Paulusanger

Stadt steigt in die Vermarktung ein

RECKLINGHAUSEN - Die Anwohnerklage ist vom Tisch, der Weg frei für das wohl ambitionierteste Stadtentwicklungsprojekt in Recklinghausen, den „Paulusanger“. Die Stadt ist jetzt in die Vermarktung des rund zwei Hektar großen, neuen Quartiers am Rande der Altstadt eingestiegen. Dabei zeigt sich: Das Interesse ist riesig.

„Derzeit gibt es 420 private Interessenten und etwa 50 Investoren, Bauträger und Architekten, die ihr Interesse bekundet haben“, sagt der Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung, Axel Tschersich. Ab Ende Juni verschickt die Stadt an diese Bewerber Fragebögen, in denen Details zum Bau-Interesse abgefragt werden. „Ab Ende August werden wir die Bögen auswerten. Auf dieser Grundlage werden dann die Entscheidungen im Vergabeverfahren gefällt. Erst dann entscheidet sich beispielsweise, ob Grundstücke einzeln vergeben oder Baugruppen gebildet werden“, erklärt Axel Tschersich.

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe der RECKLINGHÄUSER ZEITUNG.

Die modernen Stadthäuser werden sich zwei- bis dreigeschossig zu beiden Seiten einer Allee aufreihen. In die Allee – nur einen Steinwurf von der Altstadt entfernt – sollen auch autofreie Ruhezonen eingearbeitet werden. Vorbild für die architektonische Gestaltung des neuen Viertels waren die Entwürfe moderner Amsterdamer Grachtenhäuser. Am Eingang zum Quartier wird auch Geschoss-Wohnungsbau möglich werden. Die Grundstücksgrößen für die Stadthäuser werden bei 120 Quadratmetern im Norden und 150 Quadratmetern im Süden liegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Aktueller Einsatz: Polizei postiert sich um Wall in Recklinghausen - vereinzelte Kontrollen
Aktueller Einsatz: Polizei postiert sich um Wall in Recklinghausen - vereinzelte Kontrollen
Aktueller Einsatz: Polizei postiert sich um Wall in Recklinghausen - vereinzelte Kontrollen
29 neue Coronafälle - 94 Todesfälle in Recklinghausen
29 neue Coronafälle - 94 Todesfälle in Recklinghausen
29 neue Coronafälle - 94 Todesfälle in Recklinghausen
Park- und Temposünder: Die Einnahmen der Stadt Recklinghausen gehen in die Millionen
Park- und Temposünder: Die Einnahmen der Stadt Recklinghausen gehen in die Millionen
Park- und Temposünder: Die Einnahmen der Stadt Recklinghausen gehen in die Millionen
Angeklagter Lars H. gilt als voll schuldfähig - Gutachten fällt äußerst streng aus
Angeklagter Lars H. gilt als voll schuldfähig - Gutachten fällt äußerst streng aus
Angeklagter Lars H. gilt als voll schuldfähig - Gutachten fällt äußerst streng aus
RKI fordert mehr Homeoffice - Mareike Graepel gibt Tipps
RKI fordert mehr Homeoffice - Mareike Graepel gibt Tipps
RKI fordert mehr Homeoffice - Mareike Graepel gibt Tipps

Kommentare