1 von 1

Einsatz an der Herner Straße

Neue Schlachthofbrücke ist da - Bahnverkehr läuft ab Montag wieder normal

  • schließen

Die neue Eisenbahnbrücke ist am Mittwoch planmäßig über die Herner Straße eingeschoben worden. Viele Schaulustige verfolgten den Einsatz.

  •  Die neue Schlachthofbrücke wurde am Mittwoch über die Herner Straße eingeschoben.
  • Das Großvorhaben mit Kosten in Höhe von rund drei Millionen Euro dauerte 19 Minuten und verlief nach einigen Verzögerungen am Mittwochmorgen ab dem Mittag nach Plan.
  • Montag ab 5 Uhr sollen die ersten Züge wieder über die Bahnstrecke rollen und die Sperrung zwischen dem Hauptbahnhof und dem Bahnhof Süd aufgehoben werden.

Nach jahrelanger Vorarbeit, Abriss der alten 152 Jahre alten Schlachthofbrücke, etlichen Straßensperrungen und aktueller Sperrung der Bahnstrecke zwischen dem Hauptbahnhof und dem Bahnhof Süd war es am Mittwoch endlich soweit: Die neue Schlachthofbrücke wurde über die Herner Straße eingeschoben.

Ingenieure und Interessierte verfolgen den Einsatz

Dass das Großvorhaben mit einem Auftragsvolumen von rund drei Millionen Euro nicht alltäglich ist, zeigt sich nicht nur an den gestandenen Ingenieuren, die mit gezückten Smartphones das Geschehen dokumentieren, sondern auch an den etwa 60 Interessierten, die das Spektakel verfolgen.

Nach einer Verzögerung wegen starker Regenfälle zum Wochenbeginn, verlief am Mittwochmittag schließlich alles nach Plan: 19 Minuten von 13.08 Uhr bis 13.27 Uhr dauerte der Einsatz - dann war die Brücke mit einer Geschwindigkeit in Zeitlupe von 0,095 km/h über die 30 Meter lange Wegstrecke befördert und über die Herner Straße eingeschoben.

Neue Schlachthofbrücke wird über die Herner Straße eingeschoben

Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben.
Die neue Schlachthofbrücke wird im Zeitlupentempo über die Herner Straße eingeschoben. © Ralf Wiethaup

Per Fernsteuerung lenkte Marcel Braam das „Tausendfüßler“ genannte Riesengefährt, das die 1300 Tonnen schwere Betonbrücke an den vorgesehenen Platz trug. Und damit war er der Herr über 1040 Pferdestärken und 48 Achsen, von denen jede bis zu 40 kg tragen könnte. Was bedeutet: Der motorisierte Lastenesel, der eigentlich SPMT (Self-Propelled Modular Transporter) heißt, hätte auch noch gut 600 Tonnen mehr stemmen können. 

Montagmorgen sollen die Züge über die Brücke fahren

Der Wiedereröffnung der derzeit gesperrten Bahnstrecke steht nach derzeitigem Stand nichts im Wege. Am Montag, 25. November, ab 5 Uhr sollen die Züge über die neue Brücke rollen.

Bis dahin müssen noch vier große Betonflügel per Kran eingehoben werden. Zeitgleich haben die Arbeiter bereits mit der Verfüllung an den Seiten der Brücke begonnen. 

Noch bis Montag müssen Pendler auf den Schienenersatzverkehr zurückgreifen. Hier sind alle wichtigen Infos über die Sperrung im Überblick.

Wegen des Auftrags einer neuen Fahrbahnplatte aus Stahl auf der Autobahnbrücke der A43 wird die Akkoallee am Sonntag, 24. November, ganztägig gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare