Was sind neben Fußball weitere beliebte Wettsportarten?

Sportwetten stehen seit einiger Zeit im Fokus. Dabei nehmen bei weitem nicht nur Sportbegeisterte oder risikofreudige Spieler daran teil, denn Sportwetten ist etwas für alle. Obwohl es mittlerweile Millionen Spieler in Deutschland gibt, welche Woche für Woche ihre Wetteinsätze machen, gibt es noch viele Unklarheiten über das Thema. Das muss nicht unbedingt daran liegen, dass Sportwetten in der Gesellschaft keinen makellosen Ruf haben oder es ein Nischenmarkt ist, sondern daran, dass sie bis vor ein paar Jahren in Deutschland noch nicht frei erhältlich waren. Der folgende Artikel klärt einmal auf das Thema Sportwetten auf. Dabei wird erklärt, um was es bei Sportwetten geht, wie sie ablaufen als auch, auf was man alles tippen kann.

Die Geschichte der Sportwetten

Wetten und Glücksspiel gibt es schon sehr lange. Es gibt Hinweise, dass bereits zu den ersten Olympischen Spielen Wetten gemacht wurden. Auch die Römer hielten sich in Sachen Wetten auf Gladiatorenkämpfe oder Wagenrennen nicht zurück. Das Besondere an dieser Zeit und den Wetten war, dass sie völlig unverblümt in der Öffentlichkeit getätigt wurden. In der Vergangenheit gab es dann aber eine Phase, in welcher die Sportwetten in die Hände krimineller Banden viel. Somit rutschte das Geschäft, samt Spieler sowie die allgemeine Wahrnehmung in der Gesellschaft ab. Darauf ist wahrscheinlich auch der schlechte Ruf zurückzuführen. Es folgte eine gesetzliche Verfolgung der illegalen Sportwetten und dessen Teilhaber.

Das Business mit Sportwetten

Es ist selbstverständlich, dass das Geschäft mit Sportwetten ein sehr profitabler Markt ist. Deswegen war es auch für die Mafia und andere kriminelle Banden so attraktiv und deswegen versuchten die Gesetzeshüter alles, um wieder die Kontrolle zu erlangen. Mittlerweile ist der Markt weitestgehend sehr gut reguliert und kontrolliert. Dennoch liegt der Wert von illegalen Sportwetten auf dem Schwarzmarkt noch weit über die Milliardengrenze. Das Gute ist, dass die Summe langsam aber sicher abnimmt. Das ist das Resultat, da es zahlreiche Anbieter für Sportwetten im Internet gibt, welche voll und ganz legal sind, Somit ist das Interesse und die Attraktivität an illegalen Sportwetten nicht mehr so groß. Denn kein normaler Bürger wählt den illegalen Weg, wenn das gleiche Angebot auch legal erhältlich ist.

Eine kurze Einführung in Sachen Sportwetten

Damit ist nun die Geschichte der Sportwetten klar. Auch wenn das natürlich eine etwas gekürzte Version ist, sind die wichtigsten Fakten bis dato geklärt. Fehlt nur noch, wie Sportwetten heutzutage ablaufen und wie sie geregelt sind. Der Markt ist mittlerweile weitestgehend erschlossen. Im Internet findet man viele Buchmacher, welche ein seriöses Auftreten haben und ein großes Angebot an Sportarten aufweisen. Wenn man sich auf die Suche begibt, gelangt man auf Webseiten, welche unzählige Buchmacher auflisten. Eine ideale Plattform ist beispielsweise . Darauf sind große und kleine Anbieter zu finden sowie umfangreiche Information über die Buchmacher. Aber es geht noch weiter. Dank einer praktischen Suchfunktion lässt sich das zunächst einmal unübersichtliche Angebot an Buchmachern sortieren. Dank individuell auswählbaren Kriterien wird die Liste neu geordnet und die besten Treffer ganz oben gelistet.

Die rechtliche Lage

Wie bereits erwähnt, gab es eine Zeit, in welcher Sportwetten nicht legal waren. Aufgrund dessen ist die Wahrnehmung vieler Deutscher immer noch, dass es illegal wäre, an Sportwetten teilzunehmen. Diese Behauptung kommt also nicht von irgendwo, denn Sportwetten, wie wir sie heute kennen, gibt es in Deutschland erst seit dem Jahr 2011. Erst seitdem ist es möglich, voll und ganz legal im Internet an Sportwetten mitzumachen. Zum einen drängten damals große Buchmacher auf den gewaltigen Absatzmarkt in Deutschland und der deutsche Staat erkannte seine Chance, ein Stück von Kuchen abzubekommen. Somit kam es 2011 zu einer Teilöffnung des Marktes, wodurch Sportwetten sowie die Teilnahme legal wurden und im Jahr 2012 wurde die Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent eingeführt.

Die Lizenz für Sportwetten

Damit kann man heutzutage völlig beruhigt an Sportwetten teilnehmen, ohne Sorgen zu haben, etwas Illegales zu machen. Ebenfalls praktisch ist, dass man sich keine Gedanken um die Steuerabgabe machen muss, denn die Buchmacher ziehen die Steuer direkt nach dem Gewinn einer Wette ab. Bei der Wahl des Buchmachers gibt es ein paar Dinge, auf die zu achten ist. Das erste ist die gültige Lizenz für Sportwetten. Diese erlaubt es dem Buchmacher Sportwetten legal anzubieten. In der Regel stammen die Lizenzen aus Länder wie Malta, Gibraltar oder Curacao. Der eine oder andere möchte meinen, die Standortwahl liegt an den niedrigen Steuern. Das ist aber nicht der Grund. In diesen Ländern sind Sportwetten und Glücksspiel bereits länger erlaubt. Es existieren somit klare Richtlinien und gesetzliche Vorgaben für die Buchmacher, auf welchen diese ihre unternehmerischen Tätigkeiten organisieren können. Davon profitieren vor allem die Kunden, welche sich somit sicher sein können, dass das Angebot legal, sicher und seriös ist.

Attraktive Sportarten neben Fußball

Ein seriöser Buchmacher zeichnet sich aber nicht nur durch eine gültige Lizenz und positiven Bewertungen aus, sondern auch durch ein umfangreiches Angebot an Wetten. Auch wenn Fußball oft im Fokus steht, gibt es zahlreiche andere Sportarten, welche unter Umständen nicht nur spannender, sondern auch profitabler sind. In der Regel umfasst das Angebot zwischen dreißig und vierzig verschiedene Sportarten. Mittlerweile werden sogar Wetten auf Surfturniere angeboten. Besonders attraktiv sind im Moment Tennisturniere. Der Markt an Sportwetten, also die Quoten sowie die Sicherheit des Sports, sind dort überdurchschnittlich hoch. Des Weiteren gibt es Basketball, Formel 1, NASCAR, Volleyball, Hockey, Pferderennen, Leichtathletik, Wasserball und sogar Material Arts. Es gibt also reichlich Sportarten. Dazu kommen die einzelnen Wettoptionen. Das ist beispielsweise der Gewinner eines Tennisspiels oder die Anzahl an Sätzen. Beim Fußball gibt es in den oberen Ligen sogar bis zu 40.000 verschiedene Wettoptionen auf ein Spiel.

Informationen sind das A und O

Für den Erfolg an Sportwetten braucht es kein Glück, sondern Wissen und Erfahrung. Das bedeutet, dass man sich mit Nachrichten, Statistiken und Tabellen befassen muss sowie weitere Informationen und Strategien über Wetten nutzen, um erfolgreich zu sein. Dadurch sinkt der Anteil an Glück gegen null und es möglich, mit Verantwortung und Sicherheit genaue Prognosen zu erstellen. Zu finden sind diese Themen und Nachrichten über Sport und Wetten auf den Webseiten der Buchmacher. Damit ist es ein leichtes, von Beginn an erfolgreiche Sportwetten mit minimalen Risiko abzugeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Widersprüchliche Umfragen für die neue SPD - AKK rechnet mit Walter-Borjans ab
Widersprüchliche Umfragen für die neue SPD - AKK rechnet mit Walter-Borjans ab

Kommentare