+
Tagsüber kein Problem, aber abends wandeln Fußgänger auf der erneuerten Brücke über der A2 auf der Friedrich-Ebert-Straße im Dunkeln.

Friedrich-Ebert-Straße

Brücke bleibt dunkel

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die neue Autobahnbrücke über die A2 auf der Friedrich-Ebert-Straße bleibt auch in den kommenden Wochen ohne Beleuchtung. Stadt und Landesbetrieb Straßen.NRW streiten über das passende Konzept

Das ist die Lage: Der Landesbetrieb Straßen.NRW besteht weiter auf einer Hochkette, die Politik pocht auf Einzelleuchten am Straßenrand.

„Es kommt doch nicht darauf an, die Fahrbahn für die Autos zu beleuchten, sondern Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger zu erreichen. Und das ist am besten mit einzelnen Laternen möglich, die am Fahrbahnrand aufgestellt werden“, sagte der grüne Ratsherr Volker Schäper-Beckenbach im Verkehrsausschuss. Dagegen argumentiert der Landesbetrieb: Am Straßenrand aufgestellte Laternen könnten bei Unfällen auf der Brücke auf die Autobahn stürzen und dort großes Unheil anrichten. Die Verwaltung selbst hatte zunächst verworfen, über der Brücke erneut auf eine Hochkette zu setzen. Grund: Die Unterhaltungskosten sind viermal so hoch wie die für normale Straßenlaternen.

Weitere Gespräche sollen folgen. Ein Thema wird die Beleuchtung der Brücke wieder in der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses am 29. November sein. Bis dahin bleibt das Bauwerk unerleuchtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anwohner wundern sich: Wem gehören die wilden Pfauen in Sinsen?
Anwohner wundern sich: Wem gehören die wilden Pfauen in Sinsen?
Fehlstart abwenden - Bezirksliga-Absteiger SW Röllinghausen steht unter Druck
Fehlstart abwenden - Bezirksliga-Absteiger SW Röllinghausen steht unter Druck
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Rückruf bei Rewe: Lebensmittel birgt große Gefahren für Gesundheit
Rückruf bei Rewe: Lebensmittel birgt große Gefahren für Gesundheit

Kommentare