+

Hochstraße

Einbauten werden entfernt

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Damit der Verkehr besser fließt, werden die Einbauten, sogenannte "Nasen", die an der Hochstraße in die Fahrbahn ragen, zurückgebaut. Die ersten sind bereits entfernt, die Arbeiten liegen in den letzten Zügen.

Die ersten der ungeliebten verkehrsberuhigenden Fahrbahnverengungen sind bereits verschwunden. Die Bauarbeiten liegen in den letzten Zügen, wie Stadt-Sprecherin Anna Knopp bestätigt. Durch den Rückbau sollen Staus verhindert werden.

„Nur ein Einbau bleibt“, sagt Anna Knopp. „Der Rest verschwindet, weil dort Fahrradschutzspuren hinkommen. Der Verkehr fließt dann wieder flüssiger, da die Hindernisse fehlen.“ Nicht nur Autofahrer sollen so vom Rückbau der „Nasen“ profitieren, auch für Radler werde die Hochstraße also künftig sicherer. Beim Passieren kam es oft zu brenzligen Situationen. Die gesamte Maßnahme kostet die Stadt 10.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Waltroper Ausbildungsnacht: Was Gefängnis-Ausbrecher mit Ausbildung zu tun haben
Waltroper Ausbildungsnacht: Was Gefängnis-Ausbrecher mit Ausbildung zu tun haben
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Sebel erhält den „Panikpreis 2019“ - Auftritt mit Udo Lindenberg
Sebel erhält den „Panikpreis 2019“ - Auftritt mit Udo Lindenberg
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene

Kommentare