+

Sommer, Sonne, Freizeit:

Ausgeh-Tipps für Recklinghausen

Die Nächte werden länger, die Luft bleibt auch in den Abendstunden warm und mit der Sommersonnenwende ist es nun offiziell: Es ist Sommeranfang.

Dass dem Sommer etwas Magisches innewohnt, kann bestimmt fast jeder bestätigen. Wie die lauen Nächte und die kommenden warmen Tage genutzt werden können, erfahren Sie hier!

Gelungener Abschluss für die Exotischen Legenden


Ein ganz heißer Tipp ist das derzeit stattfindende Sinfoniekonzert „Exotische Legenden”, das, ganz im Sinne des kulturellen Austauschs, auf einzigartige Weise orientalische Klänge mit russischen Akzenten verbindet: Hier trifft fernöstliche klingende Sitar auf tief schwingendes Cello. In diesem Sinne können mit der passenden Abendgarderobe und der richtigen Begleitung die lauen Sommernächte kommen! Das letzte Konzert der „Exotischen Legenden“ findet Ende Juni statt und bildet damit den Abschluss des Sommer-Programms.

Übrigens: Erst im September wird die neue Saison der Philharmonie, dieses Mal mit dem thematischen Rahmen „Kultur Kommt”, weitergeführt. In der Zwischenzeit bietet das Ruhrgebiet eine bunte Auswahl an verschiedenen Events, wie etwa Ballett, Theater, Chor und weitere, musikalische Konzerte. Eine gute Übersicht über kommende kulturelle Veranstaltungen bietet das örtliche Kartenportal und gibt zudem die Möglichkeit, Karten online zu ergattern.

International und groovy: Den Sommer musikalisch genießen

Das Ruhrgebiet bietet weitere zahlreiche Möglichkeiten, neue Musik zu entdecken und zu genießen. Vor allem im Sommer fährt das kulturelle Programm auf Hochtouren. So bietet das Musikschulfest „Sommer im Park“, welches am 5. Juli startet, zahlreiche musikalische Programmpunkte, die unter freiem Himmel stattfinden.

Dabei hat sich die Veranstaltungsreihe den musikalisch kulturellen Austausch auf die Fahne geschrieben: Mit vielen Mixturen aus verschiedenen Ethnien bietet das „Sommer im Park“-Programm warme Sounds zu den steigenden Temperaturen – und garantiert volle Tanzflächen zu groovigen Melodien. Den Auftakt der Veranstaltungsreihe bildet am 05. Juli die Jazzsängerin Johanna Schneider mit ihrem Trio auf dem Kirchplatz des Willy-Brandt-Parks.

Ergänzend dazu finden in dieser Zeit zahlreiche weitere Veranstaltungen statt, so beispielsweise ein Open Air Kino, das in Zusammenarbeit mit dem NRW den Film „Florence Foster Jenkins” im Stadtgarten unter freiem Himmel zeigt. Zudem gastiert im Ruhrfestspielhaus dieses Jahr das Weltmusikfestival Odyssee und gibt damit einen musikalischen Einblick in den globalen Sound: Eine willkommene Mischung aus Folk, Salsa, Hip Hop und House.

Pünktlich zum Ende des Konzertprogramms gibt das Rosa Neon Quartett aus Brasilien am 01. August einen Einblick in die musikalischen Klänge aus Südamerika. Das Tolle am „Sommer im Park“-Programm: Der Eintritt zu den Konzerten und zum Kino ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert

Kommentare