+
Auch zehn Jahre nach Eröffnung ist das Horizontobservatorium auf der Halde Hoheward noch immer gesperrt.

Halde Hoheward

Seit 10 Jahren ist das Horizontobservatorium gesperrt - Jetzt droht eine Klage

  • schließen

Auch zehn Jahre nach Eröffnung des Horizontobservatoriums auf der Halde Hoheward kommt das Verfahren nicht voran. Der Regionalverband Ruhr droht jetzt mit einer Klage.

Der Blick aus der Ferne auf das Horizontobservatorium auf der Halde Hoheward ist schön. Der Blick oben auf der Halde auf das graue Gerüst betrübt dagegen seit Jahren.

Im November 2008 eröffnete der stählerne Koloss auf dem Dach der  Halde in Hochlarmark. Zwei Monate später saß er wegen Rissen bereits hinter Gittern. Seitdem müssen ihn mehrere Stützpfeiler sichern.

Das Landgericht Bochum hat noch immer keinen Schuldigen

Heute - zehneinhalb Jahre nach der Sperrung hat das Landgericht Bochum noch immer keinen Schuldigen. Das sogenannte Beweissicherungsverfahren, dass spätere Hauptverhandlungen eigentlich beschleunigen soll, zieht sich unüblicherweisezieht sich länger hin, als ursprünglich gedacht.

Zwei Gutachter kamen bereits vor vier Jahren zu dem Schluss: Es gibt nicht den einen allein Schuldigen. Sowohl die Münchener Stahlbaufirma habe Fehler in der Ausführung der Schweißnaht gemacht als auch der Statiker beim Berechnen eben jener Statik.

Regionalverband Ruhr erwägt zu klagen

Alle Versuche einer außergerichtlichen Einigung oder eines Vergleichs sind bislang gescheitert. Auch deshalb erwägt der Regionalverband Ruhr mittlerweile, zu klagen. Dafür müsste das Beweissicherungsverfahren aber zunächst abgeschlossen sein.

Vermutlich wird es in einem möglichen Klageverfahren des RVR gegen beide Firmen darum gehen, wer die fünf Millionen Euro aufbringt, die der von den Gutachtern empfohlene Abriss und Neubau des Horizontobservatoriums kosten würde. Denn ein solches soll am Ende des Tages dann doch in funktionsfähiger Weise auf der Halde stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare