+
Die Feuerwehr rückte Sonntagmittag zur Charlottenburger Straße aus.

Berliner Viertel

Bewohner löscht Wohnungsbrand selbst mit dem Gartenschlauch

  • schließen

Viele Notrufe waren eingegangen: Als die Feuerwehr am Sonntagmittag am Brandort eintraf, hatte ein Bewohner schon das meiste Feuer selbst gelöscht. Aber der Schock sitzt tief. 

Update 15.21 Uhr

Auch die vermissten Katzen wurden gerettet. Wie die Feuerwehr soeben mitteilte, entdeckten die Einsatzkräfte die Tiere in der Brandwohnung. Eine Katze konnte dem Besitzer übergeben werden, das andere verschreckte Tier befreite sich aus den Armen seines Retters und versteckte sich außerhalb des Gebäudes.

Erster Alarm um 11.43 Uhr

Der erste Alarm war um 11.43 Uhr auf der Kreisleitstelle Recklinghausen eingegangen. Angesichts der vielen Anrufer herrschte zunächst Unklarheit, an welcher Straße im Berliner Viertel es brannte. Dann stellte sich heraus: Es war die Charlottenburger Straße.

Feuerwehr Recklinghausen beseitigt alle Brandherde

Als die Löschzüge der Hauptwache, dann auch aus Hochlarmark und Süd vor Ort eintrafen, war der größte Teil der Arbeit schon erledigt. Ein Bewohner hatte die Flammen mit dem Gartenschlauch gelöscht. Die Feuerwehr stellte anschließend sicher, dass wirklich kein Brandherd mehr übrig blieb und kontrollierte das gesamte Gebäude auf Rauchgase.

Wohnung ist vorerst unbewohnbar

Der Notarzt untersuchte drei Bewohner, sie bedürfen aber keiner weiteren Behandlung. Die Erdgeschosswohnung des Drei-Parteien-Hauses ist vorerst unbewohnbar. Sie wurde polizeilich versiegelt. Ein Sachverständiger wird die Brandursache untersuchen.

Am Einsatz beteiligt waren 45 Kräfte der Löschzüge Feuer- und Rettungswache, Süd, Hochlar und des Rettungsdienstes mit Notarzt und zwei Rettungswagen. 

Ein Feuer an der Forellstraße war jüngst ebenfalls glimpflich ausgegangen. Für eine andere vermisste Katze gab es ebenfalls ein Happy-End.

DRK-Einheit aus Oer-Erkenschwick registriert 500 Evakuierte am Moviepark in Bottrop.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer

Kommentare