Ein 20-Jähriger hat einen Unfall in Recklinghausen gebaut.
+
Ein 20-Jähriger hat einen Unfall in Recklinghausen gebaut.

Beifahrer wird ins Krankenhaus transportiert

20-Jähriger kollidiert nach Ausweichmanöver mit Verkehrsschild, Auto und Hausecke

Nach einem Unfall an der Reginastraße in Röllinghausen ist ein Beifahrer leicht verletzt worden. Der Autofahrer musste seinen Führerschein abgeben.

  • Autofahrer kollidert nach Ausweichmanöver mit parkendem Auto
  • Beifahrer wird ins Krankenhaus transportiert
  • Polizei ordnet Blutprobe an

An der Kreuzung Reginastraße/Lansingfeld ist es am Freitag gegen 15.30 Uhr zu einem Unfall mit einem leichtverletzten Beifahrer (16) und einem größerem Blechschaden gekommen. Der Beifahrer musste in das Elisabeth-Krankenhaus transportiert werden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ist ein 20-jähriger Autofahrer aus Recklinghausen an der Kreuzung Reginastraße/Lansingfeld nach einem Ausweichmanöver mit seinem Wagen links in die Reginastraße abgebogen. Er habe fälschlicherweise angenommen, dass ein herannahendes Fahrzeug vorfahrtsberechtigt sei.

Fahrer aus Recklinghausen kollidierte mit Pkw

Beim Abbiegen auf die Reginastraße touchierte der Fahrer zunächst ein Verkehrsschild und kollidierte danach mit einem parkenden weißen Renault Traffic. Der Renault ist durch den Aufprall noch in den dahinter parkenden silbernen Audi A6 geschoben worden und der Audi wiederum in eine Hausecke an der Ortlohstraße 40.

In Folge dieses Unfalls fuhr der 20-Jährige auf die gegenüberliegende Straßenseite, kollidierte dort mit einer weiteren Hausecke an der Reginastraße 5 und kam erst dann zum Stillstand.

Führerschein wird eingezogen

Bei dem Unfall lösten die Frontairbags des Wagens aus. Die angerückte Polizei, die kürzlich zu einem tierischen Einsatz gerufen wurde, nahm den 20-Jährigen mit auf die Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Auf Wunsch des jungen Fahrers wurde das verunfallte Auto abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Reginastraße und die Kreuzung an der Ortlohstraße gesperrt werden.

Nach einem Formfehler in dem neuen Bußgeldkatalog müssen viele Verfahren neu aufgerollt werden. Ob Temposünder auf mildere Strafen hoffen können, ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie

Kommentare