+
Foto: Thomas Nowaczyk

Hochstraße

Feuerwehr löscht Zimmerbrand

RECKLINGHAUSEN - Bei einem Zimmerbrand an der Hochstraße wurden am Montag zwei Frauen verletzt. Die Wohnungsinhaberin und eine Polizeibeamtin mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit dem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Gegen 12.50 Uhr lief der Brandalarm bei der Feuerwehr und der Polizei auf. Nachbarn hatten Brandgeruch wahrgenommen, außerdem waren Rauchwarnmelder ausgelöst worden. Unter Atemschutz holte die Feuerwehr mit Unterstützung der Polizei, die zuerst am Einsatzort war, die Bewohnerin ins Freie. Andere Einsatzkräfte entfernten einen schmorenden Topf vom Herd.

Die schnelle Reaktion der Nachbarn verhinderte nach Auskunft von Feuerwehr-Pressesprecher Christian Schell, dass größerer Schaden entstand. Die Wohnung wurde durchgelüftet. Neben Kräften der Feuer- und Rettungswache kamen auch Mitglieder der Löschzüge Süd und Ost zum Einsatz. Insgesamt rückten 30 Personen aus. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Bayern auf Schalke unter Druck
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Bayern auf Schalke unter Druck
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare