+
Ein Wagen mit Recklinghäuser Kennzeichen ist in Winterberg gestrandet.

Kurioser Einsatz der Feuerwehr

Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg

  • schließen

Eine Männergruppe aus dem Kreis Recklinghausen hat im verschneiten Winterberg versucht, die Skisaison zu eröffnen, allerdings eher unfreiwillig.

  • Der Fahrer eines VW Tiguans mit Recklinghäuser Kennzeichen strandete kurioserweise auf einer Piste in Winterberg.
  • Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten anrücken, um den Wagen aus dem Schnee zu befreien.
  • Jetzt droht dem Fahrer die Übernahme der Kosten des Feuereinsatzes.

So ganz glaubt die Feuerwehr Winterberg die Geschichte nicht, die ihnen eine Männergruppe kürzlich auftischte. Demnach soll der Fahrer eines Wagens mit Recklinghäuser Kennzeichen von seinem Navigationsgerät in der Nacht zu Dienstag völlig in die Irre geführt worden sein - und zwar mitten im verschneiten Winterberg.

Gegen 4.40 Uhr blieb der Wagen auf einer Piste im Bereich des sogenannten Schneewittchenhangs stecken. Um ihn dort wegzubewegen, musste schließlich die Feuerwehr anrücken. Das zunächst beauftragte Abschleppunternehmen winkte wegen der äußeren Bedingungen ab.

Fundort ist mitten im Skigebiet

Für äußerst kurios befand Feuerwehr-Pressesprecher Jens Vogelsang den Ort, an dem der Fahrer strandete: „Das ist wirklich mitten im Skigebiet. Dort kann man eigentlich nicht so ohne Weiteres hingelangen. Eine echte Straße gibt es dort nicht.“

Um überhaupt dorthin zu gelangen, musste der VW Tiguan über den Großraumparkplatz und durch das Biathlonstadion auf die Skipiste gefahren sein – teilweise über Schotterweg und Wiesen. Auch die Polizei war am Einsatzort, doch da sich dort nicht der Eindruck aufdrängte, dass der Fahrer unter Alkohol oder Drogen stand, sah man von entsprechenden Kontrollen ab.

Fahrer drohen Kosten des Feuerwehr-Einsatzes

„Es war so, als hätte sich jemand auf einen Acker verirrt. Das mag ärgerlich sein, aber es ist nicht wirklich strafbar“, erklärte ein Polizeisprecher. Möglicherweise muss der Fahrer nun für die Kosten des Feuerwehreinsatzes aufkommen, der um 5.24 Uhr beendet war. Die Stadt werde dies prüfen, wenn alle Berichte vorliegen.

Nach Angaben der zuständigen Autobahn-Polizei Münster sind bei einem Unfall auf der L511 in Recklinghausen am späten Dienstagabend (3.12.) vier Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Alle kamen aus Herten.

Uwe Kiskers wird seit 30 Jahren gestalkt. Hat es mit demUrteil ein Ende?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Stadt Essen mit Anleitung: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Stadt Essen mit Anleitung: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Busbahnhof Herten-Mitte gesperrt - Teil der Betondecke kracht zu Boden
Busbahnhof Herten-Mitte gesperrt - Teil der Betondecke kracht zu Boden
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke

Kommentare