Sascha Menkhaus möchte als Kandidat der AfD Bürgermeister von Recklinghausen werden.
+
Sascha Menkhaus möchte als Kandidat der AfD Bürgermeister von Recklinghausen werden.

Nachgefragt

Kommunalwahl in Recklinghausen: Fünf Fragen an Bürgermeisterkandidat Sascha Menkhaus

  • Alexander Spieß
    vonAlexander Spieß
    schließen

Auch in Recklinghausen wird am 13. September bei der Kommunalwahl gewählt. Unter anderem stimmen die Bürgerinnen und Bürger über das Amt des Bürgermeisters ab. Wir stellen alle Kandidatinnen und Kandidaten einzeln vor. Heute: Sascha Menkhaus (AfD).

  • Bei der NRW-Kommunalwahl in Recklinghausen wird auch über das Amt des Bürgermeisters abgestimmt.
  • Wir stellen im Voraus alle Kandidatinnen und Kandidaten vor.
  • Heute: Sascha Menkhaus (AfD).

Am 13. September ist es so weit. Dann dürfen die wahlberechtigten Bürger in Recklinghausen bei der Kommunalwahl auch über die Besetzung des Bürgermeisterpostens abstimmen. Sechs Kandidatinnen und Kandidaten treten hier gegen Amtsinhaber Christoph Tesche an.

Damit Sie sich ein Bild machen können, stellen wir allen Bewerber/innen im Voraus dieselben fünf Fragen. Heute befragen wir Sascha Menkhaus (AfD).

Welche Folgen wird die Corona-Krise für Recklinghausen haben und wie wollen Sie diesen begegnen?
Die Folgen der Corona-Krise und des Maßnahmenkataloges von Bundes- und Landesregierung sind bereits da und spürbar, werden aber sicherlich in den kommenden Monaten noch massiver; die Quittung bekommt der Bürger in Zukunft noch zu spüren. Frau Merkel und die Regierung Laschet haben die schlechtesten Maßnahmen ergriffen. Wir stehen für ein Ende des unsinnigen Aktionismus und eine Entlastung von Bürgern und Wirtschaft: weitere Zwangsmaßnahmen vermeiden, kein weiterer „Lockdown“, Schluss mit Verschwendung der Steuergelder, Sparkurs.

Was ist Ihrer Meinung nach die größte Tugend, die man als Bürgermeister braucht?
Redseligkeit, moralische Biegsamkeit, Parteitreue. All das haben andere Parteien im Überfluss zu bieten. Ich finde für einen Bürgermeister wichtiger ein großes Maß an Integrität und Grundehrlichkeit. Nur so lässt sich das Vertrauen der Bürger zurückgewinnen.

Wer ist Ihr Vorbild?
Wenn Sie Vorbilder in der aktuellen deutschen Politik meinen, die sind leider sehr rar gesät, da habe ich keine Vorbilder. In der Nachkriegszeit gab es gute Politiker, die das Land aufgebaut haben.

Was sind Ihre Ideen, um die Breite Straße in der City wiederzubeleben?
Die Breite Straße ist ein Symptom für das, was an vielen Stellen in Recklinghausen und anderen Städten passiert. Dabei tun gerade die großen Einkaufscenter den Innenstädten nicht gut.

Ergänzen Sie den Satz: „Wenn ich im September nicht zum Bürgermeister gewählt werde, …“

... dann gehen das Leben und die Arbeit normal weiter, ich bin kein Berufspolitiker. Allerdings geht dann im Rat die Arbeit für Recklinghausen und unsere Bürger erst richtig los.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Temposünder bekommen Schonfrist - Panzerblitzer kommt später nach Recklinghausen
Temposünder bekommen Schonfrist - Panzerblitzer kommt später nach Recklinghausen
Temposünder bekommen Schonfrist - Panzerblitzer kommt später nach Recklinghausen
Mann stiehlt Whisky und wird nur einen Tag später zu einer Haftstrafe verurteilt
Mann stiehlt Whisky und wird nur einen Tag später zu einer Haftstrafe verurteilt
Mann stiehlt Whisky und wird nur einen Tag später zu einer Haftstrafe verurteilt
Nach Coronafall an Liebfrauenschule: 43 Schüler in Quarantäne
Nach Coronafall an Liebfrauenschule: 43 Schüler in Quarantäne
Nach Coronafall an Liebfrauenschule: 43 Schüler in Quarantäne
160 Fridays-for-future-Aktivisten demonstrieren für den Klimaschutz
160 Fridays-for-future-Aktivisten demonstrieren für den Klimaschutz
160 Fridays-for-future-Aktivisten demonstrieren für den Klimaschutz
Jet-Tankstelle in Recklinghausen verschenkt 20 Liter Kraftstoff und sorgt für Mega-Stau
Jet-Tankstelle in Recklinghausen verschenkt 20 Liter Kraftstoff und sorgt für Mega-Stau
Jet-Tankstelle in Recklinghausen verschenkt 20 Liter Kraftstoff und sorgt für Mega-Stau

Kommentare