Welcher DSL Router ist am besten?

Wer sich für DSL interessiert, muss nicht unbedingt direkt bei den Netzbetreibern Telekom, Vodafone oder Telefonica bestellen. Günstige Tarife und schnelles DSL sind auch bei vielen anderen Anbietern erhältlich, die kein eigenes Netz betreiben und das Netz eines oder mehrerer Betreiber nutzen. Einer dieser Anbieter ist 1&1, bei dem vorrangig das Netz der Telekom, aber auch andere Netze verwendet werden. Voraussetzung, um mit DSL bei einem dieser Anbieter zu telefonieren und zu surfen, ist ein DSL-Router.

Kriterien für die Auswahl

Bei der Auswahl des Routers kommt es auf die persönlichen Ansprüche an. Wichtige Auswahlkriterien sind die Surfgeschwindigkeit, die Nutzung von WLAN sowie die Zahl der Telefone, die angeschlossen werden sollen. Hier hat das Sortiment des Herstellers AVM klar die Nase vorn. Derzeit umfasst die Produktpalette , mit denen die Internetverbindung erfolgt. Weitere Modelle sind geplant. Wir möchten Ihnen ein paar der Modelle einmal vorstellen.

Eine Frage des Preises

Bei einem DSL-Vertrag können Nutzer bei einigen Anbietern mit der AVM FritzBox 7412 sparen, die beim Vertragsabschluss kostenlos ist. Sie erlaubt Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 100 MBit/s, doch ist WLAN dauerhaft deaktiviert und auch eine Anschlussmöglichkeit für Schnurlostelefone ist nicht vorhanden. Diese einfache FritzBox verfügt lediglich über einen LAN-Port und einen Anschluss für Analogtelefone. Nutzer, die höhere Ansprüche stellen, sollten sich für eine kostenpflichtige FritzBox entscheiden. Bei verschiedenen Anbietern werden die FritzBoxen nur für eine monatliche Gebühr zur Miete bereitgestellt. Alternativ dazu sind die FritzBoxen im Handel erhältlich. Die einfache FritzBox 7560 wird ab 145 Euro angeboten. Der Preis für das hochwertige Multimedia-Modell 7590 liegt bei ca. 250 Euro. Wird keine Telefonfunktion benötigt, reichen FritzBoxen der 3000er-Reihe aus, beispielsweise die FritzBox 3490 für ca. 120 Euro als Alternative zur FritzBox 7560.

Die günstige AVM FritzBox 7560

Die FritzBox 7560 wird als HomeServer Speed angeboten. Sie ist mit VDSL-Modem, vier LAN-Anschlüssen, einem Anschluss für analoges Telefon und einem USB-2.0-Port für den Anschluss von Druckern oder Speichermedien ausgestattet. An die DECT-Basis können bis zu sechs Schnurlostelefone angeschlossen werden. Die FritzBox 7560 verspricht WLAN mit einer Übertragungsgeschwindigkeit bis zu 866 MBit/s auf dem WLAN-Standard ac von 5 Gigahertz und bis zu 450 MBit/s auf dem WLAN-Standard n mit 2,4 Gigahertz. Wer diese FritzBox als Bestandteil eines Vertrages von 1&1 wählt, zahlt monatlich eine Miete von 2,99 Euro und kann einen kostenlosen Cloud-Speicher von 50 GigaByte nutzen. Nähere Informationen kann man direkt unter nachlesen.

Das hochwertige Multimedia-Modell AVM FritzBox 7590

Die hochwertige Multimedia FritzBox 7590 ist unter der Bezeichnung HomeServer Speed+ verfügbar. Sie ist bereits für das schnelle VDSL ausgelegt und ermöglicht künftig Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 300 MBit/s bei DSL. Bis zu drei Endgeräte können mit WLAN angefunkt werden. Auf dem 2,4-Gigahertz-Band ist eine Übertragungsgeschwindigkeit bis zu 833 MBit/s, auf dem 5-Gigahertz-Band sogar bis zu 1.733 MBit/s möglich. Die FritzBox ist mit vier LAN-Anschlüssen, zwei Anschlüssen für Analogtelefone, zwei USB-3.0-Ports sowie einer DECT-Basis für bis zu sechs schnurlose Telefone ausgestattet. Bei 1&1 liegt die monatliche Miete bei 4,99 Euro. Der Nutzer bekommt dafür einen kostenlosen Cloud-Speicher bis zu 100 GigaByte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht

Kommentare