Maske
+
Das Tragen des Mundschutzes ist für Eltern auf den Spielplätzen in Recklinghausen Pflicht.

Stadt erinnert an Regeln

Eltern müssen auf Spielplätzen in Recklinghausen Maske tragen

  • Kathrin Grochowski
    vonKathrin Grochowski
    schließen

In den vergangenen Tagen war es häufig voll auf den 84 Spielplätzen in Recklinghausen. Doch nicht immer haben sich alle Besucher an die Regeln gehalten.

Klar ist: Kinder brauchen Bewegung. Schaukeln, Wippen und Rutschen sind auch erlaubt - allerdings mit Vorsicht. Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie der Stadt Recklinghausen weist deshalb darauf hin, dass auch auf den Spielflächen die aktuellen Corona-Verhaltensregeln und Hygienevorschriften gelten. Die Regeln, die zurzeit für die Spielplatznutzung gelten, sind auf entsprechenden Hinweisschildern aufgeführt.

Nach dem Spielplatzbesuch die Hände waschen

So sollen Begleitpersonen von Kindern 1,5 Meter Abstand zu anderen Spielplatzbesuchern halten. Ausnahmen gelten für Personen aus demselben Haushalt. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist Pflicht, ausgenommen sind Kinder bis einschließlich sechs Jahren. Vor und nach dem Spielplatzbesuch sollten die Besucher sich außerdem die Hände waschen.

Bürger aus Recklinghausen diskutieren auf Facebook

„Die Begleitpersonen übernehmen eine entscheidende Rolle bei der Vermittlung von Hygiene- und Abstandsregelungen. Wir bitten deshalb die Erwachsenen dringend, mit gutem Beispiel voran zu gehen und auf einen angemessenen Rahmen der Begegnung zu achten“, sagt Volker Hülsmann, Fachbereichsleiter Kinder, Jugend und Familie. In Diskussionen bei Facebook hatten sich zuletzt mehrere Recklinghäuser besorgt geäußert, dass auf den Spielplätzen insbesondere von den Eltern keine Abstände eingehalten würden und dass diese sich auch ohne Masken dort aufhielten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Lange Wartezeit: Patientin (76) verzichtet notgedrungen auf Corona-Impfung
Lange Wartezeit: Patientin (76) verzichtet notgedrungen auf Corona-Impfung
Lange Wartezeit: Patientin (76) verzichtet notgedrungen auf Corona-Impfung
Abitur in der Pandemie: Schüler fordern längere Vorbereitungszeit
Abitur in der Pandemie: Schüler fordern längere Vorbereitungszeit
Abitur in der Pandemie: Schüler fordern längere Vorbereitungszeit
Tatort-Star Martin Brambrach und Schauspielerin Christine Sommer fordern Schulöffnung
Tatort-Star Martin Brambrach und Schauspielerin Christine Sommer fordern Schulöffnung
Tatort-Star Martin Brambrach und Schauspielerin Christine Sommer fordern Schulöffnung
1300 Kinderporno-Videos entdeckt: Schwere Vorwürfe gegen mutmaßlichen Sex-Täter
1300 Kinderporno-Videos entdeckt: Schwere Vorwürfe gegen mutmaßlichen Sex-Täter
1300 Kinderporno-Videos entdeckt: Schwere Vorwürfe gegen mutmaßlichen Sex-Täter
19 neue Coronafälle - Inzidenz steigt am sechsten Tag in Folge
19 neue Coronafälle - Inzidenz steigt am sechsten Tag in Folge
19 neue Coronafälle - Inzidenz steigt am sechsten Tag in Folge

Kommentare