+
Warten auf die S9: Aktuell betreibt Abellio die Linie S2, die auch den Hauptbahnhof in Recklinghausen ansteuert.

Bahnverkehr

Nach Ausfall der S9 bis Recklinghausen: scharfe Kritik an Abellio von mehreren Seiten

  • schließen

Eigentlich sollte die S-Bahn-Linie S9 ab 1. Mai bis Recklinghausen verlängert werden. Doch bisher gucken die Fahrgäste am Hauptbahnhof in die Röhre. Abellio hat den Start verschoben.

  • Verlängerung der S9 auf unbestimmte Zeit veschoben
  • Abellio führt Auswirkungen der Corona-Krise als Begründung an 
  • Schienenersatzverkehr ist nicht eingerichtet

Update vom 9. Mai, 8.17 Uhr: Nicht nur bei den Fahrgästen hat die kurzfristige Absage des zum 1. Mai geplanten Fahrplanwechsels bei der S-Bahn Rhein-Ruhr durch Betreiber Abellio für Verärgerung gesorgt. Auch beim Auftraggeber, dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), ist man mehr als irritiert über Abellio. Ursprünglich sollte die Strecke der zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Bottrop fahrenden S9 ab 1. Mai über Gladbeck West bis Recklinghausen verlängert werden. Betreiber Abellio hatte den Fahrplanwechsel mit dem Hinweis auf Personalprobleme auf unbestimmte Zeit verschoben. Laut VRR habe Abellio bis zuletzt keine Probleme erkennen lassen.

Nicht öffentlich erwähnt hatte Abellio, dass sich in den vergangenen Wochen Vorfälle mit Fehlverhalten von Lokführern gehäuft hatten, die zu mehreren Kündigungen führten. Der VRR soll daraufhin eine "deutliche Ermahnung" ausgesprochen, verbunden mit der Aufforderung, schnellstmöglich alle Maßnahmen zu ergreifen, um die vertraglichen Pflichten zu erfüllen. Abellio wurde aufgefordert, einen wöchentlichen Statusbericht über den Stand der Maßnahmen zu liefern. Für nicht erbrachte Leistungen würden hohe Strafzahlungen fällig. Von schärferen Maßnahmen habe man mit Blick auf Abellios gute Bewertungen aus der Vergangenheit abgesehen. Eine Abmahnung oder gar Kündigung sei "zum jetzigen Zeitpunkt unverhältnismäßig".

Kritik gibt es unterdessen auch vom Fahrgastverband Pro Bahn NRW und von dem Recklinghäuser SPD-Landtagsabgeordneten Andreas Becker: „Das S9-Desaster ist eine echte Sauerei und muss Konsequenzen haben.“ Mit seinen SPD-Landtagskollegen Michael Hübner, Carsten Löcker und Thomas Göddertz hat er einen Protestbrief an Abellio verfasst.

Mehr dazu lesen Sie in unserem ePaper.

Unsere Erstberichterstattung vom 5. Mai: Der Start der S9 sei auf unbestimmte Zeit, wie Abellio mitteilt. Als Grund nannte der Privatbahn-Betreiber die Auswirkungen der Corona-Krise, die zu einem erhöhten Krankenstand und Personalmangel geführt hätten. Der Personalmangel unter den Lokführern sei schon seit Langem ein Problem des Unternehmens, berichtet Pressesprecherin Julia Limia y Campos. Zwar habe man viele Quereinsteiger rekrutiert, aber wegen der Corona-Auswirkungen habe deren Praxisausbildung wochenlang nicht wie geplant stattfinden können. Jetzt sei noch ein erhöhter Krankenstand hinzugekommen. 

Ärgerlich für die Fahrgäste: Erst am Freitag, dem Tag des geplanten Fahrplanwechsels, gab Abellio auf seiner Webseite die Streichung der Linie bekannt. Auch am Hauptbahnhof in Recklinghausen gab es am Montag keinen Hinweis auf die ausfallende Verbindung. Einen Schienenersatzverkehr gibt es nicht. Es werde auch künftig keinen geben, teilte Julia Limia y Campos mit. Denn schließlich habe das Unternehmen die Strecke vorher auch nicht bedient. 

Mehr dazu lesen Sie in unserem ePaper.

Alle Entwicklungen zur Corona-Krise in Recklinghausen lesen Sie in unserem Ticker.

Vor Kurzem hat die Bundespolizei am Bahnhof einen flüchtigen Häftling festgenommen. Direkt neben dem Bahnhof soll eine Radstation entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 

Kommentare