Ansicht eines Wettbüros
+
Im Lockdown ist Zocken erlaubt: Die Wettbüros in Recklinghausen dürfen öffnen. (Symbolbild)

Zocken im Lockdown

Geöffnete Wettbüros sorgen in Recklinghausen für viel Unmut

  • Kathrin Grochowski
    vonKathrin Grochowski
    schließen

Spielhallen haben geschlossen, Restaurants und Bekleidungsgeschäfte erst recht. Angesichts dessen wundern sich einige Menschen in Recklinghausen darüber, dass Wettbüros trotz des Lockdowns geöffnet sind.

Etliche Bürger haben sich in sozialen Netzwerken wie Facebook darüber beschwert, dass Läden nur für Waren des täglichen Bedarfs öffnen dürfen, Besuche im Friseursalon oder Kosmetikstudio ganz verboten sind, Zocker hingegen weiter spielen dürfen. So berichten etwa Bürger aus Duisburg von Menschenansammlungen in und vor Wettbüros in ihrer Stadt, in Lünen rückte kürzlich die Polizei aus, weil Anwohner dort – fälschlicherweise – ebenfalls einen Verstoß gegen die Schutzverordnung gewittert hatten. Allerdings: Auf der Internet-Seite der Landesregierung heißt es explizit: „In Wettannahmestellen und Wettbüros ist nur die Entgegennahme der Spielscheine, Wetten und so weiter gestattet. Ein darüber hinausgehender Aufenthalt (etwa zum Mitverfolgen der Spiele und Veranstaltungen, auf die sich die Wetten beziehen) ist unzulässig.“ Die Anzahl der Kunden in den Geschäftsräumen darf jedoch eine Person pro zehn Quadratmeter nicht überschreiten.

Insofern ist es grundsätzlich erlaubt, dass auch die 13 bei der Stadt Recklinghausen registrierten Wettbüros geöffnet sind und dass sich dort Kunden aufhalten – wenn alles im Rahmen der Corona-Schutzverordnung passiert. „Natürlich stehen auch die Wettbüros bei den Kontrollen des Kommunalen Ordnungsdienstes im Fokus“, sagt Rathaussprecher Hermann Böckmann auf Anfrage. Bisher hätten die Mitarbeiter in Recklinghausen jedoch keine besonderen Auffälligkeiten festgestellt. „Angesichts der aktuellen Hinweise werden wir die Kontrollen in diesem Bereich aber verstärken“, so Böckmann.

Ein Wettbüro in Recklinghausen ist im Sommer gleich zweimal innerhalb weniger Stunden überfallen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Ausbruch: Krankenhaus im Notbetrieb - so viele Mitarbeiter sind infiziert
Corona-Ausbruch: Krankenhaus im Notbetrieb - so viele Mitarbeiter sind infiziert
Corona-Ausbruch: Krankenhaus im Notbetrieb - so viele Mitarbeiter sind infiziert
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Acht weitere Todesfälle in Recklinghausen - Inzidenz sinkt
Acht weitere Todesfälle in Recklinghausen - Inzidenz sinkt
Acht weitere Todesfälle in Recklinghausen - Inzidenz sinkt
Personal bedroht: Polizei stoppt 17 Familienmitglieder auf Corona-Intensivstation
Personal bedroht: Polizei stoppt 17 Familienmitglieder auf Corona-Intensivstation
Personal bedroht: Polizei stoppt 17 Familienmitglieder auf Corona-Intensivstation

Kommentare