Streit unter Nachbarn

44-Jähriger stirbt nach Treppensturz

RECKLINGHAUSEN - Ein handfester Streit zwischen zwei Nachbarn (32 und 44 Jahre alt) fand am Mittwochabend an der Wildermannstraße ein tragisches Ende. Im Handgemenge stürzte der 44-Jährige die Treppe im Hausflur eines Mehrfamilienhaus hinunter und verstarb unmittelbar vor Ort.

Bereits vor dem Mehrfamilienhaus hatte der Streit begonnen, es kam zu Handgreiflichkeiten. Der 32-Jährige konnte zu seiner Frau und seiner siebenjährigen Tochter in die Wohnung flüchten. Sein Kontrahent gab jedoch nicht nach und versuchte, gewaltsam in die Wohnung des Nachbarn zu gelangen. Es kam zu einem erneuten Handgemenge. Der angetrunkene Angreifer stürzte die Treppe im Hausflur hinunter und erlag sofort seinen Verletzungen.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung erklären die Recklinghäuser Polizei und die Bochumer Staatsanwaltschaft, dass die konkrete Ursache für den Treppensturz noch nicht feststeht. Die Ermittlungen dauern an. Der 32-Jährige wurde zunächst festgenommen, aber schon am Donnerstag in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rubriklistenbild: © Polizei NRW

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Das Waltroper Muschelauto ist ein Fall für die Schrottpresse
Das Waltroper Muschelauto ist ein Fall für die Schrottpresse
35-Jährige seit drei Wochen vermisst: Schwester spricht über geheimnisvolle Nachricht 
35-Jährige seit drei Wochen vermisst: Schwester spricht über geheimnisvolle Nachricht 

Kommentare