Mann steckt Portemonnaies in Jackentasche
+
Ein tatverdächtiger Ladendieb muss ins Gefängnis.

Beschleunigtes Verfahren

45-Jähriger nur einen Tag nach Ladendiebstahl zu Haftstrafe verurteilt

Ein Mann (45) ohne festen Wohnsitz ist am Dienstag beim Ladendiebstahl erwischt und in einem beschleunigten Verfahren nur einen Tag später verurteilt worden.

Gegen 17.40 Uhr betrat der 45-Jährige am Dienstag nach Angaben der Polizei ein Elektronikgeschäft an der Löhrhofstraße und ließ dort mehrere Haartrimmer, Ladekabel und Bluetooth-Boxen mitgehen. Vor dem Geschäft drückte er das Diebesgut einem zweiten Tatverdächtigen in die Hände.

Nur hatten die beiden Tatverdächtigen offenbar nicht bemerkt, dass sie während ihrer Tat von aufmerksamen Zeugen beobachtet worden waren. Die Zeugen sprachen die Männer an, daraufhin flüchtete einer der Tatverdächtigen. Der andere Mann hingegen konnte von den Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden und wurde von dem Beamten vorläufig festgenommen.

Nach Diebstahl in Recklinghausen direkt verurteilt

Dass es nach diesem Diebstahl sehr schnell zu einer Verurteilung kommt - damit hat der Tatverdächtige wohl nicht gerechnet. Ein beschleunigtes Verfahren, das auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum durchgeführt wurde, machte es möglich. So ist der Tatverdächtige nur einen Tag später, am Mittwoch durch von einem Haftrichter des Amtsgericht Recklinghausen zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt worden.

Zweiter Tatverdächtige trug dunkle Kleidung und ein Bandana

Der zweite Tatverdächtige wird von den Zeugen wie folgt beschrieben: männlich, ca. 1,70 Meter groß, normale Statur. Er trug ein schwarzes T-Shirt, eine schwarze Hose, helle Turnschuhe und ein Bandana-Tuch vor dem Mund. Hinweise durch weitere Zeugen ist unter Tel. 0800 2361 111 möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Querdenker treffen sich am Recklinghäuser Rathaus
Corona-Querdenker treffen sich am Recklinghäuser Rathaus
Corona-Querdenker treffen sich am Recklinghäuser Rathaus
23 neue Infektionsfälle in Recklinghausen, Inzidenz liegt aktuell bei 132
23 neue Infektionsfälle in Recklinghausen, Inzidenz liegt aktuell bei 132
23 neue Infektionsfälle in Recklinghausen, Inzidenz liegt aktuell bei 132
Corona-Sünder in Recklinghausen: Geduld der Ordnungshüter ist endlich
Corona-Sünder in Recklinghausen: Geduld der Ordnungshüter ist endlich
Corona-Sünder in Recklinghausen: Geduld der Ordnungshüter ist endlich
Randalierer am Werk: Bergbau-Exponate in Recklinghausen mutwillig zerstört
Randalierer am Werk: Bergbau-Exponate in Recklinghausen mutwillig zerstört
Randalierer am Werk: Bergbau-Exponate in Recklinghausen mutwillig zerstört
Graffiti: Aufklärungsquote liegt bei 9,9 Prozent
Graffiti: Aufklärungsquote liegt bei 9,9 Prozent
Graffiti: Aufklärungsquote liegt bei 9,9 Prozent

Kommentare