+

Vitamin D Präparate auch im Sommer wichtig

Der Sommer hat Deutschland fest im Griff. Trotz täglich vieler Sonnenstunden sollten Erwachsene nach Expertenansicht weiter auf Vitamin D Präparate zurückgreifen, um einen Mangel des Sonnenvitamins vorzubeugen.

Deutschlandweit hat der Sommer Einzug gehalten. Trotz immer wieder schwerer Unwetter können sich die Bundesbürger aktuell über zahlreiche Sonnenstunden freuen. Der Sonnenschein sorgt nicht nur für gute Laune, sondern versorgt den Körper auch mit wichtigem Vitamin D. Ein ausgewogener Vitamin-D-Haushalt ist für die Gesunderhaltung des Körpers wichtig. Gerade im Winter steht dem Körper aufgrund der geringen Sonnenstunden meist zu wenig Vitamin D zur Verfügung, sodass hier im Falle eines Mangels mit Nährstoffergänzungen nachgeholfen werden muss. Mediziner legten die Einnahme des Sonnenvitamins vor allem ab den Herbstmonaten bis in den März hinein nahe. Mittlerweile setzt sich hier unter Experten eine andere Auffassung durch.

Demnach sollen Vitamin D Präparate am besten ganzjährig verwendetwerden, um das Risiko eines Mangels zu reduzieren. Ein Vitamin-D-Mangel stelle nach Erklärungen von Ärzten demnach ein erhebliches Risiko für den Körper dar. So begünstigt er Demenz, kann aber auch das Risiko von Darmkrebs und Allergien deutlich steigen lassen.

Zahlreiche Studien haben darüber hinaus bis heute belegt, dass ausreichend Vitamin D für starke Knochen wichtig ist und einer möglichen Osteoporose entgegen treten kann. Heute ist bekannt, dass das Wirkungsspektrum mittlerweile viel breiter ist als lange angenommen wurde. Die Ursache hierfür ist der Aufbau der menschlichen Körperzellen. Jede Zelle des menschlichen Körpers ist mit Vitamin-D-Rezeptoren versehen, sodass das Vitamin für den Körper besonders wichtig ist.

Aufgrund der neuesten Erkenntnisse nehmen Mediziner und Forscher an, dass es ebenso einen Zusammenhang zwischen dem Vitamin-D-Mangel und verschiedenen schweren Erkrankungen wie Demenz und Darmkrebs gibt. Darüber hinaus begünstigt fehlendes Vitamin D die Bildung von Asthma, Infektionen und Depressionen verschiedener Art.

Mit Blick auf einen möglichen Vitamin-D-Mangel gibt es verschiedene Risikogruppen, die besonders häufig betroffen sind. Hierzu gehören vor allem Jugendliche, die den größten Teil des Tages in Räumen verbringen. Aber auch Schwangere sind meistens unterversorgt. Wie das Robert-Koch-Institut mit Blick auf die aktuellen Erkenntnisse betonte, waren bereits 2008 rund 60 Prozent der Deutschen unterversorgt. Etwa ein Drittel ist von einem ausgeprägten Vitamin-D-Mangel betroffen. Häufig trifft es dabei auch ältere Menschen, da der Körper mit fortschreitendem Alter die Fähigkeit der Vitamin-D-Synthese verliert.

Doch auch viele junge Erwachsene sind von einem Vitamin-D-Mangel betroffen. Schadstoffe, die sich in der Luft befinden, erschweren die körpereigene Synthese und sorgen dafür, dass der Mensch immer weniger Vitamin D aus dem Sonnenlicht gewinnen kann. Bei einem nachgewiesenen Mangel kann der Vitamin D-Haushalt durch entsprechende Präparate ausgeglichen werden. Auch wenn diese ärztlich verordnet werden, müssen die Patienten die Kosten dafür in der Regel selbst tragen.

Es gibt verschiedene Faktoren, die einen Vitamin-D-Mangel auch im Sommer begünstigen können. Hierzu gehört beispielsweise die Büroarbeit. Wer nicht im Freien, sondern in Gebäuden arbeitet, ist einem höheren Risiko ausgesetzt, an einem Vitamin-D-Mangel und dessen Folgen zu erkranken als dies bei Outdoor-Tätigkeiten der Fall ist. Ebenso wirkt die Verwendung von Sonnenschutzmitteln aller Art der Aufnahme von Vitamin D entgegen. Die körpereigene Synthese kann durch die Sonnencreme um bis zu 90 Prozent reduziert werden. Im Sommer darf die Kleidung darüber hinaus gern ein wenig kürzer sein, denn auch wer lediglich lange Hosen und Pullover trägt, nimmt meistens nur wenig Vitamin D auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Schalke vor Miranda-Transfer - Terrier als weitere Option, Mendyl nach Dijon, Insua bleibt in Huesca
Schalke vor Miranda-Transfer - Terrier als weitere Option, Mendyl nach Dijon, Insua bleibt in Huesca
Das Bullshit-Festival ist über Oer-Erkenschwick hinaus eine Legende - jetzt tut sich wieder etwas
Das Bullshit-Festival ist über Oer-Erkenschwick hinaus eine Legende - jetzt tut sich wieder etwas
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler

Kommentare