+

Stehen die chinesischen Aktien vor dem Comeback?

Nachdem das Wachstum der chinesischen Wirtschaftsleistung zuletzt deutlich erkennbar gesunken ist, scheint nach Expertenansicht die Talsohle erreicht. Damit nimmt das Potenzial, das Anleger in den chinesischen Aktien sehen, signifikant zu.

Die chinesische Wirtschaft hatte es zuletzt nicht leicht. Die Wirtschaftsleistung des Landes nahm kontinuierlich ab. Nun scheint die Trendwende in Sicht. Zu den großen Gewinnern des Aufschwungs gehören nach Ansicht von Experten vor allem die Tech-Firmen Chinas. Mit dem bevorstehenden Aufschwung steigt das Interesse an chinesischen Aktien.

Westen blieb zurück

Obwohl die Wirtschaftsleistung Chinas zuletzt einer schwierigen Entwicklung ausgesetzt war, konnte diese auf ein stärkeres Wachstum verweisen als die der Industriestaaten im Westen. So legte die EU beispielsweise im vierten Quartal 2018 gerade einmal um 0,2 Prozent zu. Die USA kamen im dritten Quartal des Vorjahres zumindest noch auf 3,4 Prozent.

Positiv fiel auch die Resonanz von US-Präsident Trump mit Blick auf China aus. Die USA befinden sich zwar weiterhin im Handelsstreit mit dem asiatischen Land. Doch auch hier scheinen sich nun Lösungswege zu finden. So konnten sich beide Seiten zuletzt im Rahmen von umfassenden Verhandlungen annähern.

Anleger warten auf die richtigen Signale

Die Maßnahmen der Regierung, aber auch die Kompromisse mit den USA stimmen die Anleger auf internationale Ebene zuversichtlich. Im Fokus stehen dabei chinesische Aktien aus Branchen, in denen mit einer raschen Steigerung zu rechnen ist. Allen voran muss hier der Technologiesektor genannt werden. Aber auch Unternehmen, die sich mit der Entwicklung selbstfahrender Autos auseinandersetzen, könnten vom Interesse der internationalen Investoren langfristig profitieren.

Dennoch gibt es bei den Anlegern trotzdem noch Unsicherheiten, da es seitens der chinesischen Regierung eine “starke Einflussnahme zu einem nicht unbeträchtlichen Maße gibt”, so die Experten vo§§n Aktien.net. Es ist sowohl für große Investoren als auch kleine Anleger nicht sicher, dass die Börsenregeln des heutigen Tages auch noch am nächsten Tag gelten. Auf diese Weise wird der chinesische Markt teilweise gemieden und Vertrauen kann nicht entstehen.

Einige Wirtschaftsexperten sind allerdings davon überzeugt, dass Schlimmeres durch die Regierung von China verhindert werden konnte, sodass von einer zuverlässigen Führung zu sprechen ist.

Chinesische Börsen weiter im Aufwind

Nicht nur international, sondern auch in China selbst, ist die Zuversicht groß. Die chinesischen Börsen befinden sich seit Jahresbeginn im Aufwind, was die Aussagen der Analysten untermauert. Während der CSI 300 Index um insgesamt 14,3 Prozent zulegte, konnte beim Hang Seng zumindest noch ein Wachstum von 9,2 Prozent verzeichnet werden. Vorrangig profitieren von der positiven Stimmung, die derweil mit Blick auf die Aktien in China vorhanden ist, die Papiere von Konsumgütern und Technik-Produkten.

Dabei zählten die Technologieaktien im vergangenen Jahr noch zu den größten Verlierern. Vor allem die Top-Tech-Aktien dürften jedoch in den kommenden Monaten weiter zulegen. Darüber hinaus gehören Papiere von Baozun und Welbo zu den Hoffnungsträgern. Selbst der Online-Dating-Dienst Momo könnte von der positiven chinesischen Stimmung auf dem Markt profitieren.

Anleger reagieren derweil noch unterschiedlich auf die positiven Meldungen aus China. Unsicherheiten bei den Anleger ergeben sich zu einem nicht unbeträchtlichen Maße aus der starken Einflussnahme der chinesischen Regierung. Derzeit bleibt abzuwarten, wann die Maßnahmen der chinesischen Regierung Früchte tragen. Um nach Jahren des Rückgangs die Kehrtwende einzuleiten, hat sich die Regierung des Landes unter anderem für Steuersenkungen entschieden.

So gelten die Investments in die chinesischen Aktien bislang bei vielen noch als risikoreich. Neben Einzelinvestments in die chinesischen Papiere sind Investitionen in den WANT-Index möglich. Hier fließen die Papiere der vier großen chinesischen Hoffnungsträger zusammen und können in Form verschiedener Faktor-Zertifikate erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet

Kommentare