+

4 Tipps für gute Fußgesundheit

Der Körper und das Gesicht werden von den meisten gepflegt, doch die Füße häufig vernachlässigt. Dabei leisten sie tagtäglich so viel: Sie tragen eine enorme Last, ermöglichen das Gehen und sind dafür zuständig, dass der Organismus beweglich bleibt. Werden sie falsch behandelt, wird uns dies meist erst bewusst, wenn sie protestieren oder ihren Dienst komplett aufgeben. Es kann zu Verformungen der Knochen, Muskeln und Sehnen kommen. Dabei erfordert eine optimale Fußpflege gar nicht viel Mühe und Aufwand. Nachfolgend kommen die 4 besten Tipps für gute Fußgesundheit.

1. Geeignete Schuhe

Falsches Schuhwerk kann ernsthafte Folgen für die Gesundheit der Füße, aber auch des Rückens haben. Wenn die Belastungen nicht genügend abgefedert werden, schadet dies den Gelenken und der Wirbelsäule. Zu den möglichen Folgen eines falschen Schuhwerks gehören neben Rückenbeschwerden Druckschmerzen, Sehnenverkürzungen bis hin zu Deformationen und dauerhaften Schäden am Fuß. Die optimale Passform ist sehr wichtig. Wer bereits Probleme mit den Füßen hat, sollte umso mehr darauf achten, passende Schuhe zu kaufen. Bei Lashoe gibt es modische Stiefel für Hallux-valgus-Betroffene in einer großen Auswahl und in unterschiedlichen Schaftweiten. Sie entlasten die Füße.

2. Nicht zu oft hohe Absätze tragen

Hohe Absätze sind Gift für die Füße, denn dies begünstigt eine Verkürzung der Fußmuskulatur und Fehlbelastung des Vorderfußes. Bei Frauen sollte der Absatz maximal fünf und bei Männern vier Zentimeter betragen. Dabei ist es wichtig, dass er breit und niemals schmal ist. Ein Pfennigabsatz bietet keinen Schutz beim Auftreten. Völlig flach sollten die Schuhe ebenso nicht sein, denn dadurch kann es zu schmerzenden Fußsohlen und einer mangelnden Durchblutung kommen.

3. Fußpflege

Unsere Füße sind für Pflege sehr dankbar. Dies beginnt mit einem 15-minütigen Fußbad zum Entspannen und Schutz, das weitere Pflegemaßnahmen optimal einleitet. Geeignete Badezusätze sind verschiedene ätherische Öle wie Latschenkiefer oder Kampfer. Sie haben eine erfrischende Wirkung, während Lavendel die Haut beruhigt. Die Füße werden zur Vermeidung von Pilzen nach dem Bad gut abgetrocknet, auch zwischen den Zehen. Überschüssige Hornhaut kann mit einem Bimsstein entfernt werden. Bei den Fußnägeln empfiehlt es sich, sie gerade abzuscheiden oder zu klippen, damit sie nicht einwachsen. Eine spezielle Fußcreme verwöhnt die Füße am Schluss. Insbesondere bei trockener Haut benötigen sie eine Extra-Portion Feuchtigkeit. Gesunde Haut kann sich gegen Pilzsporen viel besser wehren als trockene Haut.

4. Hin und wieder barfuß gehen

Ab und an barfuß zu laufen, fördert die Durchblutung, trainiert die Fußmuskulatur und Körperhaltung positiv. Es ist gesund für die Muskeln, Sehnen und das Fußgewölbe. Wer dieses besondere Gefühl draußen erleben möchte, den Füßen mehr Freiheit zu gönnen, kann spezielle Barfußschuhe kaufen. Sie simulieren dieses Gefühl. Das Barfußlaufen stärkt sogar den Rücken, denn das Gewicht wird auf den Vorderfuß verlagert und die Stöße der Laufbewegung werden sehr gut abgefedert.

Zusammenfassung

Die Füße sollten, genau wie der übrige Körper, regelmäßig gepflegt werden, denn dann geht es ihnen einfach besser. Oftmals leidet die Fußgesundheit unter dem Tragen falscher Schuhe. Es ist wichtig, beim Kauf sorgfältig vorzugehen. Die Schuhe sollten weder zu groß noch zu klein sein und zudem keine zu hohen Absätze haben. Ganz besondere Vorsicht gilt bei Menschen mit Hallux valgus, wo herkömmliche Schuhe meistens zu eng geschnitten sind. Die Lösung lautet hier spezielle Hallux-valgus-Schuhe. Daneben empfiehlt es sich, immer mal barfuß zu laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Dieb sieht Desinfektionsmittel und Klopapier - und schlägt zu
Dieb sieht Desinfektionsmittel und Klopapier - und schlägt zu

Kommentare