Westfalenstraße

Zwölfjähriger schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen

RECKLINGHAUSEN - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagabend auf der Westfalenstraße. Ein zwölfjähriger Junge wurde angefahren und so schwer verletzt, dass er mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste.

Der junge Recklinghäuser spielte mit seinen Freunden Fußball. Als der Ball auf die Straße rollte, rannte der Junge hinterher. Ein 66-jähriger Autofahrer aus Recklinghausen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind mit seinem Wagen.

Der Zwölfjährige musste schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen werden. Er schwebt nicht in Lebensgefahr. Der Sachschaden, der bei dem Unfall entstanden ist, beläuft sich auf 2.000 Euro.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas (dpa-Zentralbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten -  Das sagt ein Betroffener
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten -  Das sagt ein Betroffener
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
Ein Atomkraftwerk in Waltrop? Dieser Plan war ziemlich real, sogar der Standpunkt war fix 
Ein Atomkraftwerk in Waltrop? Dieser Plan war ziemlich real, sogar der Standpunkt war fix 

Kommentare