+
Jeder Handgriff sitzt: Udine Bernhardt und Dirk Wycisk vom THW nummerieren die Feldbetten in der Kuniberg-Halle durch.

Kuniberg-Berufskolleg

Helfer richten Flüchtlingslager her

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Für bis zu vier Wochen soll die Kuniberg-Sporthalle als Flüchtlingsunterkunft für 120 Menschen dienen. Ehrenamtliche von Technischem Hilfswerk (THW) und Rotem Kreuz (DRK) leisteten am Wochenende ganze Arbeit, damit die für Dienstag erwarteten Ankömmlinge mehr als ein Dach über dem Kopf haben.

Die Aufgaben sind klar verteilt: Die 40 THW-Kräfte aus Recklinghausen, Herten und Castrop-Rauxel sind fürs Handwerk zuständig. „Wir haben den Boden mit Folie ausgelegt, Wege markiert, Sichtschutz aufgestellt, die Feldbetten aufgebaut und verteilt“, erklärt Einsatzleiter Matthias Berger und lächelt. Drei Tage Vorbereitung für die Versorgung von 120 Menschen – das klingt für Otto Normalbürger knapp. „In Katastrophenfällen brauchen wir keine drei Stunden.“

„Vor allem gut erhaltene Kinderkleider und Spielzeug werden gebraucht“, sagt Christoph Behrenspöhler, hauptamtlicher DRK-Vorstand. Spenden und Geschenke jeder Art sollten aber keinesfalls an der Halle abgegeben werden. „Das ist nur an der Kölner Straße oder bei unseren Kleiderkammern möglich.“ Lebensmittel und Süßigkeiten werden nicht angenommen. Wer Geld spenden möchte: DRK-Konto 4 11 11 bei der Sparkasse Vest, BLZ 426 501 50, Stichwort „Flüchtlingshilfe RE“.

Während eine Gruppe die „Zimmer“ mit Buchstaben markiert, greift eine andere sich die leeren Kartons, in denen die neuen Feldbetten angeliefert wurden. „Die Liegen kommen vom DRK NRW. Das hatte aber auch nicht mehr genug, darum hat Hessen ausgeholfen“, berichtet Rotkreuzbeauftragter Ralf Straßmann. Er ist „nur“ mit einem Dutzend Kräfte im Einsatz. Und die sind vor allem mit Einkaufen beschäftigt: Pflege- und Hygieneartikel, Plastikgeschirr und Kartons stapeln sich auf Paletten. Ab Dienstag sind die DRK-Helfer rund um die Uhr gefordert. Sie assistieren den Ärzten des Gesundheitsamtes bei der Eingangsuntersuchung der Ankömmlinge, geben Pflegesets aus, sind im Schichtdienst rund um die Uhr da, um den Menschen beizustehen. Auch Malteser und Arbeiter-Samariter-Bund kommen dazu. Was die Helfer erwartet? „Wir wissen überhaupt nicht, wer kommt und wie viele“, stellt Straßmann achselzuckend fest. Aber er ist sicher: „Die Menschen werden froh sein, ein Bett und ein Dach überm Kopf zu haben.“ Für die Asylbewerber werden ab Dienstag drei Mahlzeiten am Tag angeliefert. Dazu wird in der Halle ein Bereich mit Tischen und Bänken eingerichtet. Die tatkräftigen Helfer warten nur noch auf die Anlieferung der Möbel…

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Waltroper Ausbildungsnacht: Was Gefängnis-Ausbrecher mit Ausbildung zu tun haben
Waltroper Ausbildungsnacht: Was Gefängnis-Ausbrecher mit Ausbildung zu tun haben
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Sebel erhält den „Panikpreis 2019“ - Auftritt mit Udo Lindenberg
Sebel erhält den „Panikpreis 2019“ - Auftritt mit Udo Lindenberg
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene

Kommentare