Brücke über die Theodor-Körner-Straße
+
Der Brücke über die Theodor-Körner-Straße geht es nun an den Kragen.

Neubau der Autobahnbrücke

A 43-Auffahrt in Hochlarmark ab Samstag bis Februar gesperrt

Autofahrer müssen in den kommenden Tagen und Wochen mit Behinderungen im Bereich der Auffahrten zur A 43 rechnen - bis Februar.

Die Auffahrt auf die A 43 in Fahrtrichtung Münster ist an der Theodor-Körner-Straße ab Samstag, 5. Dezember, nicht mehr möglich. Nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW bleibt die Anschlussstelle bis voraussichtlich Mitte Februar gesperrt.

Der Grund für die Sperrung ist der sechsstreifige Ausbau der A 43. Konkret geht es um die Vorarbeiten für den Bau einer neuen Autobahnbrücke. Eine Umleitung wird für die Fahrzeuge auf der Autobahn mit rotem Punkt über das Autobahnkreuz Recklinghausen ausgeschildert. Der auffahrende Verkehr möge der blau beschilderten Bedarfsumleitung folgen, rät Straßen.NRW.

Autoverkehr zwischen Autobahn und Dieselstraße einspurig

Wegen Kanalarbeiten läuft der Verkehr auf der Theodor-Körner-Straße zwischen Autobahn und Dieselstraße zudem nur einspurig. Die Ein- und Ausfahrten zur Diesel- und Richardstraße werden ebenfalls gesperrt – Letztere aber nur bis zum 21. Dezember.

Zu einer weiteren Sperrung kommt es am Sonntag, 6. Dezember, auf der Anschlussstelle Recklinghausen/Herten, diesmal in Fahrtrichtung Wuppertal. Gesperrt wird zwischen 9 Uhr und 11 Uhr die Auffahrt nach Wuppertal und die Ausfahrt in der Zeit von 11 Uhr bis 13 Uhr von der A43 in Richtung Wuppertal auf die Akkoallee. Die Sperrung erfolgt wegen des Einbaus von Induktionsschleifen. Rettungsfahrzeuge im Einsatz können passieren.

Kürzlich steckte ein Kran an der Theodor-Körner-Straße fest. Ein Kran versuchte Stunden, das Fahrzeug zu bergen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Ausbruch: Krankenhaus im Notbetrieb - so viele Mitarbeiter sind infiziert
Corona-Ausbruch: Krankenhaus im Notbetrieb - so viele Mitarbeiter sind infiziert
Corona-Ausbruch: Krankenhaus im Notbetrieb - so viele Mitarbeiter sind infiziert
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Personal bedroht: Polizei stoppt 17 Familienmitglieder auf Corona-Intensivstation
Personal bedroht: Polizei stoppt 17 Familienmitglieder auf Corona-Intensivstation
Personal bedroht: Polizei stoppt 17 Familienmitglieder auf Corona-Intensivstation
Neue Betrugsmasche: Vermeintliches Gesundheitszentrum will Versicherungen andrehen
Neue Betrugsmasche: Vermeintliches Gesundheitszentrum will Versicherungen andrehen
Neue Betrugsmasche: Vermeintliches Gesundheitszentrum will Versicherungen andrehen

Kommentare