Zeitvertreib Online-Casino - was ist zu beachten?

Online Casinos waren vor wenigen Jahren nur Insidern bekannt. Inzwischen ist nicht nur die Zahl der Angebote erheblich gestiegen.

Auch die Mitgliederzahlen wachsen – und machen das Segment Online Glücksspiel zu einem Markt mit Milliardenumsätzen. Für 2015 beziffert die allein den Umsatz auf dem Markt im Inland mit mehr als 40 Milliarden Euro. Online haben den Vorteil, jederzeit erreichbar zu sein – egal, wo sich der Spieler gerade aufhält. Und dank App bzw. Instand Play lässt sich sogar unterwegs eine Runde Roulette spielen. Aber: Wer sich zum ersten Mal in einer Internetspielbank anmelden will, sollte einige Punkte im Auge behalten. Andernfalls besteht die Gefahr, unangenehme Überraschungen zu erleben.

Sicherheit: Nicht ohne offizielle Lizenz anmelden

Im Online Casino ist Verlieren vorprogrammiert! Dieses Mantra gehört zum Spielen in Internetspielbanken einfach dazu. Und jeder erfahrene Spieler hat bereits Erfahrungen mit dem sogenannten Downswing gemacht. Das richtige Mindset – sprich mit dem Verlieren umgehen zu können, ohne die Kontrolle zu verlieren – gehört zum Spielen in Online Casinos dazu.

Trotzdem muss Sicherheit eine Rolle spielen – im Zusammenhang mit der Seriosität des Anbieters. Schließlich will sich auch beim Hobby niemand einfach über den Tisch ziehen lassen. Generell ist hierbei auf das Thema Lizenz zu achten. Auf diese Weise können Casinofans sichergehen, dass Spielbetrieb und Angebot einer gewissen behördlichen Regulierung unterstehen.

Diverse Online Casinos sind im Besitz von Lizenzen aus Malta und Gibraltar. Der Vorteil: Beide gehören zur EU, es gelten also gewisse Standards, welche die Casinos einhalten müssen. Ein Plus an Sicherheit – in Bezug auf Zuverlässigkeit und Fairness – bedeuten Testsiegel, wie das .

Support: Live Chat in deutscher Sprache optimal

Auch wenn beim Online Casino alles via Internet passiert – den Kundendienst sollte niemand einfach ausblenden. Leider passiert genau dies vielen Anfängern immer wieder. Dabei zeigen Erfahrungen aus der Praxis, dass beim Thema Bonus oder im Kassenbereich immer wieder Hilfe gefragt ist.

Das Problem: Online Casinos mit Sitz im Ausland lassen die Anmeldung von Spielern aus Deutschland zu, der Support spricht aber nur Englisch. An diesem Punkt kommen einige Beginner an ihre Grenzen. Erschwert wird die Situation, wenn der Kundendienst ausschließlich via Telefon oder E-Mail zu erreichen ist.

Für die Entscheidung ist der Kundenservice in jedem Fall zu testen. Im Idealfall gibt es einen täglich erreichbaren Support mit Live Chat und deutschen Kundendienstmitarbeitern.

Casino Bonus: Hier besser zwei Mal hinschauen

Bonusaktionen sind in Online Casinos inzwischen sehr verbreitet. Sind die Prämien doch ideal, um Neukunden auf sich aufmerksam zu machen. Einige Internetspielbanken bieten prall gefüllte Willkommenspakete an. Dazu gehören:

  1. Free Spins
  2. Matchboni
  3. Reload Aktionen
  4. Eventkalender.

Verlockend kann zum Beispiel das Bonusgeld aus den Matchboni sein. Hier sind in einigen Fällen bis zu 1.000 Euro (teilweise auch höhere Summen) drin. Mit diesem Startguthaben spielt es sich gleich viel entspannter. Die Bonusbedingungen werden schnell zur Nebensache. Die Überraschung folgt auf dem Fuße. Online Casinos erlauben die Auszahlung von Bonusguthaben in aller Regel erst, wenn Spieler eine gewisse Summe an den Spieltischen umsetzen. Und hierfür bleibt meist ein nur begrenztes Zeitfenster. Wer den Rollover nicht freispielt, verliert am Ende nicht nur seinen Casino Bonus. Die Anbieter löschen an dieser Stelle meist auch die Gewinne aus dem Bonusgeld. Auf gibt es eine Übersicht über zahlreiche Online-Casinos und ihre Bonusbedingungen.

Achtung: Anfänger müssen sehr genau hinschauen, wenn es um das Freispielen des Rollovers geht. Häufig sind nur einige Spiele für die Wagering Requirements zugelassen oder die Bonusprozent sind – außer bei Slots und Rubbellosen – niedrig.

Die Stolperfalle Multi-Accounting

Der Begriff Multi-Accounting bezeichnet das Eröffnen mehrere Kundenkonten bei einem Anbieter. Eigentlich alles kein Problem – bis Beginner einen Blick in die Geschäftsbedingungen werfen. In einigen Fällen ist es nicht gestattet, diverse Leistungen mehrmals pro Haushalt in Anspruch zu nehmen.

Dies betrifft vornehmlich das Thema Bonusprogramm. Allerdings dehnt sich der Begriff in einigen Fällen auch etwas weiter aus – und erfasst das Anmelden eines Kontos über identische IPs bzw. Zahlungen über ein und dasselbe Bankkonto.

Kassenbereich: Hier kann es durchaus teuer werden

Der Kassenbereich (oder Cashier) gehört zu jedem Online Casino dazu. Wie sollte es sonst möglich sein, mit echten Euro Einsätze zu platzieren. Bei den Einzahlungen bieten die Spielbanken heute in aller Regel einen Mix aus:

  1. Banküberweisung
  2. Kredit-/Debitkarte
  3. E-Wallets

an. Letztere sind beispielsweise Neteller, PayPal oder Skrill. Beliebt ist auch die Einbindung von SOFORT Überweisung oder Paysafe.

Bei den Auszahlungen reagieren Anfänger mitunter überrascht. Hintergrund: Die Online Casinos lassen einen Cash-Out nicht selten nur zu, wenn die Auszahlungsaufforderung über eine für Einzahlungen benutzte Zahlungsart beinhaltet. Und es kann teuer werden. Obwohl viele Anbieter auf Gebühren verzichten, darf dies nicht für alle Online Casinos pauschal gelten. In einigen Fällen sind Banküberweisungen nicht ganz billig. Oder jedes Mitglied kann nur eine gewisse Zahl von Auszahlungen kostenfrei anfordern. Wer häufiger auscasht, wird folgerichtig irgendwann zur Kasse gebeten. Und die Gebühren sind durchaus spürbar.

Fazit: Augen auf bei der Auswahl des Online Casinos

Online Casinos sind für die Spielbanken zu einer Konkurrenz geworden. Zockerparadiese wie Las Vegas werden zwar auch weiterhin . Gerade für das Spielen nach Feierabend – quasi als Hobby – bieten die Internetspielbanken Abwechslung. Trotz der Tatsache, dass eine Registrierung heute nur eine Sache von wenigen Minuten ist, sollte sich kein Beginner die Entscheidung einfach machen. In der Praxis zeigt sich regelmäßig, wie stark die Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten sind. Und genau müssen Spieler nicht nur bei der Lizenz oder dem Bonus hinschauen. Besonders die Bonusbedingungen haben es mit dem Rollover und dem Freispielzeitraum meist in sich. Wer diese Punkte in seine Entscheidung nicht einfließen lässt, erlebt schnell Frust – statt Spaß beim Spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Vater soll Sohn unter Drogen gesetzt und zum sexuellen Missbrauch angeboten haben
Vater soll Sohn unter Drogen gesetzt und zum sexuellen Missbrauch angeboten haben

Kommentare