Prächtige Bilder zaubert die „Zunft Müüs“ beim 66. „Fest der Feste“ im Bürgerhaus Süd auf die Bühne. Die Tänzerinnen und Tänzer sorgten für eine der rasanten Darbietungen, die bejubelt wurden.
+
Prächtige Bilder zaubert die „Zunft Müüs“ beim 66. „Fest der Feste“ im Bürgerhaus Süd auf die Bühne. Die Tänzerinnen und Tänzer sorgten für eine der rasanten Darbietungen, die bejubelt wurden.

KG Poahlbürger

Volles Haus beim 66. "Fest der Feste"

  • vonUlrich Nickel
    schließen

RECKLINGHAUSEN - Es bleibt dabei: Die Karnevalsgesellschaft Poahlbürger bleibt ein Garant für Sitzungskarneval vom Allerfeinsten. Bei der 66. Auflage des Veranstaltungsklassikers "Fest der Feste" im ausverkauften Bürgerhaus Süd präsentierte Präsident Reinhard Lackmann ein echtes Top-Programm.

Dass die Poahlbürger ein Näschen für ein attraktives Programm haben, hat sich längst auch über die Stadtgrenzen hinweg herumgesprochen. Dabei überlassen die Lackmann & Co. nichts dem Zufall. Zwei Jahre im Voraus plant Literat Helmut Lang, für den das „Fest der Feste“ das Aushängeschild des Karnevals im Kreis Recklinghausen ist, ein Sitzungsprogramm. Auch in diesem Jahr gelang es ihm, echte Könner ihres Faches zu verpflichten. Gleich zum Auftakt sorgte die KG Treuer Husar Blau-Gelb von 1925 aus der Narrenhochburg Köln für prachtvolle Bilder auf der Bühne. Mit 150 Akteuren zog das Tanzkorps ein. Lang wertete das als ein Zeichen der Wertschätzung für das „Fest der Feste“. „Die Husaren messen unserer Veranstaltung offenbar große Bedeutung bei“, freute sich der Poahlbürger-Literat. Den Nerv des Publikums traf auch der „Kölsche Landmetzger) alias Matthias (Mac) Kalenberg. Seit fast 20 Jahren ist er mit Gesang, Slapstick und Parodien berühmter Künstler vor allem auf den närrischen Bühnen des Rheinlands unterwegs. Am Samstagabend begeisterte er im Bürgerhaus vor allem mit seiner Nummer als Joe Cocker. Gestik, Mimik und Gesang waren nicht weit vom Original entfernt, entsprechend groß fiel der Applaus aus. Da wähnte Präsident Lackmann den Kölner Gürzenich längst in der Recklinghäuser Südstadt und sagte gleich den nächsten Höhepunkt an. Die „Zunft Müüs“, der Karnevalsgesellschaft Fidele Zunftbrüder von 1919 e.V. in Köln, wirbelte mit unbändiger Energie über die Bühne. Spätestens als die Truppe zum Helene-Fischer-Hit „Atemlos“ Vollgas gab, ging im Bürgerhaus so richtig die Post ab. Und auch danach war bei den Besuchern gute Kondition gefragt. Mit jecken Tönen aus Köln begeisterte die Band „De Nüggele“, die Tanzgruppe „Die Schlebuscher“ und die Musikgruppe Zollhuus-Colonia ergänzten das abwechslungsreiche Programm. Beendet war der Abend damit aber noch lange nicht. Im Foyer des Bürgerhauses legte Lokalmatador DJ Stefan Gerstmeier auf und natürlich gab es auch diesmal wieder um 3 Uhr in der Früh die traditionellen Rühreier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum  der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder

Kommentare