Justitia (Symbolbild)
+
Am Landgericht Bochum geht es um einen Fall von bewaffnetem Drogenhandel in Recklinghausen. (Symbolbild)

Prozess am Landgericht Bochum

Mit neun Gramm Rauschgift durch Recklinghausen gerast - diese Strafe droht einem 38-Jährigen

  • Werner von Braunschweig
    vonWerner von Braunschweig
    schließen

Ein 38-jähriger Mann muss sich wegen bewaffneten Drogenhandels vor dem Landgericht Bochum verantworten. Der Mann war als Raser in Recklinghausen aufgefallen.

Vor sechs Monaten wurde ein Autofahrer nachts auf der Bochumer Straße in Recklinghausen mit neun Gramm Rauschgift in der Tasche erwischt. Auch trotz eines vollen Geständnisses drohen dem 38-Jährigen „fünf Jahre Haft plus X“. Denn in unmittelbarer Nähe zu den am 14. Juli 2020 sichergestellten 1,75 Gramm Marihuana und sieben Gramm Kokain hatten Polizeibeamte auch „griff- und einsatzbereit“ einen Totschläger, eine Dose Tierabwehrspray, eine Feinwaage und 425 Euro Bargeld entdeckt. Und bei bewaffnetem Drogenhandel steht nach dem Gesetz mindestens eine Strafe von fünf Jahre Haft im Raum.

Der Angeklagte war im Juli durch ein verkehrswidriges Raser-Manöver auf der Bochumer Straße ins Visier eines Streifenwagens geraten. Sämtliche Anhaltesignale der Polizei fruchteten nicht: Der 38-Jährige trat aufs Gaspedal, verfranzte sich bei der Verfolgungsjagd letztlich aber in einer Sackgasse – und flüchtete dann weiter in einen Schrebergarten. Dort gelang es den Beamten, den 38-Jährigen festzuhalten und zu durchsuchen. In einer Umhängetasche entdeckten die Polizisten schließlich die Drogen und die Waffen.

Im Prozess vor der 11. Strafkammer am Landgericht Bochum hat der vorbestrafte Angeklagte über seinen Verteidiger ein Geständnis abgelegt. Weil der 38-Jährige am Tatabend nachweislich unter Drogen stand, soll nun noch ein Schuldfähigkeitsgutachten erstellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verlust in Millionenhöhe: Fachmarkt Askania hat Insolvenz angemeldet
Verlust in Millionenhöhe: Fachmarkt Askania hat Insolvenz angemeldet
Verlust in Millionenhöhe: Fachmarkt Askania hat Insolvenz angemeldet
79-Jährige nach Corona-Infektion gestorben - 16 Neu-Infektionen in Recklinghausen
79-Jährige nach Corona-Infektion gestorben - 16 Neu-Infektionen in Recklinghausen
79-Jährige nach Corona-Infektion gestorben - 16 Neu-Infektionen in Recklinghausen
Streit um geforderte FFP2-Masken-Pause am Prosper-Hospital landet vor Gericht
Streit um geforderte FFP2-Masken-Pause am Prosper-Hospital landet vor Gericht
Streit um geforderte FFP2-Masken-Pause am Prosper-Hospital landet vor Gericht
Recklinghausens Partnerstadt Schmalkalden gibt Gratis-Schnelltests heraus
Recklinghausens Partnerstadt Schmalkalden gibt Gratis-Schnelltests heraus
Recklinghausens Partnerstadt Schmalkalden gibt Gratis-Schnelltests heraus
„RE leuchtet“- Entscheidung über Ersatztermin ist gefallen
„RE leuchtet“- Entscheidung über Ersatztermin ist gefallen
„RE leuchtet“- Entscheidung über Ersatztermin ist gefallen

Kommentare