile mit sich bringen. Die einen sind eher für die Beseitigung von überflüssigem Datenmüll zuständig, die anderen eher für die Diagnose sowie Behebung von Problemen. Sie alle arbeiten aber leistungsstark sowie mit deutlichen Ergebnissen, sprich der Computer ist anschließend „generalüberholt“, ohne dass dabei wichtige Daten verloren gehen.

• Tools für Mac-Nutzer

Bei einem Computer der Marke Apple, der mit einem anderen Betriebssystem läuft, ist diese Optimierung auf eigene Faust schwieriger. Die Nutzer genießen also weniger Möglichkeiten, um ihren PC ohne professionelle Hilfe auf Vordermann zu bringen oder gar das Betriebssystem einfach neu zu installieren. Deshalb bietet lizengo eine spezielle Software an, die auf die Optimierung von Apple-Computern spezialisiert ist und somit dieselben Ergebnisse bringt wie herkömmliche Tuning-Software für Microsoft-Betriebssysteme auch.

Die Software beseitigt Datenmüll und hilft dabei, den Mac so zu optimieren, dass er anschließend wieder schneller, sicherer und zuverlässiger läuft. Großen Wert legt lizengo bei der Auswahl der Programme, nicht nur in diesem Fall, auch auf eine verständliche Bedienung und einfache Handhabung, sodass jeder Nutzer diese problemlos anwenden kann. Sinnvoll ist dabei, mit solchen Tools zur Optimierung nicht zu warten, bis sich erste Probleme einstellen, sondern diese vorsorglich zu installieren – sozusagen zur Pflege des Computers. So lässt sich dessen Lebensdauer erhöhen und das Risiko von Datenverlusten oder Geschwindigkeitseinbußen deutlich verringern.

Worauf PC-Nutzer achten sollten 

Durch eine solche Pflege kann eine Überlastung des Rechners also präventiv verhindert werden. Wer dennoch bemerkt, dass der Computer langsamer läuft, ruckelt oder sich sogar vollständig aufhängt, sollte einen Blick auf die CPU werfen. In der Regel ist ein erster sinnvoller Schritt dann, die Tastenkombination „Strg+Alt+Entf“ zu drücken und einen Blick in den Taskmanager zu werfen, um alle Programme zu schließen, die aktuell nicht benötigt werden.

Unter „Prozesse“ kann zudem eingesehen werden, welche Anwendungen gerade aktiv sind und wie viel Arbeitsspeicher sie belegen. Diese zu schließen, kann das Problem in vielen Fällen bereits beheben. Weitere Möglichkeiten, um eine zu starke Auslastung des Computers bei der Nutzung zu verhindern, sind:

Immer nur jene Programme öffnen, die tatsächlich benötigt werden – und anschließend wieder vollständig schließen. Das Fenster zu schließen reicht dafür nicht immer aus, denn einige Anwendungen laufen noch im Hintergrund weiter.

Bei Tätigkeiten wie dem Streaming, der Bildbearbeitung oder dem Gaming, welche den PC stark auslasten, sollten weitere Aktivitäten im Hintergrund vermieden werden.

Vor einem Download beziehungsweise einer Installation prüfen, ob das Betriebssystem sowie die Hardware für die jeweilige Software überhaupt geeignet ist und ausreichend Rechenkapazität bietet.

Es empfiehlt sich außerdem eine regelmäßige Überprüfung, welche Programme sich beim Start des Computers automatisch öffnen. Diese Einstellungen können und sollten bei Bedarf verändert werden.

Hat sich der PC aufgehängt, kann ein Neustart dabei helfen, alle Programme und Anwendungen herunterzufahren und somit die Überlastung zu beenden.

Diese Maßnahmen in Kombination mit einer regelmäßigen Optimierung können Probleme mit dem Rechner präventiv verhindern, seine Lebensdauer erhöhen, Kosten für Reparaturen oder eine Neuanschaffung sparen und auch schlichtweg den Spaß sowie Komfort bei der Nutzung erhöhen.

Sicherheit geht vor – lizengo hilft nach 

Vor allem für Online-Dienste sind Computer heutzutage unerlässlich. Da im Prinzip fast alles auf digitalem Wege erledigt werden kann, vom Shopping über Bankangelegenheiten bis hin zu Behördengängen oder der Steuererklärung, ist ein ausreichend abgesicherter PC dabei umso wichtiger. Denn jeder falsche Klick im Internet, jeder Download und jede Unachtsamkeit kann eine Gefahr für den Computer bedeuten – mit zahlreichen möglichen Folgen:

Welche Gefahren lauern online? 

Das soll keine Angst machen, doch eine gewisse Vorsicht ist unerlässlich, wenn ein Verbraucher im Internet unterwegs ist. Das richtige Knowhow kann dann dabei helfen, sich der drohenden Gefahren bewusst zu sein, diese rechtzeitig zu erkennen und zu eliminieren. Nur so kann der eigene Computer zuverlässig geschützt werden und mit ihm auch sensible Daten sowie das Gerät selbst. Wichtig zu wissen ist deshalb, welche die größten Risiken sind und wie man sich vor ihnen schützen kann:

• Viren, Trojaner und Würmer:

Sie gehören zu den häufigsten unerwünschten Gästen auf dem Rechner und können zahlreiche Konsequenzen nach sich ziehen. Manchmal sperren sie den Computer gegen eine Lösegeldforderung. Ein anderes Mal sammeln sie unbemerkt Daten und lesen beispielsweise die Passwörter aus. Ein wieder anderes Mal wird der eigene Computer plötzlich zur Spam-Schleuder, ohne dass der Nutzer dies merkt.

Leider gibt es keinen 100-prozentigen Schutz, denn die Viren, Trojaner und Würmer gibt es in unüberschaubarer Menge und sie werden von Internetkriminellen in rasantem Tempo weiterentwickelt beziehungsweise ständig neu „entworfen“. Dennoch kann ein hochwertiges Schutzprogramm mit Virenscanner die Sicherheit deutlich erhöhen. Es hilft dabei, entsprechender Schadsoftware den Zugang zu erschweren und diese zu erkennen, sodass sie vom Computer entfernt werden kann. Lizengo bietet daher eine große Auswahl an passender Software für jedes Betriebssystem an, die regelmäßig aktualisiert wird und somit den bestmöglichen Schutz bietet.

• Spyware:

Bei Spyware handelt es sich ebenfalls um eine Software, die unbemerkt und unerwünscht auf dem Computer landen kann. Sie fungiert als kleiner Spion und dokumentiert alles, was der Nutzer macht beziehungsweise eingibt. Diese Daten werden entweder an die Marktforschung verkauft oder für kriminelle Machenschaften wie das Hacken ins Online-Banking verwendet.

Auch diesbezüglich bieten moderne Virenscanner einen gewissen Schutz, wie sie bei lizengo erhältlich sind. Zusätzlich ist es wichtig, auf Anzeichen für einen Befall des PCs zu achten und die betreffende Software eventuell manuell selbst zu löschen, wobei es sich häufig um aus dem Internet geladene Freeware handelt.

• Phishing:

Auch beim Phishing ist das Ziel, die Daten der Nutzer auszulesen – allen voran Passwörter. Das findet meist weniger via Software auf dem PC statt, als über Tricks direkt im Internet, beispielsweise mit „Fake-E-Mails“. Diese Gefahr macht also deutlich, dass moderne Schutzprogramme die Sicherheit des privaten Computers zwar erhöhen können, jedoch kommt es stets auch auf das Verhalten der Nutzer an.

Um eine höchstmögliche Sicherheit zu genießen, ist daher Achtung geboten, wenn es um das Eingeben von Passwörtern, den Download von Software oder den Klick auf Links im Internet geht. Im Zweifelsfall gilt hier lieber die Vorsicht als die Nachsicht.

Lizengo bietet daher Sicherheitssoftware für verschiedene Bedürfnisse, um jeden PC sicherer zu machen, unabhängig von seinem Betriebssystem oder der Art seiner Nutzung. In Kombination mit einem vernünftigen Nutzerverhalten sowie etwas Knowhow, ist es somit durchaus möglich, vergleichsweise sicher im Internet unterwegs zu sein. Dennoch ist es sinnvoll, seine Daten zusätzlich durch ein Backup vor möglichen Verlusten zu schützen. Schließlich können diese auch andere Ursachen wie ein Hardware-Problem haben.

Komfortable Backups mit Software von lizengo 

Den PC regelmäßig „aufzuräumen“ und gegen Zugriffe von außen abzusichern, ist nur eine Seite der Medaille. Die andere besteht darin, die Daten vor einem möglichen Verlust zu schützen. Das ist nicht nur in Unternehmen ein wichtiges Thema, sondern es betrifft ebenso private Nutzer, die persönliche Daten gerne in Sicherheit wissen wollen. Hierfür gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten:

1. Backup-Software für effiziente Datensicherung

Der einfachste Weg für eine Datensicherung ist das automatische Backup. Auch diesbezüglich ist die Auswahl bei lizengo groß – je nachdem, welche Anforderungen die Nutzer an die Software stellen. Neben der vorsorglichen Datensicherung, gibt es dabei sogar Möglichkeiten, um scheinbar verlorene Daten zu retten.

Ein Backup via Software bringt den Vorteil mit sich, dass es nur einmal richtig eingestellt werden muss und anschließend vollautomatisch läuft. Somit erfordert es keinen zusätzlichen Zeitaufwand und die Nutzer können die Datenspeicherung nicht vergessen, was sie nämlich häufig erst merken, wenn es schon zu spät ist.

Die leistungsstarke Software von lizengo kann dabei im privaten Bereich ebenso eingesetzt werden wie bei beruflich genutzten PCs. Die Nutzer müssen also lediglich die Software installieren und können anschließend entscheiden, ob die ganze Festplatte dupliziert werden soll, nur einzelne Partitionen oder sogar nur ausgewählte Dateien. Somit genießen sie maximale Flexibilität und Sicherheit bei einem Systemausfall – sei er durch Trojaner oder andere Ursachen herbeigeführt.

2. So sorgen PC-Nutzer selbst für die Sicherheit ihrer Daten

Stattdessen oder zusätzlich gibt es die Möglichkeit, die Daten eigenständig zu sichern. Diese manuelle Datensicherung kann über verschiedene Speichermedien stattfinden. Viele Anwender entscheiden sich für externe Festplatten, USB-Sticks, das Brennen auf eine CD oder ähnliche externe Speichermedien. Dies bringt folgende Vorteile mit sich:

Hierbei handelt es sich um die kostengünstigste Möglichkeit zur Datensicherung.

Die Daten werden an einem vergleichsweise sicheren Ort gelagert. Lediglich ein Verbrennen, Diebstahl oder andere physische Einflüsse können den Datenträger gefährden.

Letzterer Fall mag zwar unwahrscheinlich sein – doch wenn er eintritt, wird im Regelfall auch der Computer zerstört oder entwendet. Somit besteht das Risiko, dass sämtliche Speichermedien verloren sind und somit natürlich auch die darauf abgelegten Daten. Immer mehr Nutzer entscheiden sich deshalb stattdessen für ein Online-Backup oder das Sichern in einer Cloud. Auch diese Varianten bringen gewisse Vorteile mit sich:

Das Backup kann nicht durch physische Einflüsse zerstört oder gestohlen werden.

Es ist überall sowie von jedem Endgerät aus abrufbar und kann somit selbst mit einem neuen PC problemlos wiederhergestellt werden, wenn notwendig.

Allerdings befürchten einige Personen, dass sich Dritte einen Zugang zu diesen Daten verschaffen könnten. Gänzlich ausschließen lässt sich das nicht – auch, wenn viele Anbieter mittlerweile hohe Sicherheitsvorkehrungen wie eine mehrfache Verschlüsselung treffen. Schlussendlich hängt die Wahl des „richtigen“ Ablageorts bei der manuellen Sicherung davon ab, wie sensibel die Daten sind und welchen Zeit- sowie Kostenaufwand die Nutzer bereit sind aufzubringen. 

Fazit: lizengo ist der „Booster“ für den PC 

Schlussendlich lässt sich also festhalten, dass es bei der Nutzung von Computern niemals eine 100-prozentige Sicherheit gibt – vor allem nicht im Internet. Dennoch kann moderne Software in Verbindung mit dem verantwortungsbewussten Verhalten der Verbraucher die Sicherheit auf ein Maximum erhöhen. Selbiges gilt für den Schutz vor den Datenverlusten sowie eine Optimierung des PCs.

Dadurch hat er eine längere Lebensdauer und läuft schneller, zuverlässiger und sicherer. Es handelt sich also beim Kauf entsprechender Software um eine Investition, die sich dadurch amortisiert, dass seltener ein neuer Rechner gekauft oder der bestehende Computer repariert werden muss. Stattdessen können die Privatnutzer die entsprechende Software auf eigene Faust installieren sowie anwenden, und zwar spielend leicht dank hoher Usability und ohne Folgekosten.

Sollten sie doch Hilfe benötigen, stehen ihnen außerdem jederzeit die Experten von lizengo als Ansprechpartner zur Verfügung und können via Fern-Installation zur Hilfe eilen. So ist für jeden Nutzer, unabhängig von seiner Erfahrung, ein Maximum an Sicherheit, Komfort sowie Spaß bei der Nutzung seines heimischen Computers möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern

Kommentare