Rettungsdienst (Symbolbild)
+
Gleich drei Rettungswagen waren nach dem schweren Unfall auf dem Westring in Recklinghausen im Einsatz.

Stau auf dem Westring

Drei Schwerverletzte nach Unfall in Recklinghausen

  • Kathrin Grochowski
    vonKathrin Grochowski
    schließen

Schwerer Unfall im morgendlichen Berufsverkehr: An der Kreuzung Westring/Westerholter Weg sind drei Autos zusammengestoßen, drei Männer wurden dabei schwer verletzt.

Noch steht die Polizei mit ihren Ermittlungen zum genauen Unfallhergang am Anfang, doch klar ist: Am Mittwoch (31.3.) gegen 7.15 Uhr hat es an der Kreuzung Westring/Westerholter Weg heftig gekracht. Annette Achenbach, Sprecherin der Polizei in Recklinghausen, spricht von einem „größeren Trümmerfeld“, das die Einsatzkräfte vorfanden.

Plötzlicher Fahrspurwechsel könnte Unfallursache sein

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 30-jähriger Autofahrer aus Marl auf dem Westring stadtauswärts auf der Linksabbiegespur. Nach Angaben von Zeugen wechselte er dann aber doch zurück auf die rechte Fahrbahn, um weiter geradeaus zu fahren. Dabei stieß er mit dem ihm entgegenkommenden Wagen eines 63-jährigen Mannes aus Oer-Erkenschwick zusammen, der gerade nach links in den Westerholter Weg abbiegen wollte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 30-Jährigen noch gegen ein weiteres Auto geschoben, das an der Kreuzung wartete. Der Fahrer in diesem Wagen blieb unverletzt. Der 30-Jährige aus Marl, dessen Beifahrer (52) aus Recklinghausen sowie der 63-Jährige aus Oer-Erkenschwick mussten jedoch mit schweren Verletzungen mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden. Alle drei Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig und wurden abgeschleppt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf mehr als 22.000 Euro.

Polizei setzt Drohne nach Unfall in Recklinghausen ein

Auch die Feuerwehr war vor Ort, um auslaufenden Kraftstoff abzustreuen. Die Unfallstelle musste für rund anderthalb Stunden gesperrt werden. „Die Kollegen haben bei der Unfallaufnahme auch eine Drohne eingesetzt“, sagt Polizeisprecherin Annette Achenbach. „Dank dieser Technik, die seit einiger Zeit zum Einsatz kommt, können sich die Beamten schneller und umfassender ein Bild machen als etwa mit herkömmlichen Fotos.“ Dennoch habe es länger gedauert, bis alle Trümmerteile beseitigt waren und die Kreuzung wieder freigegeben werden konnte. Etliche Autofahrer standen im Stau.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum  der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder

Kommentare