+
Recklinghausen, Fußgängerbrücke an der Rietstraße muss saniert werde. Hamm-Osterfelder-Bahnlinie. Foto: J. Gutzeit

Rietstraße

Holzbrücke bekommt neues Geländer

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die Holzbrücke an der Rietstraße erhält ein neues Geländer. Ab Montag, 17. September, wird sie deshalb gesperrt. Radfahrer und Fußgänger müssen bis zum 21. September eine alternative Route zwischen Hochlar und Stuckenbusch nehmen.

Die Holzbrücke wird während des Geländerbaus voraussichtlich einspurig gesperrt. Radfahrer müssen absteigen. „Vielleicht muss die Brücke zwischendurch auch voll gesperrt werden“, sagt der städtische Straßen- und Verkehrsplaner Axel Fritz. Der aus Eichenholz gefertigte Übergang wurde 1991 errichtet. „Heute“, sagt Axel Fritz, „würde man sicher keine Holzbrücke mehr bauen, sondern eher eine aus Aluminium, so wie wir es am Westring gemacht haben.“ Die Folgekosten seien bei Aluminiumbrücken geringer. Sie müssten nur alle drei Jahre einer intensiveren Prüfung unterzogen werden, Holzbrücken jedes Jahr.

25.000 Euro kostet das neue Geländer. Das Geld ist für Axel Fritz dennoch gut angelegt: „Für eine neue Metallbrücke müssten Sie eine Null hinten dranhängen.“ Vor drei Jahren erneuerte die Stadt bereits Teile des Bodens der Brücke. Axel Fritz: „Das haben wir extra schon vor dem Ausbau der A43 erledigt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare