+
Tatkräftige Vorsitzende: Anne Ratzing spielt und hält die entscheidende Rolle. Foto: Nowaczyk

ECA-Siedlung

Wiederbelebung ist das Ziel

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Es tut sich etwas an der Bergknappenstraße. Und zwar genau dort, wo vor drei Jahren die Filiale des Schlecker-Drogeriemarktes geschlossen wurde. "Früher pulsierte hier das Leben“, sagt Anne Ratzing, die Vorsitzende des Siedler- und Verkehrsvereins der ECA-Siedlung. Und das Leben soll nach Möglichkeit zurückkehren.

Anne Ratzing und ihr Verein wollen die 180-m²-Brache wiederbeleben – mit einem „Siedler- und Bürgertreff“. Einen Termin für die Eröffnung gibt es schon. Am Samstag, 16. Januar, sollen die Sektkorken knallen. Bis der Schaumwein fließen kann, haben die Helfer des Vereins allerdings noch einige Arbeit vor sich. An den Wänden verdrängt strahlendes Weiß das Gelb aus Schlecker-Zeiten.

Vereinsvorsitzende Anne Ratzing ist die Vorfreude anzumerken: „Unser Verein bekommt endlich ein Gesicht.“ Auch Nicht-Mitglieder sollen den Treffpunkt nutzen. An Ideen mangelt es den neuen Mietern nicht. Der Verein möchte samstags einen Mittagstisch anbieten. „Eintöpfe“, sagt Anne Ratzing. „So kenn’ ich das von früher.“ Auch Infoabende mit Beamer und Spielenachmittage stehen auf der geistigen Agenda der Siedler. Zweimal wöchentlich möchte der Verein zudem eine Sprechstunde anbieten und Bürgern bei Fragen und Problemen direkt zur Verfügung stehen.

Um die Mietkosten wieder hereinzuholen, will der Vorstand die neuen Räume auch für Veranstaltungen vermieten. Die 18 Euro Jahresbeitrag, den die derzeit 281 Mitglieder entrichten, reiche nicht aus. Die Kostenfrage spielt auch bei der Einrichtung des neuen Treffs eine Rolle. Immerhin: Tische und Stühle bekommen Anne Ratzing und ihre Mitstreiter gratis von der Gemeinde Philipp Nicolai gestellt. Auch in Sachen Besteck und Geschirr hofft der Verein auf Spender. Dringend gesucht wird zudem noch ein Elektriker. Einen solchen haben sie nicht in ihren Reihen.

Wer den Verein unterstützen möchte, erreicht Anne Ratzing unter 9 60 32 32.

Mit dem neuen Treffpunkt hofft der Club auf neue Mitglieder. „Wir wollen bekannter werden“, sagt Anne Ratzing, die die Geschicke des Vereins seit einem Jahr führt. Bislang teilten sich die Siedler mit den Taubenzüchtern der Reisevereinigung Süd Räume am Schimmelsheider Weg. Jetzt folgt der Umzug an die Hauptstraße. Dorthin, wo das Leben bald wieder etwas mehr pulsiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Dieser Mann will 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen - mit Video-Interview
Dieser Mann will 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen - mit Video-Interview
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Es summt und brummt - nur das Wetter spielt in Oer beim Honigertrag nicht immer mit
Es summt und brummt - nur das Wetter spielt in Oer beim Honigertrag nicht immer mit
Ein Hotel für seltene Brummer
Ein Hotel für seltene Brummer
Sieben Tore und eine Rote Karte im Lokalderby zwischen VfB und Oberwiese 
Sieben Tore und eine Rote Karte im Lokalderby zwischen VfB und Oberwiese 

Kommentare