Polizei Symbolbild
+
Die Polizei in Recklinghausen sucht einen Ladendieb, der bei seiner Flucht einen Jungen angefahren und verletzt hat. (Symbolbild)

Polizei-Einsatz an der Bochumer Straße

Ladendieb auf der Flucht lässt Zwölfjährigen in Recklinghausen verletzt zurück

  • Kathrin Grochowski
    vonKathrin Grochowski
    schließen

Die Polizei in Recklinghausen sucht nach einem flüchtigen Ladendieb. Doch das ist längst nicht alles, was die Beamten dem Mann vorwerfen.

Denn auf seiner Flucht soll der Ladendieb mit einem Fahrrad einen zwölfjährigen Jungen in der Südstadt angefahren und verletzt zurückgelassen haben. Deshalb ermitteln die Beamten in Recklinghausen jetzt nicht nur wegen des Diebstahls, sondern obendrein auch wegen Unfallflucht mit Personenschaden.

Nach bisherigen Erkenntnissen passierte es am Montag (23. November) gegen 18.30 Uhr an der Sauerbruchstraße. „Der Unbekannte hat sich wohl an Getränkekisten, die draußen vor einem Getränkemarkt an der Sauerbruchstraße standen, bedient“, sagt Annette Achenbach, Sprecherin der Polizei in Recklinghausen. „Eine Person aus dem Laden hat den Diebstahl bemerkt und noch versucht, den Täter aufzuhalten.“ Doch der setzte sich auf sein Fahrrad und fuhr davon.

Wenige Meter weiter auf der Bochumer Straße erfasste der mutmaßliche Ladendieb dann einen zwölfjährigen Jungen. Doch anstatt anzuhalten und sich um den Verletzten zu kümmern, setzte der Mann seine Fahrt fort. „Das Kind musste jedoch nicht ins Krankenhaus gebracht werden, der Vater hat seinen Jungen mitgenommen“, berichtet die Polizeisprecherin weiter.

Von dem Verdächtigen fehlt bislang jede Spur. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Der Gesuchte trug einen blauen Parka mit beiger Innenseite sowie eine dunkle Arbeitshose mit Reflektoren an den Unterschenkeln. Er fuhr ein grau-silbernes Fahrrad mit Schmetterlingslenker. Zeugen, die Hinweise zu dem Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 0800/2361111 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Ausbruch: Krankenhaus im Notbetrieb - so viele Mitarbeiter sind infiziert
Corona-Ausbruch: Krankenhaus im Notbetrieb - so viele Mitarbeiter sind infiziert
Corona-Ausbruch: Krankenhaus im Notbetrieb - so viele Mitarbeiter sind infiziert
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Personal bedroht: Polizei stoppt 17 Familienmitglieder auf Corona-Intensivstation
Personal bedroht: Polizei stoppt 17 Familienmitglieder auf Corona-Intensivstation
Personal bedroht: Polizei stoppt 17 Familienmitglieder auf Corona-Intensivstation
Acht weitere Todesfälle in Recklinghausen - Inzidenz sinkt
Acht weitere Todesfälle in Recklinghausen - Inzidenz sinkt
Acht weitere Todesfälle in Recklinghausen - Inzidenz sinkt

Kommentare