+
Recklinghausen, Kolumbarium auf dem Nordfriedhof. Neue Kolumbariumplatze wurden eingerichtet. Foto: J. Gutzeit

Nordfriedhof

Neues Kolumbarium ist gefragt

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Schon seit März finden die ersten Bestattungen im neuen Kolumbarium auf dem Nordfriedhof statt. Mit der Angebotserweiterung reagiert die Stadt auf einen wachsenden Trend: Immer mehr Angehörige wünschen sich pflegeleichte Ruhestätten.

Den Mitgliedern im KSR-Betriebsausschuss wurde die neue Urnenwand nun vorgestellt. Sandra Pawlowski von den Kommunalen Servicebetrieben Recklinghausen (KSR) hat nachgerechnet. 42 Prozent der Bestattungen auf den acht kommunalen Friedhöfen entfallen mittlerweile auf Varianten, die keinerlei Pflege bedürfen. Das sind Rasengräber, Baumbestattungen und die Beisetzung von Urnen in sogenannten Kolumbarien.

Auf dem Nordfriedhof waren die Kapazitäten in den aus Ruhrsandstein errichteten Wänden bereits erschöpft. 311 der 312 Kammern sind dort belegt. Mittlerweile gibt es gleich nebenan einen baugleichen Anbau mit weiteren 168 Kammern. Schon jetzt sind mehrere Kammern des neuen Abschnitts vergeben. Seit März haben bereits acht Beisetzungen stattgefunden. 135.000 Euro investierte die Stadt in den Ausbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht

Kommentare