Corona in Recklinghausen
+
Das öffentliche Leben in Recklinghausen steht derzeit weitgehend still.

Die Pandemie und die Folgen

54 neue Coronafälle über das Wochenende in Recklinghausen

Alle Autoren
    schließen
  • Ralf Wiethaup
    Ralf Wiethaup
  • Alina Meyer
    Alina Meyer
  • Alexander Spieß
    Alexander Spieß

Hier fassen wir die Entwicklungen in Recklinghausen rund um die Corona-Pandemie für Sie im Überblick zusammen.

  • Keine neuen Todesfälle am Wochenende
  • Zahl der aktuellen Fälle beträgt 404
  • Inzidenzwert in Recklinghausen sinkt auf 177,7

Update, 17. Januar: 25 neue Coronafälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Sonntag im Vergleich zum Vortag. Somit gibt es bislang 3609 Personen, die im Stadtgebiet positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Aktuell gibt es 404 Infizierte und bisher 94 Todesfälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 177,7.

Update, 16. Januar: 29 Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Samstag in Recklinghausen und damit bislang 3584 positiv auf das Coronavirus Getestete. Aktuell sind 415 Personen infiziert. Nach wie vor sind bislang 94 Personen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Die Inzidenz liegt derzeit bei 184,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen.

Update, 15. Januar: Eine Frau im Alter von 88 Jahren ist an bzw. mit den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Das vermeldet das Kreisgesundheitsamt am Freitag. Damit gibt es bislang 94 Todesfälle im Stadtgebiet. Zudem gibt es 49 neue Coronafälle in Recklinghausen und bislang 3555 positiv Getestete. Aktuell sind 436 Personen infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 214,5.

Update, 14. Januar: Sechs weitere Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag in Recklinghausen. Vier Frauen im Alter von 73, 83, 91 und 92 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 83 und 87 Jahren sind mit bzw. an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Somit steigt die Zahl der Todesfälle im Stadtgebiet auf 93. Am Donnerstag sind zudem 33 neue Coronafälle gemeldet worden. Insgesamt gibt es nun 3506 positiv Getestete. Aktuell sind 425 Personen infiziert. Die Inzidenz sinkt auf 211 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen.

Update, 13. Januar: Erneut meldet das Kreisgesundheitsamt vier neue Todesfälle in Recklinghausen. Drei Frauen im Alter von 60, 74 und 97 Jahren sowie ein Mann im Alter von 75 Jahren sind an den Vortagen gestorben. Alle vier waren zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden. Somit gibt es bislang 87 Todesfälle im Stadtgebiet. Weiterhin meldet der Kreis 13 neue Coronafälle und somit 3473 positiv getestete Personen im Stadtgebiet. Aktuell sind 414 Personen infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 233,4.

Update, 12. Januar: Vier weitere Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag in Recklinghausen. Vier Frauen im Alter von 79, 81, 93 und 97 Jahren sind in Folge einer Corona-Infektion verstorben. Somit verzeichnet die Stadt bislang 83 Todesfälle. Zudem gibt es 21 neue Coronafälle im Stadtgebiet. Insgesamt sind bisher 3460 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Aktuell sind 422 Personen infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 246.

Update, 11. Januar: 28 neue Coronafälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag in Recklinghausen und damit bislang insgesamt 3439 positiv Getestete. Aktuell sind 435 Recklinghäuser infiziert. 2925 gelten bereits wieder als genesen, bzw. als nicht mehr ansteckend. Bislang verzeichnet die Stadt 79 Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die Inzidenz liegt bei 265,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen.

Update, 10. Januar: 33 Neuinfektion meldet das Kreisgesundheitsamt am Sonntag. Neue Todesfälle gab es hingegen nicht. 413 Personen gelten insgesamt als infiziert in der Stadt. Der städtische Inzidenzwert liegt nun bei 270,2.

Update, 9. Januar: Das Kreisgesundheitsamt meldet für die Stadt Recklinghausen 62 Neuinfektion mit dem Corona-Virus. Ein 70-jähriger Mann sei zudem an oder mit Covid-19 verstorben. Damit gelten offiziell in Recklinghausen derzeit 417 Personen als infiziert. Nach Kreisangaben ist der Inzidenzwert für den Landkreis Recklinghausen auf 235,3 gestiegen. Rechtlich relevant ist jedoch der vom Landeszentrum für Gesundheit (LZG) ermittelte Wert, der aktuell bei 203,7 liegt. 

Update, 8. Januar: Vier weitere Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Freitag. Drei Männer im Alter von 72, 85 und 94 Jahren sowie eine 95-jährige Frau sind gestorben. Zuvor waren sie positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt verzeichnet die Stadt nun 78 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Zudem gibt es am Freitag 45 neue Coronafälle in Recklinghausen und damit insgesamt 3316 positiv getestete Personen. Aktuell sind 406 Personen infiziert. 2832 Recklinghäuser gelten nach einer Covid-19-Erkrankung wieder als genesen bzw. als nicht mehr ansteckend. Der Inzidenz-Wert (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) steigt weiter auf 246.

Update, 7. Januar: Innerhalb eines Tages meldet der Kreis 15 weitere Personen in Recklinghausen, die an den Vortagen gestorben sind. Aufgrund von Betriebsferien in den Standesämtern, sind die Zahlen erst gestern aktualisiert worden. Gestorben sind demnach zehn Frauen im Alter von 82, 83 (2), 84 (2), 90, 91, 93, 94 und 95 Jahren und fünf Männer im Alter von 76, 82 (2), 85 und 86 Jahren. Alle waren zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte der Kreis mit. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Stadtgebiet nun auf 74.

Zudem gibt es am Donnerstag 58 neue Coronafälle im Stadtgebiet und damit bislang 3271 positiv Getestete. Aktuell sind 421 Personen infiziert. 2776 Recklinghäuser gelten nach einer Covid-19-Erkrankung wieder als genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 222,6.

Update, 6. Januar: 27 Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch in Recklinghausen. Damit gibt es nun 3213 positiv auf das Coronavirus getestete Recklinghäuser. Aktuell sind 391 Recklinghäuser infiziert. 2763 Personen gelten nach einer Covid-19-Erkrankung bereits wieder als genesen. 59 Todesfälle hat die Stadt zu beklagen. Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) sinkt am Mittwoch auf 206,5.

Update, 5. Januar: Noch immer ist von einem Rückgang der neuen Coronafälle im Stadtgebiet keine Spur. 43 Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag. Bislang sind 3186 Personen in Recklinghausen positiv getestet worden. Aktuell sind 393 Recklinghäuser infiziert. 2734 gelten wieder als genesen, bzw. als nicht mehr ansteckend. Bislang verzeichnet die Stadt Recklinghausen 59 Todesfälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat mit 231,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen einen neuen Höchststand im Kreis Recklinghausen erreicht.

Update, 4. Januar: 33 Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag in Recklinghausen. Insgesamt sind bislang 3143 Personen positiv getestet worden. Aktuell sind 382 Personen infiziert. 2702 Recklinghäuser gelten nach einer Infektion mit dem Coronavirus bereits wieder als genesen. Nach wie vor verzeichnet die Stadt 59 Todesfälle. Die Inzidenz steigt auf 209,2. Sie bezeichnet die Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.

Update, 3. Januar: Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag 41 neue Corona-Infektionen im Stadtgebiet. Insgesamt sind bislang 3110 Recklinghäuser positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Aktuell sind 382 Recklinghäuser infiziert. 2669 gelten bereits wieder als genesen bzw. als nicht mehr ansteckend. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 59. Die Inzidenz (Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner binnen der letzten sieben Tage) steigt nochmals auf 183,1.

Update, 2. Januar: Zwei weitere Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Samstag in Recklinghausen. Zwei Frauen im Alter von 81 und 83 Jahren sind an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Insgesamt gibt es bisher 59 Todesfälle im Stadtgebiet. Weiterhin gibt es 27 neue Corona-Infektionen und damit bislang 3069 Gesamtinfizierte im Stadtgebiet. Aktuell sind 368 Recklinghäuser infiziert. 2642 Personen gelten nach einer Infektion wieder als genesen bzw. als nicht mehr ansteckend. Die Inzidenz steigt auf 158. Dabei geht es um die Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Update, 1. Januar: Nach der Datenpanne meldete das Kreisgesundheitsamt gestern wieder aktuelle Coronazahlen. Demnach gab es am Donnerstag zwei neue Todesfälle im Stadtgebiet. Eine Frau (89) und ein Mann (80) sind an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Insgesamt gibt es nun 55 Todesfälle. Von Mittwoch bis Freitag sind 114 neue Coronainfektionen im Stadtgebiet gemeldet worden und damit insgesamt 3042. Aktuell sind 359 Personen infiziert. 2628 gelten als wieder genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 151,7.

Update, 30. Dezember: Wer sich an diesem Vormittag wundert, wo die aktuellen Corona-Zahlen des Kreises Recklinghausen bleiben - die Antwort ist ganz einfach: Es gibt keine! Wie die Kreisverwaltung soeben in einer Pressemitteilung erklärt, gebe es technische Probleme bei der Auswertung der Datensätze.. Die Fachleute würden mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten, sodass möglichst am 31. Dezember wieder statistische Daten zur Verfügung gestellt werden können. Auf die Arbeit der Teams in der Kontaktnachverfolgung hätten die Probleme aber keine Auswirkung, so der Kreis Recklinghausen weiter

Update, 29. Dezember: Sieben weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag in Recklinghausen und damit bislang 53. Sechs Männer im Alter von 61, 71, 79, 80, 91 und 93 Jahren sowie eine 90-jährige Frau sind gestorben. Weiterhin meldet das Gesundheitsamt 18 neue Coronafälle und damit bislang 2928 positiv Getestete. Aktuell gibt es 358 Infizierte. 2517 Personen im Stadtgebiet gelten nach einer Corona-Infektion bereits wieder als genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 174,2.

Update, 28. Dezember: Vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag in Recklinghausen. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der bislang positiv getesteten Personen im Stadtgebiet auf 2910. Aktuell sind 387 Personen infiziert. 2477 Personen gelten bereits als wieder genesen. Bislang sind 46 Personen in Recklinghausen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Der Inzidenz-Wert sinkt nach den Feiertagen weiter nun auf 185,8. Er bezeichnet die Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Update, 27. Dezember: Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntagmorgen 13 weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus für Recklinghausen binnen 24 Stunden. Damit erhöht sich die Zahl der seit Beginn der Pandemie positiv getesteten Recklinghäuser auf 2906. Als aktuell infiziert gelten 412 Getestete. 2448 werden als genesen bzw. nicht mehr infektiös eingestuft. Bislang sind 46 Recklinghäuser an oder mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert sank über Weihnachten. Am Sonntag lag er bei 216,3. Dabei geht es um die Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Update, 26. Dezember: Am Morgen des zweiten Weihnachtstages meldet das Kreisgesundheitsamt für die vergangenen 24 Stunden 20 weitere positiv auf das Coronavirus getestete Recklinghäuser. Die Zahl der insgesamt seit Beginn der Pandemie positiv getesteten Einwohner steigt damit auf 2893. Die Zahl der aktuell Infizierten sinkt auf 408, da weitere 31 Recklinghäuser als genesen bzw. nicht mehr ansteckend eingestuft werden. Die Zahl der Genesenen steigt auf 2439. Nach wie vor sind 46 Recklinghäuser an oder mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert für Recklinghausen sinkt auf 230,7.

Update, 25. Dezember: Das Kreisgesundheitsamt meldet am ersten Weihnachtstag 37 Neuinfektionen für Recklinghausen. Damit sind seit Beginn der Pandemie 2873 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet worden. 2408 Recklinghäuser gelten als genesen und nicht mehr ansteckend - fünf mehr als Heiligabend. 46 Recklinghäuser sind im Zusammenhang mit einer Coronavirusinfektion gestorben. 419 gelten als aktuell infiziert. Der Inzidenzwert sinkt leicht auf 245,1.

Hier geht es zu den Zahlen der vergangenen Monate.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Anzeigen und Platzverweis: Polizei zieht nach nächtlicher Aktion am Wallring Bilanz
Anzeigen und Platzverweis: Polizei zieht nach nächtlicher Aktion am Wallring Bilanz
Anzeigen und Platzverweis: Polizei zieht nach nächtlicher Aktion am Wallring Bilanz
Auto rollt übers Bein - Fahrer schwer verletzt, alkoholisiert und ohne Führerschein
Auto rollt übers Bein - Fahrer schwer verletzt, alkoholisiert und ohne Führerschein
Auto rollt übers Bein - Fahrer schwer verletzt, alkoholisiert und ohne Führerschein
Erster Schneefall in Recklinghausen - Winterdienst mit zehn Streufahrzeugen im Einsatz
Erster Schneefall in Recklinghausen - Winterdienst mit zehn Streufahrzeugen im Einsatz
Erster Schneefall in Recklinghausen - Winterdienst mit zehn Streufahrzeugen im Einsatz
54 neue Coronafälle über das Wochenende in Recklinghausen
54 neue Coronafälle über das Wochenende in Recklinghausen
54 neue Coronafälle über das Wochenende in Recklinghausen
Hochzeitsflaute trifft Floristen, Konditoren und Fotografen in Recklinghausen
Hochzeitsflaute trifft Floristen, Konditoren und Fotografen in Recklinghausen
Hochzeitsflaute trifft Floristen, Konditoren und Fotografen in Recklinghausen

Kommentare