Die UEFA Nations League erklärt

BERLIN Mit der UEFA Nations League starte kürzlich ein völlig neuer Wettbewerb für Nationalmannschaften. Mit einem Unentschieden gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich war der Start Deutschlands akzeptabel. Doch wie funktioniert das neue Turnier überhaupt?

Der neue Wettbewerb wurde in erster Linie ins Leben gerufen, um die Nationalmannschaften zu beschäftigen. In der Zeit, die frei von internationalen Turnieren und Qualifikationsspielen für dies war, fanden viele Freundschaftsspiele statt, denen aber, aufgrund des Charakters dieser Duelle, an Attraktivität mangelte. Mit diesem offiziellen Wettbewerb will die diesem Problem Abhilfe schaffen.

Die Nations League, die eher einem Turnier gleicht, als einer Liga beginnt alle zwei Jahre nach einem großen Turnier. Dieses Jahr war dieses die FIFA Weltmeisterschaft in Russland. Es nehmen insgesamt 55 Teams am Wettbewerb teil. Die Teams sind in vier Ligen (A bis D) eingeteilt, die abermals in 4 Gruppen unterteilt sind. Während die Ligen anhand des UEFA Koeffizienten aufgeteilt sind, der ein Indikator für die aktuelle Leistung im internationalen Fußball ist, werden die einzelnen Gruppen ausgelost. Schon nach der Auslosung, die im Januar stattfand, war klar, dass Deutschland mit Holland und Frankreich sehr schwerer Gegner zugelost bekommen hat. Der Sieg Frankreichs bei der Weltmeisterschaft hat dies nur bestätigt. Die Gruppe 1 in der Liga A mit Deutschland, Frankreich und Holland kann schon als „Todesgruppe“ bezeichnet werden und es wird spannend zu sehen, wie die Deutschen abschneiden. Der ist auf jeden Fall Frankreich. Das erste Spiel der Deutschen, das direkt gegen Frankreich ausgetragen wurde, endete mit einem Unentschieden. Am Folgespieltag gewannen die Franzosen gegen die Niederlande und haben somit ihre Favoritenrolle bestätigt.

Die Mannschaften spielen in direkten Duellen in Hin- und Rückspiel die Gruppensieger aus. Nachdem diese dann schon im November dieses Jahr feststehen werden, dauert es bis Juni 2019, bis der Wettbewerb weitergeht. Dann treffen die vier Gruppenersten aus Liga A im Turniermodus, also in Halbfinale und Finale aufeinander und spielen den Gewinner der UEFA Nations League aus. Wie sinnvoll dieser Wettbewerb ist, bleibt fraglich, da die Belastung der Spieler durch die gestiegene Anzahl an Pflichtspielen weiter steigt. Für die Fans ist es natürlich schön, da die Duelle große Spannung und hochklassigen Fußball versprechen. Für geht es in dem Wettbewerb besonders um Wiedergutmachung, wobei schon ganz klar von offizieller Seite bekannt gegeben wurde, dass das Turnier eher zweitrangig ist und die volle Konzentration darauf gesetzt wird, bei der Euro 2020 wieder eine erfolgreichere Mannschaft auf den Rasen zu schicken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache
Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache
Kommt jetzt das Verbot für Preis-Dumping im Lebensmittelhandel?
Kommt jetzt das Verbot für Preis-Dumping im Lebensmittelhandel?
Verkehrschaos: Diese Marler Siedlung sollten Autofahrer jetzt meiden
Verkehrschaos: Diese Marler Siedlung sollten Autofahrer jetzt meiden
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus

Kommentare