So war’s 2014: Der „junge“ Christoph Tesche feiert seine Wahl zum Bürgermeister von Recklinghausen.
+
So war’s 2014: Der „junge“ Christoph Tesche feiert seine Wahl zum Bürgermeister von Recklinghausen.

Sechs gegen Tesche: Diese Kandidaten wollen Bürgermeister/in von Recklinghausen werden

  • Ralf Wiethaup
    vonRalf Wiethaup
    schließen

In Recklinghausen werden bei der Kommunalwahl am 13. September sechs Kandidaten antreten, um Bürgermeister Christoph Tesche vom Thron zu stoßen.

  • Insgesamt stehen sieben Kandidaten für das Bürgermeister-Amt in Recklinghausen zu Wahl.
  • Amtsinhaber Christoph Tesche muss sich selbst zur Wiederwahl stellen. 
  • Gewählt wird im Rahmen der NRW-Kommunalwahl am 13. September.

Jetzt ist es offiziell: Sechs Kandidaten werden bei der NRW-Kommunalwahl am 13. September in Recklinghausen antreten, um Amtsinhaber Christoph Tesche vom Bürgermeister-Thron zu stoßen. 

Die Kandidaten sind Andreas Becker (SPD), Thorben Terwort (Grüne), Claudia Renate Klara Ludwig (UBP) und Erich Karl Burmeister (Die Linke). BeiIrina Oberpichler (Die Partei) war bis zuletzt nicht klar gewesen, ob sie die erforderlichen 156 Unterschriften für sich beibringen könnte, und von Sascha Menkhaus (AfD), einem 44-jährigen Unternehmer, wusste man bislang rein gar nichts. 

Kommunalwahl in Recklinghausen: Entscheidung muss nicht am 13. September fallen

Zur Erinnerung sei gesagt: Ob es am Abend des 13. September (nach der Kommunalwahl in Recklinghausen) tatsächlich zu einer Entscheidung kommt, ist unklar. Sollte kein Bürgermeister-Kandidat die absolute Mehrheit (mit über 50 Prozent der Stimmen) erreichen, so wird es wie 2014 zu einer Stichwahl der beiden bestplatzierten Kandidaten kommen. 

Eine Stichwahl würde dann zwei Wochen später, am 27. September, stattfinden. Eine geplante Abschaffung der Stichwahl in NRW, die die CDU/FDP-Koalition angestrebt hatte, war 2019 vom Landesverfassungsgericht gekippt worden.

Kommunalwahl: Langer Stimmzettel bei der Wahl zum Rat in Recklinghausen

Noch etwas länger wird der Stimmzettel bei der Wahl zum Rat. Wieder antreten werden die bereits aktuell in Stadtparlament vertretenen Parteien – also SPD, CDU, Grüne, UBP, Die Linke und die FDP. Neu im Rennen sind zudem die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei), die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), die Partei Holistischer Demokratie (PHD) und die Alternative für Deutschland (AfD).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kommunalwahl in Recklinghausen: Diese Kandidatinnen und Kandidaten treten im Westviertel an
Kommunalwahl in Recklinghausen: Diese Kandidatinnen und Kandidaten treten im Westviertel an
Mehr als nur ein Provisorium - das passiert in den neuen  Kindergarten-Gruppen
Mehr als nur ein Provisorium - das passiert in den neuen  Kindergarten-Gruppen
Kommunalwahl in Marl: Diese Kandidaten treten in Marl-Nord an
Kommunalwahl in Marl: Diese Kandidaten treten in Marl-Nord an
Wassersäcke tun gute Dienste - warum es trotzdem ein Problem damit gibt
Wassersäcke tun gute Dienste - warum es trotzdem ein Problem damit gibt
Lärm und Müll: Verkommt ein Parkplatz in Marl zur Partymeile?
Lärm und Müll: Verkommt ein Parkplatz in Marl zur Partymeile?

Kommentare