+
Was nach "Ela" übrig blieb: Der Wald an der Siemensstraße wurde bei dem Pfingstunwetter nahezu komplett zerstört.

Siemensstraße

Verwüsteter Wald soll Erlebnispfad werden

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Bei dem schweren Pfingstunwetter ist der Lehr-Wald der Natur- und Umweltschutzakademie (NUA) des Landes an der Siemensstraße komplett zerstört worden. Doch die staatliche Einrichtung will aus der Not eine Tugend machen und eine Teilfläche des verwüsteten Waldes als Erlebnispfad erhalten.

In der Vergangenheit veranstaltete die NUA in dem mit Buchen und Eichen bestandenen großen Wäldchen regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer zur Waldökologie. Und das soll auch in Zukunft wieder der Fall sein. Aussichtsplattformen und Holzstege sollen das von „Ela“ heimgesuchte Areal erschließen und den Besuchern die Auswirkungen der Naturgewalt ganz nahe bringen. Im Laufe der Zeit ließe sich so auch erleben, wie die Natur die Fläche zurückerobert.

Der (ehemalige) Wald an der Siemensstraße gehört allerdings nicht der Umwelt-Akademie, sondern der Stadt. Derzeit laufen Gespräche darüber, ob und wie sich das Vorhaben umsetzen lässt. „Die Idee finden wir gut, denn dadurch können wir aus dem großen Schaden vielleicht etwas Gutes machen“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. Die CDU-Fraktion unterstützt die Pläne für einen „Erlebniswald“. Hürden gibt es jedoch bei der Finanzierung, da Recklinghausen Haushaltssicherungskommune ist. Daher hoffen der Bürgermeister und die CDU im Rat auf Landesmittel und eine anschließende Betreuung des Lehrpfades durch die Natur- und Umweltakademie.

Schon jetzt, sagt Akademie-Leiter Adalbert Niemeyer-Lüllwitz, sei zu beobachten, dass sich die Natur nach dem Sturm erhole. Schon sprießen frische Triebe aus dem Boden. Brombeerbüsche und Birken würden schon bald in die von den verschwundenen Baumriesen hinterlassene Lücke stoßen. Der Akademie-Leiter sieht den immensen Sturmschaden an der Siemensstraße auch als Chance: „Das tote Holz ist ein idealer Nährboden für Tiere und Pflanzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse

Kommentare