Amtsgericht

Meerschweinchen der Stieftochter ermordet

RECKLINGHAUSEN - Kurioser Fall am Amtsgericht: Eine Hausfrau aus Recklinghausen ist zu einer Geldstrafe in Höhe von 800 Euro verurteilt worden. Die 36-Jährige hatte vor den Augen ihrer Stieftochter zwei Meerschweinchen getötet.

Als Motiv für die Tat vom 25. Mai 2012 kristallisierte sich ein Mix aus rasender Wut und völlig überzogenem Bestrafungswillen heraus. Die zwei Nager hatten nicht die geringste Chance. Da die Stiefmutter die Spritze leer aufgezogen und dann Luft injiziert hatte, hörten die Mini-Herzen nach wenigen Sekunden auf zu schlagen. Die heute 17-jährige Tochter erinnerte sich vor Gericht an heftiges letztes „Quieken“ ihrer Meerschweinchen. Die Stiefmutter ließ im Prozess nur wenig Unrechtsbewusstsein erkennen. Das Totspritzen schilderte sie trocken und emotionslos. Sie hatte sich geärgert, dass die Stieftochter den Nagerkäfig nicht regelmäßig sauber hielt. Beide Tiere seien krank gewesen. „Wir sind immer wieder aneinandergerattert wegen der Meerschweinchen. Die Tiere saßen in ihrem eigenen Dreck“, hieß es. Als die Schülerin nach einem neuerlichen Streit um fehlendes Tierstreu lapidar geantwortet haben soll, „Ich wünschte, die Tiere wären tot“, reagierte die 36-Jährige. Sie lief in die Küche und holte die Spritze. Die Stieftochter wurde damals extra angewiesen, die Denkzettel-Aktion mit anzusehen. Die Meerschweinchen wurden später vom Vater „entsorgt“. Richterin Sigrid Schöne warf der Hausfrau extremes erzieherisches Versagen vor: „Natürlich sollen Kinder zu Verantwortung erzogen werden, aber Sie können doch nicht einfach sagen, jetzt ist finito, ich nehme die Spritze.“ Die Schülerin hatte tags darauf Strafanzeige erstattet. Sie war von der Stiefmutter schon vor der Tiertötung auf den Rücken geschlagen worden und fünf Wochen lang schulunfähig. Heute lebt sie wieder bei ihrer leiblichen Mutter. Das Urteil lautet auf Körperverletzung und „Tötung eines Wirbeltieres“ (§ 17 Tierschutzgesetz).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei meldet drei Einbrüche in Recklinghausen nach Wochenende
Polizei meldet drei Einbrüche in Recklinghausen nach Wochenende
Polizei meldet drei Einbrüche in Recklinghausen nach Wochenende
Nach Rauchentwicklung an der Feldstraße: Feuerwehr-Einsatz beendet
Nach Rauchentwicklung an der Feldstraße: Feuerwehr-Einsatz beendet
Nach Rauchentwicklung an der Feldstraße: Feuerwehr-Einsatz beendet
Marvin in Quarantäne - Vernehmungstermin zum wiederholten Mal geplatzt
Marvin in Quarantäne - Vernehmungstermin zum wiederholten Mal geplatzt
Marvin in Quarantäne - Vernehmungstermin zum wiederholten Mal geplatzt
Parkdruck im Westviertel wird erhöht
Parkdruck im Westviertel wird erhöht
Parkdruck im Westviertel wird erhöht
Kult-Imbiss in Recklinghausen schließt zum Jahresende - das sagt die Betreiberin zum Aus
Kult-Imbiss in Recklinghausen schließt zum Jahresende - das sagt die Betreiberin zum Aus
Kult-Imbiss in Recklinghausen schließt zum Jahresende - das sagt die Betreiberin zum Aus

Kommentare