+
am 01.02.2018 . Foto: Thomas Nowaczyk hundebesitzerin mit kot tuete im suedpark re, haufen kacke

Hundebesitzer

Hinterlassenschaften können teuer werden

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Rund 7300 Hunde sind in Recklinghausen angemeldet. Die Halter müssen darauf achten, dass ihre Tiere nicht auf Wegen, Straßen oder Wiesen ihren Kot hinterlassen. Sollte das dennoch geschehen, drohen Bußgelder, die sich jedoch individuell nach der Schwere des Verstoßes richten.

Wenn Straßen, Wege und Wiesen zur Hundetoilette werden, Herrchen oder Frauen die Hinterlassenschaft des Vierbeiners aber nicht einsammelt, dann gibt es Stunk. Außerdem kann es teuer werden: 25 Euro Bußgeld kostet den Halter der Haufen in Recklinghausen. Andere Städte wiederum machen mobil. Krefeld zum Beispiel kassiert 55 Euro und in extremen Fällen – etwa auf Spielplätzen – sogar mehr als 1000 Euro. Mit höheren Strafen will diese Stadt gegen Hundekot vorgehen.

Wie ist Ihre Meinung? Schreiben Sie uns an rzredaktion@medienhaus-bauer.de

Auch Recklinghausen kämpft gegen die unappetitlichen Häufchen. Doch oft vergeblich. Daran ändern auch die „Hundetoiletten“ nichts. Gemeint sind 34 Tüten-Spender. Sie befinden sich an beliebten „Gassiwiesen“ wie dem Kirchplatz St. Peter, am Lohtor-Ehrenmal oder dem Stresemannplatz, am Südpark und Stadtgarten. Aber wenn einer der acht Mitarbeiter des „Kommunalen Ordnungsdienstes“ den Halter nicht gerade beim „Liegenlassen“ erwischt und somit einen Zufallstreffer landet, hat er keine Handhabe. Denn den Hundekot-Gen-Test gibt es bislang nur in den USA. Tatsächlich zur Kasse gebeten werden Übeltäter darum selten. In 2017 wurde ein Bußgeld verhängt, 2018 keins.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?

Kommentare