Gießtreff Niederstraße mit Ursula Pötter und Stefanie Pillai
+
Der neue „Gießtreff Niederstraße“ hat den Kampf gegen die Dürre aufgenommen. Ursula Pötter (l.) und Stefanie Pillai bewässern einen Straßenbaum.

„Gießtreff Niederstraße“ gegründet

Gruppe will etwas für das Stadtteilklima tun

  • Alexander Spieß
    vonAlexander Spieß
    schließen

Ursula Pötter hat sich etwas vorgenommen. Sie will die 21 jungen Bäume an der Niederstraße vor dem Dürretod bewahren. Und das ist vielleicht nur der Anfang.

  • „Gießtreff Niederstraße" wurde bei Facebook gegründet
  • Die Initiatorin hofft auf viele Freiwillige, die mitmachen
  • Kirchengemeinde Herz Jesu stellt Wasser zur Verfügung

Immer sonntags wollen sie ausschwärmen, um Punkt 20 Uhr von der Kirche Herz Jesu. Ursula Pötter und ihre Mitstreiter des neu gegründeten Gießtreffs Niederstraße.  Die Gründerin hat ein klares Ziel vor Augen: „Wir wollen helfen, dass die Bäume hier schnell groß werden und für ein kühleres Stadtteilzentrum sorgen. Da haben doch alle etwas davon.“ Einer der jungen Bäume scheint den Kampf gegen den dritten Hitze-Sommer in Folge zu verlieren. Er hat bereits so gut wie alle Blätter abgeworfen.

Die Sonne knallt beim Pressetermin am frühen Nachmittag unbarmherzig auf den Gehweg und die Fassaden der Wohnhäuser an der Niederstraße. Es ist bereits unerträglich heiß. Nur ein paar Meter weiter, im Schatten eines großen Baumes vor der Herz-Jesu-Kirche ist es vergleichsweise kühl. Diesen Effekt will Ursula Pötter mit ihrer Gießgruppe auf die ganze Niederstraße ausdehnen.

Beim nächsten mal mit Bollerwagen

Das Wasser stellt die Kirchengemeinde Herz Jesu. Der Gießtreff darf seine Kannen auf dem hinter der Kirche gelegenen Friedhof füllen. „Beim nächsten Mal“, sagt Ursula Pötter, „wollen wir einen Bollerwagen mitnehmen." Dann werden die Arme beim Schleppen der vollen Gießkannen nicht immer länger.

Ursula Pötter möchte ein Vorbild sein. Nicht nur in Röllinghausen. Die Stadt begrüßt privates Engagement beim Gießen von Straßenbäumen. 20 sogenannte Gießpatenschaften gibt es derzeit.

An einer weiteren Straße, die den Titel Allee im Namen führt, fehlen indes noch jegliche Bäume, die Freiwillige gießen könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Sieben neue Coronafälle in Recklinghausen - aktuell 33 Infizierte
Sieben neue Coronafälle in Recklinghausen - aktuell 33 Infizierte
Sieben neue Coronafälle in Recklinghausen - aktuell 33 Infizierte
Andreas Becker (SPD) zieht nach „katastrophalem Wahlergebnis" die Konsequenzen
Andreas Becker (SPD) zieht nach „katastrophalem Wahlergebnis" die Konsequenzen
Andreas Becker (SPD) zieht nach „katastrophalem Wahlergebnis" die Konsequenzen
Trotz Corona werden bei „RE leuchtet“ 2020 Rekorde gebrochen
Trotz Corona werden bei „RE leuchtet“ 2020 Rekorde gebrochen
Trotz Corona werden bei „RE leuchtet“ 2020 Rekorde gebrochen
300 Elektro-Roller stehen ab Montag in Recklinghausen parat - so funktioniert das Angebot
300 Elektro-Roller stehen ab Montag in Recklinghausen parat - so funktioniert das Angebot
300 Elektro-Roller stehen ab Montag in Recklinghausen parat - so funktioniert das Angebot
Coronavirus in Recklinghausen: 35 aktuelle Infektionen, Kita nach Corona-Fall geschlossen
Coronavirus in Recklinghausen: 35 aktuelle Infektionen, Kita nach Corona-Fall geschlossen
Coronavirus in Recklinghausen: 35 aktuelle Infektionen, Kita nach Corona-Fall geschlossen

Kommentare