+
Mit dem "Prinzessinnentanz" startete am Montagabend der Reigen auf dem Rathausplatz.

Rathausplatz

Tanzend in den Mai

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - So viele Prinzessinnen sind selten auf einem Fleck zu beobachten. Gleich 30 fanden sich am Montagabend auf dem Rathausplatz ein, um in den Mai zu tanzen.

Colette Thiel von der gleichnamigen Tanzschule gab dem mit Rüschen, Flügeln und Diademen gewandeten Ensemble die passenden Regieanweisungen. Die drei- bis achtjährigen Mädchen markierten den Auftakt für das große Maitanzen am Fuße des Rathauses. Die Eltern applaudierten jenseits des Flatterbandes.

Für die Jungs haben sich die Veranstalter von Tanzschule Thiel und aREna GmbH Hip-Hop und Breakdance ausgedacht. Nicht nur zugucken, sondern mitmachen ist auch beim brasilianischen Kampfsport-Tanz Capoeira angesagt.

Colette Thiel führt das Publikum dann ab 19 Uhr erstmals in die Welt des Line Dance ein. Die Besonderheit des Westerntanzes: Mann oder Frau braucht keinen Tanzpartner. Dabei ist es natürlich nicht ausgeschlossen, dass einem der passende Partner an diesem Abend über den Weg tänzelt. Möglicherweise gerade rechtzeitig zum Start der großen Tanzparty um 20 Uhr. Dann sind Discofox, Walzer und Salsa gefragt.

Die Garderobe unterliegt an diesem Abend keinerlei Vorgaben. „Erlaubt ist, was gefällt, sagt Organisator Marius Ebel von der aREna GmbH. Zum Mittanzen ist ganz ausdrücklich jeder aufgefordert. Es gehe nicht um eine Leistungsschau, betont Ebel: „Wer möchte, kann sich von erfahrenen Paaren etwas abgucken.“ Gestandene Tänzerinnen und Tänzer sind auf Podesten, die auf dem Rathausplatz aufgebaut werden, weithin zu sehen. Bei Wiebke Harders Tango-Show sind wiederum die Profis des Tanzstudios WiDance am Werke. Den Schlusspunkt setzt die Formation „Shuffled“ mit Rock’n’Roll und dem in den 1930er-Jahren entstandenen Lindy Hop. Zweimal sind die jungen Damen aus Essen bis 22 Uhr live zu erleben.

Auch wenn das Tanzen im Vordergrund steht: Gastronomische Angebote gibt es am Rande des mit Kugelbäumen eingerahmten Stein-Parketts durchaus. Was es nicht gibt, ist ein Plan B für schlechtes Wetter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau - erster Zeuge hat sich gemeldet
Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau - erster Zeuge hat sich gemeldet
Bahnübergang in Herten muss gesperrt werden - und das ist noch nicht alles 
Bahnübergang in Herten muss gesperrt werden - und das ist noch nicht alles 
Dieser Supermarkt soll im Herbst an der Halterner Straße eröffnen
Dieser Supermarkt soll im Herbst an der Halterner Straße eröffnen
18 Haushalte in Hüls haben Angst: Wie stark ist ihr Trinkwasser von Bakterien verseucht?
18 Haushalte in Hüls haben Angst: Wie stark ist ihr Trinkwasser von Bakterien verseucht?

Kommentare